Schoko Pekan Busserln… zuckerfrei, Low Carb, LCHF und ketogen

{COOKIES-FOOD-REZEPT-TIPPS-WERBUNG}

Am Sonntagmorgen bin ich schon ganz früh in die Küche und hab mich ans Backen gemacht. Ich hatte so Lust auf etwas Süßes mit Schokolade und knackigen Pekannüssen. Gleichzeitig sollte es aber auch einen Hauch Weihnachten versprühen und was passt da besser als bester Ceylon Zimt als Gewürz?
Und dann sollte es auch noch sehr schnell gehen.
Ich hatte keine Lust auf ewiges Rühren und stundenlange Backzeit.
So hab ich mich letztendlich für diese tollen Busserl entschieden.
Du wirst sie lieben. ❤

Köstliche zarte Schoko Pekan Busserln

Zutaten für 14 Kekse:

125 g Butter
14 g Low Carb Süße*
1 TL Ceylon Zimt
1 Ei Gr. M
50 g Mandelmehl*
35 g gemahlene Haselnüsse
10 g Kakaopulver
30 g gehackte Pekannüsse
1/2 TL Xanthan
1 TL Backpulver

außerdem:
14 halbe Pekannüsse
Schokoladenzauber* als Dekor

Zubereitung:

  • Den Backofen auf 165 Grad Umluft vorheizen.
  • Ein Blech mit Backpapier auslegen.
  • Die Butter mit der Süße und dem Zimt verrühren.
  • Das Ei unterrühren.
  • Die restlichen Zutaten kurz unterrühren.
  • Aus dem Teig 14 Kugeln formen und auf das Blech legen.
  • Dazwischen etwas Abstand lassen.
  • In jede Kugel eine Pekannusshälfte drücken.
  • Das Blech ca. 15 Minuten backen.
  • Die Busserln auskühlen lassen.
  • Jetzt den Schokoladenzauber schmelzen und die Busserln damit beträufeln.
  • Die Schokolade fest werden lassen.

Guten Appetit… lass es dir richtig gut schmecken.

Tipp: Du kannst die fertigen Kekse ca. 4-5 Tage in einer Dose aufbewahren. Für eine längere Lagerung empfehle ich dir die fertigen Kekse einzufrieren und nach Bedarf aufzutauen.
Low Carb Kekse haben durch den fehlenden Zucker eine sehr kurze Haltbarkeit. Das liegt daran, dass Zucker eine konservierende Wirkung hat und die im Gebäck jetzt fehlt. Ich hab hier im Rezept eine Keksmenge gemacht, die man innerhalb weniger Tage aufbrauchen kann. Nur für den Fall, dass du vielleicht eine größere Menge machen möchtest, da solltest du an die Haltbarkeit denken.

Und nun viel Spaß beim Backen…
Auf die Kekse… fertig… los…

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

*Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn du über die Links bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten und die Prozente unterstützen meine Arbeit ein wenig. Du bekommst dafür weiterhin kostenlose Rezepte, Tipps und Tricks von mir. Ein guter Deal oder?
Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich benutze sie selbst im Alltag und empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

{Weihnachstmarkt} Langos… zuckerfrei, Low Carb, LCHF und ketogen

{WEIHNACHTEN-FOOD-REZEPT-TIPPS-WERBUNG}

Wann hast du denn das letzte Mal Langos auf dem Weihnachtsmarkt gegessen?
Also bei mir ist das schon ein paar Jährchen her und inzwischen hab ich mir eine wirklich tolle Low Carb Variante zusammengebastelt, die mit der Weihnachtsmarktvariante durchaus gut mithalten kann.
Das Rezept hab ich dir heute mitgebracht und on top bekommst du noch ein herzhaftes und ein süßes Topping. Das sind doch mal gute Nachrichten oder?
Wie wäre es mit einem kleinen Low Carb Wohnzimmerweihnachtsmarkt am Wochenende mit Langos?
Haste Bock? Ich hatte ihn zwar letzte Woche schon, aber ich mach’s auf jeden Fall nochmal. 😉

Köstliche Langos mit 2erlei Topping

Zutaten für 4 Langos:

1 TL Trockenhefe
50 ml Vollmilch
200 g Quark 40%
2 Eier Gr. M
100 g Brandteigmischung Dr. Almond*
30 g Kartoffelfaser*
1/2 TL Salz

außerdem: Öl zum Frittieren

Topping 1:

100 g Schmand
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer
1 EL Schnittlauch
geriebener Käse zum drüberstreuen
Paprika, edelsüß

Topping 2:

