Mehrkornbrot a la Frollein…zuckerfrei, Low Carb, Lchf und Keto

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Ich bin gerade dabei meine Vorratsschränke zu durchforsten und dabei fielen mir einige Mehle und Samen in die Hände, die dort schon seit einiger Zeit unberührt standen.
Zuerst hatte ich ja vor etwas Süßes daraus zu backen, aber während dem Abwiegen kam mir die Idee mit dem Brot. Aktuell esse ich mittags am liebsten mal eine belegte Stulle oder auch mal ein Marmeladenbrot.
Ich hab also etwas herumexperimentiert und heraus kam ein tolles Mehrkornbrot wie aus der Backstube. Es schmeckt sehr fein und hat auch diesen Touch von leichtem Sauerteig. Ich liebe es. ❤

46523760_1977031399039609_3018878627698704384_n

Für 1 Brot braucht man:
40 g Mandelmehl*
30 g Leinmehl*
25 g Kokosmehl*
25 g Flohsamenschalen*
20 g Leinsamen, geschrotet
15 g Hanfsamen
10 g Chiasamen*
8 g Backpulver*
8 g Salz
5 g Zitrusfaser*
3 g Brotgewürz*
250 g Quark
2 Eier Gr. L
2 El. Essig
100 ml Wasser
etwas Sesam zum Bestreuen

  • Alle trockenen Zutaten abwiegen und in eine Schüssel geben.
  • Quark, Ei und Essig verrühren.
  • Die trockenen Zutaten zusammen mit dem Wasser zufügen und verrühren.
  • Mit feuchten Händen einen ovalen Brotlaib formen.
  • Mit einem Messer ein paar Mal quer einschneiden.
  • Mit dem Sesam bestreuen.
  • Bei 175 Grad Umluft für ca. 60 Minuten backen.
  • Die Ofentüre während des Backvorgangs nicht öffnen!
  • Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Viel Spaß beim Nachbacken…und guten Appetit.

46949303_1977031312372951_5911477305565249536_n

47192616_2168442923376757_9135640067044278272_n

Wenn euch mein Mehrkornbrot Rezept gefällt, dann freue ich mir sehr über ein Like. Gerne könnt ihr mir auch auf dem Blog, Facebook oder Instagram folgen. So verpasst ihr kein Rezept mehr und erfahrt sofort alle Neuigkeiten.
Für mehr Details meiner Ernährung, könnt ihr mir gerne auf Instagram folgen. Da nehm ich euch in meinen Stories täglich ein wenig in meinen Keto und Low Carb Abnehm-Alltag mit und gebe auch den ein oder anderen Tipp dazu. 😉

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

 

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn ihr über die Links bestellt, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

Weihnachtlicher Gewürzkuchen… zuckerfrei, Low Carb, Lchf und Keto

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Pünktlich zum 1. Adventswochenende gibt es bei mir einen leckeren Gewürzkuchen, der auch allen Nichtketomenschen schmeckt. Ich habe dafür ein Rezept aus meiner Lehrzeit lowcarbisiert und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Es schmeckt wunderbar weihnachtlich…

46525921_1971919899550759_3411975230292230144_n

Zutaten für eine 26er Springform:
125 g Butter
20 g Low Carb Süße Kristallin*
4 Eier Gr. M
200 g gemahlene Haselnüsse
50 g Mandelmehl*
20 g Kokosmehl*
10 g Fiber Husk*
15 g Backpulver*
10 g Lebkuchengewürz
150 ml flüssige Sahne

ca. 50 -70 g Schokoladenzauber nach Wahl*

  • Den Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.
  • Eine Springform mit Backpapier auslegen.
  • Die Butter mit dem Gewürz und der Süße aufschlagen.
  • Die Eier nach und nach unterrühren.
  • Restliche Zutaten unterrühren und in die Form füllen.
  • Glattstreichen.
  • Für ca. 25 Minuten backen.
  • Aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  • Den Schokoladenzauber schmelzen und auf dem Kuchen verteilen.
  • Die Schokolade fest werden lassen.

Viel Spaß beim Nachbacken…und guten Appetit.

