{Kaffeeklatsch} Glücksmomente

Ja, lang lang ist’s her mit dem letzten Kaffeeklatsch im Kiefernweg.
Deshalb ist es an der Zeit mal wieder den Becher mit Milchkaffee zu füllen und euch ein bißchen was zu zeigen und zu erzählen.

16830986_1448649151821966_821656665061946837_n

In den letzten Monaten ist einiges passiert…
Ich habe umgestellt, aussortiert, neues angeschafft und eine neue Leidenschaft entdeckt…
aus Alt mach Neu.

Meine Küche, die sich ja noch immer im Ausnahmezustand befindet, nimmt langsam Form an. Ich hab mich endgültig gegen eine Neuanschaffung entschieden und bin gerade dabei unsere Küchenmöbel von „dunkel und hässlich“ auf Shabby und schön zu streichen. Inzwischen sind auch ein paar neue Regale an die Wand gekommen und ein altes Holzfass ist eingezogen, das wird so nach und nach alles gestrichen.

Die Küchenkacheln hab ich mit Folie etwas „rosiger“ gemacht. So sieht es schon viel besser aus und ich erspare mir das grundieren und anstreichen. Ja und vor allem erspare ich mir den beißenden Lackgeruch.

16998856_1460023577351190_2999041987598243908_n

Die Stühle hab ich mit Kreidefarbe pastellig gestrichen und die Sitzflächen mit Wachstuch bezogen. Der Tisch wurde gestrichen, angeschliffen, beklebt und mit Mattlack versiegelt.

17458234_1486591928027688_8606828304265616298_n

Passend dazu wurden die Uhr und die Tafel gestyled. Hier hab ich mit zwei unterschiedlichen Farben gestrichen, anschließend dann angeschliffen und mit Serviettentechnik verziert.

Die Uhr und die Tafel hatten vorher ein Esspresso Motiv und erstrahlen jetzt im Vintage und Shabby Look. Das ist übrigens mein erstes Mal mit der Serviettentechnik. Für den Anfang schon mal nicht schlecht.

Und weil ich ja gerade dabei war und die Farbe sowieso da rum stand…sind die Häuschen jetzt auch im Frühlingslook.

Die Handtuchleiste war vorher in einem hässlichen Grünton. Jetzt ist sie hellblau und passt viel besser in den Raum.
Auch die Kerzenständer mussten dran glauben und sind den neuen Küchenfarben angepasst.

17265172_1482806638406217_338619031478868800_n

Soviel zur Küche…ich finde sie jetzt schon ziemlich gut, aber es bleibt noch ein bisschen was zu tun. Die Wand muss noch neu gestrichen und mit Bordüre abgesetzt werden. Ob ich das vor Ostern noch schaffe, weiß ich noch nicht.
Parallel zur Küche mach ich nämlich auch noch den Garten schön und vor allem nutzbar, denn ich möchte dieses Jahr erstmals einen Gemüsegarten anlegen…und zwar in Hochbeeten.

17553562_1487624841257730_3822634981094423982_n

Die ersten Pflanzen sind auch schon gesetzt…Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren und Rhabarber haben ihren Platz schon gefunden. Ja und auf der Fensterbank hab ich die ersten Tomaten- , Paprika- , Gurken- und Zucchinipflänzchen stehen für in die Hochbeete rein.

Wer hätte gedacht, das ich das gärtnern anfange. Wahnsinn…

Ein paar neue Dinge hab ich mir die letzten Wochen auch wieder zugelegt. Unter anderem eine elektrische Kaffeemühle und einen Milchaufschäumer, damit der Kaffee in Zukunft noch besser schmeckt.

16938593_1465032246850323_4818684328888435906_n

Und auch die Greengatesucht wurde wieder gestillt…
Spot Pale Blue und die hübsche Tess durften bei mir einziehen und haben schon ihr Plätzchen gefunden.

17458093_1484281421592072_6293246786517438277_n

Aber das Beste kommt zum Schluss…ich hab mal wieder gebastelt und gehäkelt…und zwar für Ostern. Die Ostereier kommen dieses Jahr im Greengatelook Spot Pale Blue und Pink daher. Mir war grad so nach pastelliger Farbe und außerdem hab ich vom Streichen noch Reste gehabt.

17425042_1483559184997629_6843641291530576205_n

Ja und jetzt noch der Burner…mein Osterhasi…selbstgehäkelt und sogar ganz ohne Anleitung.
Tadaaaaaaaa…..