2-3 EL Karamelltraum*
1/2 TL Zimt

1 Apfel
Low Carb Süße* nach Geschmack
1 Messerspitze Zimt
1 Schluck Wasser

Zubereitung Langos:

  • Du erwärmst die Milch, gibst sie in eine Schüssel und rührst die Trockenhefe hinein. Die Schüssel deckst du zu und lässt es eine halbe an einem warmen Ort stehen. Dadurch wird die Hefe aktiviert.
  • Jetzt fügst du die restlichen Teigzutaten hinzu und verknetest es kurz miteinander.
  • Den Teig teilst du in 4 Teile, formst sie rund und drückst sie 1 cm flach.
  • Die Teigfladen frittierst du in der Pfanne bei mittlerer Hitze von jeder Seite 2-3 Minuten.
  • Für die herzhafte Variante legst du die frittierten Langos auf ein Küchenkrepp, damit überschüssiges Öl aufgesaugt wird und verteilst sie dann auf die Teller.
  • Bei der süßen Variante wälzt du sie sofort in der Karamelltraum/Zimt Mischung, die du dir in einem Teller vorbereitet hast. Dafür vermischst du einfach beide Zutaten.

Zubereitung mit herzhaftem Topping:

  • Du presst den Knoblauch durch eine Presse, verrührst ihn mit dem Schmand, den Gewürzen und dem Schnittlauch. Die Masse verteilst du auf den Langos.
  • Dann gibst du geriebenen Käse drüber und bestreust es mit etwas Paprikapulver.

Zubereitung süßes Apfeltopping:

  • Den Apfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Dann in einen kleinen Topf geben.
  • Süße, Zimt und einen kleinen Schluck Wasser hinzufügen.
  • Die Apfelstücke weich kochen lassen und fein pürieren.
  • Du kannst das Apfelmus natürlich schon vorher kochen und in einem Glas im Kühlschrank lagern. Dann geht das später beim Servieren schneller.
  • Gib das Apfelmus über deine in der Karamelltraum/Zimt Mischung gewälzten Langos.

Guten Appetit… lass es dir richtig gut schmecken!

Tipp 1: Damit du ein tolles Backergebnis hast, musst du unbedingt auf die Temperatur das Fettes achten. Es darf nicht zu heiß sein, sonst werden die Langos außen zu dunkel, während sie innen teigig bleiben. Eine mittlere Herdtemperatur ist zum Frittieren der Langos optimal.

Tipp 2: Bereite dir beide Toppings schon vorher zu und stell sie kühl bis du sie brauchst. Dann hast du später keinen Stress und die Langos bleiben schön warm.

Ich hoffe, dir gefällt mein Rezept und du bist von den Langos genauso begeistert wie ich.
Lass es mich gerne wissen und schreib mir einen Kommentar oder schick mir ein Bild davon.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

*Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn du über die Links bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten und die Prozente unterstützen meine Arbeit ein wenig. Du bekommst dafür weiterhin kostenlose Rezepte, Tipps und Tricks von mir. Ein guter Deal oder?
Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich benutze sie selbst im Alltag und empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

Wenn dich die Vergangenheit einholt…

Geist und Reflexion

Positives Wachstum.

Meisterprüfung

Trüffelmischung aus eigener Herstellung

Heute Nacht hatte ich einen Traum.
Es war das Jahr, in dem ich mich entschied meinen Laden aufzugeben und wegzuziehen. Da stand ich nun also ein letztes Mal hinter diesem kleinen Tresen und betrachtete die leeren Regale und den kleinen Tisch mit Pralinen, den ich mitten im Laden plaziert hatte, als plötzlich die Tür aufging und jede Menge Menschen hereinströmten, die unbedingt noch etwas von meinen Produkten kaufen wollten. Ich kann dir nicht sagen, was ich da für ein Gefühl ihn mir hatte. Es war auf jeden Fall kein gutes. Dann wachte ich auf.

Weißt du, all die Jahre habe ich eigentlich gedacht, ich habe das, was ich machte, gerne getan. Es war in der ersten Zeit auch so, aber irgendwann kam ein Punkt, der mich daran zweifeln ließ. Ja, am Ende war ich nur noch unzufrieden und genervt. Alles was ich mir in meinen Träumen so herrlich ausgemalt hatte, war nicht wirklich schön. Es gab Tage, an denen wusste ich nicht, wie ich alleine all die Arbeit bewältigen sollte. Irgendwie hab ich das hinbekommen, aber ich selbst blieb dabei komplett auf der Strecke. Ich hatte nach diesen langen 14 Stunden Tagen einfach keinen Atem mehr und merkte, wie es mich mehr und mehr erdrückte.