46831040_1971919846217431_7950109865056141312_n

46837231_1971919986217417_5148188821665349632_n

Wenn euch mein Gewürzkuchen Rezept gefällt, dann freue ich mir sehr über ein Like. Gerne könnt ihr mir auch auf dem Blog, Facebook oder Instagram folgen. So verpasst ihr kein Rezept mehr und erfahrt sofort alle Neuigkeiten.
Für mehr Details meiner Ernährung, könnt ihr mir gerne auf Instagram folgen. Da nehm ich euch in meinen Stories täglich ein wenig in meinen Keto und Low Carb Abnehm-Alltag mit und gebe auch den ein oder anderen Tipp dazu. 😉

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

 

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn ihr über die Links bestellt, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

!!! Aktueller Rabattcode !!!
Bei Dr. Almond bekommt ihr mit dem Code „ALMOND10“ einen Rabatt von 10% auf eure Erstbestellung.

Chocolate Brownies …zuckerfrei, Low Carb, Lchf und Keto

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Der Sommer macht erstmal etwas Pause. Es hat die letzten zwei Tage deutlich abgekühlt. Genau richtig für ein leckeres schokoladiges Rezept oder?

40129694_306218266628529_2523517195930042368_n

Heute gibt es Chocolate Brownies. Natürlich wie immer zuckerfrei und ganz easypeasy zu backen.
Ihr braucht für 16 Stück:

150 g Butter
10 g Low Carb Süße Kristallin*
3 Eier Gr. M
1 Tl. lösliches Kaffeepulver
125 g Schokoladenzauber Zartbitter*
20 g Kakaopulver
100 g Mandelstaub*
1/2 Tl. Zimt

Dekor:
etwas geriebene zuckerfreie weiße Schokolade aus Schokoladenzauber Joghurt Quark*
etwas aufgelösten Schokoladenzauber Vollmilch*

  • Die Butter mit der Low Carb Süße und dem Kaffeepulver aufschlagen.
  • Die Eier unterrühren.
  • Die Schokolade auflösen und unter die Buttermasse rühren.
  • Mandelstaub, Zimt und Kakaopulver unterheben.
  • Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Form streichen.
  • Bei 160 Grad Umluft ca. 20 Minuten backen.
  • Auskühlen lassen.
  • Nach Lust und Laune mit Schokolade dekorieren.

40064508_222162398647266_3809339028923219968_n

40063651_519879288457092_75815505738334208_n

40061648_451353935377306_7527402748606676992_n

Viel Spaß beim Nachbacken…

Wenn euch mein Rezept gefällt, dann freue ich mir sehr über ein Like. Gerne könnt ihr mir auch auf dem Blog, Facebook oder Instagram folgen. So verpasst ihr kein Rezept mehr und erfahrt sofort alle Neuigkeiten.
Wenn ihr euch für mehr Details meiner Ernährung interessiert, könnt ihr auf Instagram meine Stories verfolgen. Da nehm ich euch ein wenig in meinen Keto Alltag mit und gebe auch den ein oder anderen Tipp dazu.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

 

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn ihr über die Links bestellt, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

!!! Aktuelle Rabattcodes !!!
Bei Dr. Almond bekommt ihr mit dem Code „ALMOND10“ einen Rabatt von 10% auf eure Erstbestellung.

{Pistazienliebe} Cornetti mit Pistazienmarzipanfüllung… zuckerfrei, Low Carb, Lchf und Keto

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Heute gibt es ein leckeres Low Carb „Blätterteig“ Rezept…
Es ist etwas aufwendiger als sonst, aber der Mehraufwand lohnt sich. Allerdings sollte euch von vorneherein klar sein…man darf diese Hörnchen nicht mit der Highcarbvariante vergleichen, denn man bekommt den Blätterteig nicht so fluffig luftig hin. Für mich ist es jedoch eine ganz gute Alternative und mir schmeckt das Gebäck sehr gut. Die Herstellung erfordert jedoch etwas Geschick und ist eher für fortgeschrittene Hobbybäcker geeignet. 😉

29134327_1864823286871215_922166753_n

Dann legen wir mal los…

Zutaten für 12 Hörnchen:

1 Packung Mandelbrioche*
1 Beutel Trockenhefe
1 gestr. Tl. Zucker zum aktivieren der Hefe (baut sich vollständig ab!!!)
1 Ei
2 Eigelb
250 ml warmes Wasser

250 g Butter

zum Ausrollen etwas Bambusfaser

100 g Mandelstaub*
100 g Pistazienmus Premium*
10 Tropfen Pure Flavour Bittermandel*
8 – 10 g LC Süße Kristallin*
2 Eiweiss
2 El. gehackte Pistazien

optional:
etwas Schokoladenzauber
2 – 3 El. gehackte Pistazien

  • Die Hefe mit dem Zucker und dem Wasser in einer Schüssel verrühren und abdecken.
  • Abgedeckt 30 Minuten ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Butter zu einem 1 cm dicken Quadrat ausrollen.
  • Mandelbriochemischung, Ei und Eigelbe zu dem Hefewasser geben.
  • Alles miteinander verrühren.
  • Den Teig zu einem Quadrat formen und 20 Minuten kühlen.
  • Mit Hilfe der Bambusfaser den Teig zu einem großen Quadrat ausrollen. (35×35 cm)
  • Das Butterquadrat ein klein wenig glatt rollen.
  • Die kleine Butterplatte auf die größere Teigplatte legen und die Teigplatte an den Ecken wie einen Briefumschlag um die Butter herum zusammen falten.
  • Die Teigränder dabei etwas übereinander legen und gut zusammendrücken.
  • Anschließend die Teigplatte zunächst mit dem Rollholz etwas flach drücken und dann ausrollen damit die Butter im Teig nicht bricht.
  • Der Teig wird nun rechteckig ausgerollt und in Drittel zusammengeklappt, so das 3 Schichten entstehen.
  • Dann wird der Teig abgedeckt und kommt für 20 Minuten in den Kühlschrank.
  • Jetzt rollt man den Teig erneut rechteckig aus, allerdings nicht die eingeklappten Seiten, sondern man dreht ihn und rollt länglich zu den offenen Kanten aus.
  • Das längliche Rechteck wieder in Dritteln zusammenlegen und 20 Minuten kühlen.
  • Diesen Vorgang noch 3 mal wiederholen und jedesmal dabei den Teig zu den offenen Kanten ausrollen.
  • Dazwischen immer wieder 20 Minuten kühlen.
  • Nach dem letzten Kühlen den Teig zu einem langen Rechteck ausrollen. (ca. 72 x 22cm)
  • Das ausgerollte Rechteck auf der langen Seite in 6 x 12 cm Stücke schneiden.
  • Jedes Stück nochmal diagonal durchschneiden, so das 12 Dreiecke entstehen.
  • Mandelstaub, Pistazienmus, geh. Pistazien, Bittermandelaroma, Süße und Eiweisse verrühren.
  • Auf den Dreiecken verteilen.
  • Dreiecke von der breiten Seite her aufrollen und mit dem Schluss nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
  • Die Enden leicht gerundet biegen.
  • Bei 150 Grad Umluft für ca. 45 Minuten backen.
  • Die Hörnchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  • Wer mag, kann sie in Schokoladenzauber tunken und mit gehackten Pistazien bestreuen.

Guten Appetit…lasst es euch schmecken.

29019862_1864823326871211_1758103667_n

29134501_1864823220204555_1335408461_n

29019907_1864823176871226_629626002_n

Wenn euch mein Rezept gefällt, dann freue ich mir sehr über ein Like. Gerne könnt ihr mir auch auf dem Blog, auf Facebook oder Instagram folgen. So verpasst ihr kein Rezept mehr und erfahrt sofort alle Neuigkeiten.
Wenn ihr euch für mehr Details meiner Ernährung interessiert, könnt ihr auf Instagram meine Stories verfolgen. Im Moment beantworte ich da täglich ein paar Fragen über die ketogene Ernährung und das Abnehmen, die mir sehr häufig gestellt werden und gebe auch den ein oder anderen Tipp dazu.
Und ihr seht auch das ein oder andere österliche Backexperiment. 😉

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn ihr über die Links bestellt, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

!!! Aktueller Rabattcode !!!
Bei Dr. Almond bekommt ihr mit dem Code „ALMOND10“ einen Rabatt von 10% auf eure Erstbestellung.