17353552_1482618908424990_7878511856447488523_n

Nicht schlecht oder? So langsam klappt das mit dem Häkeln super gut, da kann man echt nicht meckern. Ich bin bereit für neue Projekte. 😉

So…der Kaffeebecher ist inzwischen leer und ich hab genug „geklatscht“. Bis zum nächsten Mal…mit vielen neuen Geschichten und Glücksmomenten.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

Merken

Merken

{Sonntagssüß} Schoko-Quark Brötchen mit Lievito Madre

Das Rezept für mein heutiges Sonntagssüß hab ich auf dem Blog der lieben Valesa Schell gefunden…es sind ihre Schoko-Quark Brötchen. Ich hab mich sofort in das Rezept verliebt und musste es unbedingt ausprobieren. Allerdings hab ich ein paar klitzekleine Änderungen vorgenommen um es für mich passend zu machen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen, die Schoko-Quark Brötchen sind wirklich köstlich und sehen aus wie vom Bäcker.

17309771_1488340861186128_4090404084239765790_n

Schoko-Quark Brötchen 17553852_1488340991186115_7769236768986884823_n

150 g Vollmilch
10 g Hefe
1/2 Tl Salz
70 g Lievito Madre (am Vortag gefüttert)
85 g Zucker
2 Eier
50 g Butter
250 g Quark 40%
500 g Mehl 550
1/2 ausgekratzte Vanilleschote
150 g Schokostreusel

etwas flüssige Sahne und Hagelzucker zum bestreuen

  • Die Milch erwärmen. (lauwarm)
  • Die Hefe darin auflösen.
  • Mit 150 g Mehl zu einem Vorteig verrühren.
  • Abgedeckt 2 Stunden gehen lassen.
  • Die restlichen Zutaten (bis auf die Schokostreusel) dazugeben und verkneten.
  • Den Teig 10 Minuten ruhen lassen.
  • Ein paar Mal wie Brot falten.
  • Zu einer Kugel formen.
  • Abgedeckt 2 Stunden gehen lassen.
  • Die Kugel flach drücken.
  • Die Schokostreusel darauf verteilen und kurz vorsichtig unterkneten.
  • In 14 Stücke a ca. 120 g teilen.
  • Die Stücke rundwirken und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.(Schluss nach unten.)
  • Nochmal abgedeckt 1 Stunde gehen lassen.
  • Die Teiglinge mit einem scharfen Messer kreuzweise einschneiden.
  • Mit flüssiger Sahne bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen.
  • Bei 200 Grad (Ober- und Unterhitze) ca. 20-25 Minuten backen.

17499496_1488340534519494_7432223714452165645_n

Und fertig sind sie, die Schoko-Quark Brötchen. Sie sind fluffig, schokoladig und mega lecker. Ich hab sie inzwischen schon öfters gemacht und bin jedesmal erneut begeistert, wie einfach sie gehen und wie toll sie aussehen und schmecken.

Euch allen viel Spass beim Nachbacken und einen wunderschönen Sonntag.
Hier scheint schon herrlich die Sonne und wir werden unser Sonntagssüß wohl im Garten genießen. Machts euch hübsch…

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

{Produkttest}…fischer DUOPOWER

Vor einigen Wochen haben wir mit dem renovieren unserer Altbauwohnung begonnen. Das Wohnzimmer und die Küche bekamen (und bekommen teilweise immer noch) ein neues Outfit. Da kam der Produkttest bei trnd.com mit den fischer DUOPOWER Dübeln genau richtig.

In dem mir zugesandten Paket befanden sich:
– eine FIXtainer DUOPOWER Box mit…
– 40 x DUOPOWER 6×30 inklusive 40 x Senkkopfschraube 4,5×40
– 20 x DUOPOWER 8×40 inklusive 20 Senkkopfschrauben 5×60
– 30 x DUOPOWER 6×50 inklusive 30 x Senkkopfschraube 4,5×70
– 15 x DUOPOWER 8×65 inklusive 15 x Senkkopfschraube 5×80
…und zum Weitergeben 10 x Probepackungen mit jeweils zwei Exemplaren von jeder der oben aufgeführten Dübel-Größen inklusive passender Schrauben.

17353165_1482684308418450_7313911002509960522_n

Der fischer DUOPOWER Dübel ist ein intelligenter Dübel, denn er passt sich automatisch an verschiedene Untergründe an und ermöglicht gleichzeitig hohe Lasten.
Geeignet ist der DUOPOWER für Beton, Vollziegel, Kalksandvollstein, Porenbeton, Hochlochziegel, Kalksandlochstein, Gibsbauplatte, Gibskarton- und Gipsfaserplatte, Hohlblockstein aus Leichtbeton, Hohldecken aus Ziegel, Spannbetonhohldecken o. ä., Naturstein, Spanplatten, Vollgibsplatten und Vollstein aus Leichtbeton.

Der fischer DUOPOWER in der langen Version verspreizt sich in vier Richtungen im Bohrloch. Er ist vor allem für Lochbaustoffe, Porenbeton und zur Putzüberbrückung geeignet.

Der fischer DUOPOWER aktiviert je nach Baustoff das optimale Funktionsprinzip…
1. Spreizen in Vollbaustoffen,
2. Klappen in Loch- und Plattenstoffen,
3. Spreizen und Klappen in schwierigen Baustoffen.

Soviel zur Theorie…was kann der fischer DUOPOWER aber in der Praxis?
Wir haben es beim Renovieren getestet.

17426317_1482684121751802_2372035479533189522_n

17264910_1482683945085153_603314671862885528_n

In der Küche hatten wir einige Regale, ein Schränkchen und einen Setzkasten zu befestigen. Nachdem die Löcher dafür gebohrt waren, setzten wir die Dübel ein und anschließend die Schrauben. Danach wurden die Regale, das Schränkchen und der Setzkasten an den Schrauben aufgehangen.
Mit dem Resultat bin ich mehr als zufrieden. Alles hat einen guten Halt…es sitzt bombenfest und es wackelt nichts.

17265172_1482806638406217_338619031478868800_n

Das Gleiche haben wir dann auch im Wohnzimmer in der Büroecke gemacht. Dort befestigten wir ein Regal und ein Bild über dem Schreibtisch.
Auch an dieser Wand ging das einsetzen der Dübel und eindrehen der Schrauben leicht. Regal und Bild hängen jetzt an der Wand und sind absolut fest. Nichts wackelt und das Regal hält einiges an Gewicht aus.

17361660_1482683695085178_8089262624914523216_n

Fazit: Die fischer DUOPOWER Dübel sitzen gut und drehen sich nicht mit, man spürt wirklich einen Widerstand (fischer bezeichnet ihn als „Feelgood-Faktor“). Das einsetzen der Dübel und eindrehen der Schrauben geht kinderleicht. Sogar ich (als absoluter Anfänger) habe das hinbekommen.

Unsere Familie und Freunde, die beim Renovieren dabei waren (und teilweise auch noch immer sind) sind von den fischer DUOPOWER Dübeln begeistert. Sie wurden von einigen Freunden (und auch von meinem Mann) schon nachgekauft.

In gute Qualität…und das ist hier absolut der Fall…investiert man gerne ein wenig. Wobei… wenn man es genauer betrachtet… es eigentlich nicht wirklich teuer ist, denn man hat mit den fischer DUOPOWER Dübeln sämtliche „Schraubfälle“ abgedeckt und muss nicht für jeden Anwendungsfall separate Dübel und Schrauben kaufen.

– FIXTAINER DUOPOWER Box: 21,99 €
– DUOPOWER 6×30 inkl. Schrauben (50 Stück): 8,95 €
– DUOPOWER 8×40 inkl. Schrauben (50 Stück): 12,95 €
– DUOPOWER 5×50 inkl. Schrauben (50 Stück): 15,99 €
– DUOPOWER 8×65 inkl. Schrauben (25 Stück): 12,79 €

Vielen Dank an trend.com und die Firma fischer, die mir die fischer DUOPOWER Dübel kostenlos zur Verfügung gestellt haben.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

Weizenbaguettebrötchen wie vom Bäcker

Heute hab ich ein total einfaches und schnelles Rezept für euch…für Baguettebrötchen.
Ich hab mir nämlich gestern so ein Baguetteblech mit kleinen Löchlein gekauft und musste es natürlich gleich testen.
(Tipp: aktuell gibt es im Netto diese Bleche für knapp 10 Euro zu kaufen)
Ihr braucht das Blech nicht unbedingt, denn diese Brötchen kann man auch ganz normal auf dem Backblech backen. Die Form entspricht dann eher den Schrippen. Beide Varianten sind super.

17201308_1473767969310084_6464173085456880289_n

Die Brötchen sind in ca. 3 Stunden gemacht…Gehzeit inklusive.
Und so funktioniert es…

Weizenbaguettebrötchen 17264735_1475160382504176_7892837751997264723_n

400 g Weizenmehl 550
100 g Weizenvollkornmehl
10 g Hefe
100 ml Vollmilch
200 ml lauwarmes Wasser
10 g Salz
1/2 El Honig
10 g Butter

  • Die Hefe und den Honig im Milch/Wassergemisch auflösen.
  • Die restlichen Zutaten in eine Schüssel geben.
  • Alles gut verkneten und ca. 10 Minuten weiterkneten.
  • Den Teig auf den bemehlten Tisch legen und 10 Minuten ruhen lassen.
  • In 9 Stücke a 90 g teilen und den Rest verteilen.
  • Die Stücke rundwirken.
  • Mit Folie abdecken und 1 Stunde gehen lassen.
  • Die Teiglinge flach drücken und einrollen.
  • Die Rollen mit dem Schluss nach unten aufs Blech legen.
  • Mit Folie abdecken und eine Stunde gehen lassen.
  • Den Ofen auf 225 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die Brötchen längs einschneiden.
  • Mit Wasser besprühen und für ca. 15 Minuten in den Ofen.
  • Wenn die Brötchen goldbraun sind aus dem Ofen holen.
  • Abkühlen lassen und genießen.