{Pistazienliebe} Ciambelle alle Mandorle con Panna Pistacchio …zuckerfrei, Low Carb, Lchf und Keto

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Heute gibt es für euch ein leckeres Rührkuchenrezept für zweierlei Ciambelle…einmal mandelig und einmal schokoladig. Ihr könnt sie nach Lust und Laune backen. Wenn ihr euch nicht entscheiden könnt, dann macht einfach beides.
Ihr braucht dafür 4 kleine Silikongugelhupfformen mit einem Durchmesser von 10 cm. Es geht natürlich auch jede andere Silikonform und mit der Größe könnt ihr auch variieren. Vergesst dann aber nicht die Backzeit anzupassen.
Die Ciambelle gehn sehr schnell und sind super, wenn sich mal ganz kurzfristig Besuch ankündigt. In ca. einer knappen Stunde habt ihr ein paar leckere kleine Küchlein, die euch und euren Besuch erfreuen werden.

28001375_1817331598287051_138365775_n

Zutaten für die helle Mandel Variante (4 kleine 10 cm Gugelhupfformen):
2 Eier Gr. L
1 Prise Salz
1/4 Tl. gemahlene Vanille
1/4 Tl. Zitronenabrieb
16 g Low Carb Süße*
80 ml Sahne
60 g flüssige Butter
120 g Mandelstaub*
1 Tl. Backpulver*

ODER…

Zutaten für die dunkle Schoko Variante (4 kleine 10 cm Gugelhupfformen):
2 Eier Gr. L
1 Prise Salz
1/4 Tl. Zimt
16 g Low Carb Süße*
80 ml Sahne
60 g flüssige Butter
100 g Mandelstaub*
20 g Kakaopulver
1 Tl. Backpulver*

Dekor:
50 g Schokoladenzauber*
10 g gehackte Pistazien
150 g Sahne
Low Carb Süße* nach Geschmack
1 Tl. Pistazienmus* + etwas Pistazienmus zum garnieren

  • Eier, Low Carb Süße, Gewürze und Salz cremig aufschlagen bis die Masse Stand hat.
  • Die restlichen Zutaten zufügen und unterrühren.
  • In die Silikonformen verteilen.
  • Bei 175 Grad Ober/Unterhitze für ca. 30 Minuten backen.
  • Auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.
  • Den Schokoladenzauber schmelzen.
  • Über den ausgekühlten Gugels verteilen.
  • Sofort mit gehackten Pistazien bestreuen. ( nehmt nicht alles, hebt ein paar Pistazien für die Sahne auf)
  • Die Sahne aufschlagen.
  • Mit Low Carb Süße abschmecken.
  • 1 Tl. Pistazienmus unterrühren.
  • Mit einem Spritzbeutel (mittlere Sterntülle) in die 4 Gugels Rosetten spritzen.
  • Mit etwas Pistazienmus garnieren und die restlichen gehackten Pistazien darüberstreuen.

Guten Appetit…lasst es euch schmecken.

27994768_1817331834953694_2044547237_n

27994585_1817331701620374_695511121_n

Die Nährwerte pro Stück… ca. 4,8 g KH…14,1 g E…60,2 g F. Es kommt wie immer auf die von euch verwendeten Produkte an.

Viel Spaß beim Nachbacken…

Wenn euch mein Rezept gefällt, dann freue ich mir sehr über ein Like von euch. Gerne könnt ihr mir auch auf dem Blog, auf Facebook oder Instagram folgen. So verpasst ihr kein Rezept mehr und erfahrt sofort alle Neuigkeiten.
Wenn ihr euch für mehr Details meiner Ernährung interessiert, könnt ihr auf Instagram meine Stories verfolgen. Im Moment beantworte ich da täglich ein paar Fragen über die ketogene Ernährung, die mir sehr häufig gestellt werden und gebe auch den ein oder anderen Tipp dazu.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn ihr über die Links bestellt, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.