17201406_1473724885981059_685577537127178437_n

Seht ihr…ich habs ja gesagt…total einfach das Ganze.
Ich bin echt entzückt vom Backergebnis…die Baguettebrötchen sind einfach toll geworden und schmecken super gut. Sogar der Herr vom Kiefernweg fand sie toll und das obwohl das „böse“ Vollkornmehl mit drin war.

Ich wünsche euch allen einen guten Start in die neue Woche.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

{Sonntagssüß} Waldbrücker Butterzöpfle mit Lievito Madre

Ein fröhliches Hallo aus dem sonnigen Kiefernweg. Der Frühling naht und so langsam erwacht die Natur aus ihrem Winterschlaf…früh morgens hört man schon die Vöglein zwitschern. Ist das nicht toll? Ich mag das alles…und ich mag einfache und gute Teige, die schöne Ergebnisse erzielen.
Deshalb gibt es heute als Sonntagssüß kleine Waldbrücker Butterzöpfle.

17103705_1463931316960416_3075639090199733836_n

Ich hab ein einfaches Hefezopfrezept genommen und mit Lievito Madre abgewandelt. Dadurch brauche ich nur sehr wenig Hefe und bekomme einen tollen Geschmack in die Zöpfle. Für 6 kleine Butterzöpfle braucht ihr folgendes…

Waldbrücker Butterzöpfle

Vorteig:
100 g Weizenmehl 550
100 ml Vollmilch
60 g Lievito Madre direkt aus dem Kühlschrank
3 g Hefe

  • alle Zutaten zu einem Vorteig verrühren
  • die Schüssel mit Folie abdecken
  • bei Raumtemperatur 12 Stunden gehen lassen

Hauptteig:
Vorteig
600 g Weizenmehl 550
180 ml Vollmilch
110 g Zucker
80 g Butter
2 Eier und 1 Eiweiß
1/2 ausgekratzte Vanilleschote
1 El Zitronenabrieb
3 g Salz

außerdem: 1 Eigelb und 3 El. Milch zum bestreichen und etwas Hagelzucker

  • die restlichen Zutaten zum Vorteig dazugeben
  • ca. 10 Minuten bei mittlerer Geschwindigkeit kneten
  • den Teig auf den bemehlten Tisch geben
  • mit Folie abgedeckt für 1 Stunde ruhen lassen
  • in 12 Teigstücke (ca. 110 g pro Stück) teilen
  • zu Kugeln formen
  • die Kugeln zu ca. 30 cm langen Strängen rollen, die in der Mitte etwas dicker bleiben
  • jeweils 2 Stränge wie ein Kreuz aufeinander legen
  • der rechte Strang auf die linke Seite
  • der linke Strang auf die rechte Seite
  • der obere Strang nach unten
  • und der untere Strang nach oben
  • wiederholen bis die Stränge aufgebraucht sind
  • die Enden zusammendrücken und unter dem Strang verstecken

Und damit ihr das Ganze auch wirklich hinbekommt, hab ich auf Youtube ein kleines Video darüber gefunden.

  • Die 6 kleine Zöpfle kommen mit gleichmäßigem Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und werden mit Folie abgedeckt.
  • Bei Raumtemperatur ca. 1 Stunde gehen lassen.
  • Den Backofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
  • Das Eigelb mit der Milch verrühren und damit die Zöpfle bestreichen.
  • Mit dem Hagelzucker bestreuen und für ca. 18-20 Minuten in den Ofen.
  • Sie sind fertig, wenn sie goldbraun gebacken sind.

17103705_1463931316960416_3075639090199733836_n

Ich hoffe, euch gefällt mein Rezept und ihr habt Spaß beim Nachbacken.
Habt einen wunderschönen und leckeren Sonntagnachmittag. Meiner wird auf jeden Fall lecker, denn ich werde die Butterzöpfle jetzt aufschneiden und mit Butter und Marmelade servieren. Yummie…yummie…yummie… 😉 Dazu ein heißer Milchkaffee…was braucht man mehr?

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