Stand auf dem Weihnachtsmarkt

Im Grunde, war es eine kluge Entscheidung mit dem Laden aufzuhören, denn dadurch konnte ich wieder beginnen klar zu denken. Ich hatte endlich die Zeit dazu.
Wenn du in einer Spirale aus Dauerstress feststeckst, ist denken unmöglich.
Da funktionierst du nur noch. Und den Rest verdrängst du…
In der Zeit danach ist mir so viel bewusst geworden.
Und ich habe endlich gemerkt, dass mein Fokus völlig verrutscht war und ich mich selbst total verloren hatte. All die Jahre hab ich mich um alles gekümmert, habe aber das Wichtigste dabei vergessen: MICH.
Mir tat die Ruhe, die nach der Geschäftsaufgabe einkehrte gut. Ich kam so langsam wieder zu mir.
Das passierte allerdings nicht von einem Tag auf den nächsten, sondern war ein Prozess, der sich über Jahre hinweg entwickelte.

2016 war dann das Jahr des totalen Umbruchs. Es war das Jahr in dem ich realisierte, dass ich körperlich unbedingt etwas ändern musste. Mein Gewicht war all die Jahre immer mehr und mehr geworden und ich erkannte, dass ich die nächste Stufe erklimmen musste. Ich musste mich um meine Gesundheit kümmern, denn ich war auf dem besten Wege, sie zu verlieren. Das Gewicht machte mir die ersten Probleme: Ich hatte trotz Medikamenten extreme Blutdruckkapriolen und war körperlich nicht mehr belastbar.Ich lebte nicht mehr, sondern vegetierte eigentlich nur so vor mich hin.

An einem Morgen im Juni 2017, als ich mal wieder morgens auf der Bettkante saß und mir überlegte, wie ich den heißen Tag überstehen sollte, geschah es dann plötzlich…

Ich hatte Hoffnung.
Ich wurde mutig.
Ich hatte mit 45 Jahren einen neuen Weg vor Augen und machte mich daran ihn zu gehen.
Ich hörte auf zu jammern.
Ich hörte auf zu leiden.
Ich kam ins Handeln!

Weißt du, oft braucht es viele Jahre, bis man für sich eine Möglichkeit findet, um etwas richtig in Angriff zu nehmen.
Der Mensch ist einfach bequem und neigt dazu, sich manche Dinge schön zu reden, obwohl die Realität ganz anders ausschaut.
Jeder Versuch etwas zu ändern, findet bis dahin nur halbherzig statt.
Wenn du etwas dauerhaft verändern möchtest, dann brauchst du auch eine dauerhafte Strategie.

Ja, ich war mit meinem damaligen Leben nicht glücklich.
Jahrelang hab ich es einfach so weitergelebt.
Auf meine eigenen Kosten.

Heute ist das nicht mehr so…
Ich werde nächsten Juni 50 Jahre und ich bin endlich in einem Leben angekommen, in dem ich jeden Tag genieße.
In dem ich glücklich und zufrieden bin.
Und ich kann dir nur empfehlen, mal bewusster hinzuschauen und nach Lösungen und Möglichkeiten zu suchen.
Aber vergiss nicht… bleib dabei geduldig und erwarte keine schnellen Wunder.
Wahre Wunder brauchen Zeit!

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

Holunder Punsch Konfitüre mit Apfel… zuckerfrei

{FRUCHTAUFSTRICH-FOOD-REZEPT-TIPPS-WERBUNG}

Wenn du Holunder magst, gerne Punsch oder Glühwein trinkst und Marmeladenbrot liebst, dann ist das hier dein Rezept.
Alle 3 Vorlieben sind in dieser köstlichen Konfitüre vereint.
Ich verspreche dir… du wirst sie lieben!
Ich find sie unglaublich toll.
Auf einem Low Carb Brot mit einer schönen Butterschicht drauf oder in einen Pfannkuchen gestrichen und aufgerollt oder sogar auf frischgebackenen Waffeln mit Frischkäse darunter… die Konfitüre macht dabei eine richtig gute Figur.
Aber weißt du was? Wieso erzähle ich hier eigentlich so lange?
Probier es doch gleich selbst aus…

Ja ist denn schon Advent?

Holunder Punsch Konfitüre mit Apfel

Zutaten:

700 g Holundersaft (Muttersaft)
500 g Äpfel
1 TL Glühweingewürz (z.B. von Just Spices)
280 g Dr. Almond Gelierfix*

Zubereitung:

  • Den Holundersaft in einen hohen Topf geben.
  • Die Äpfel schälen, entkernen, in Stücke schneiden und zum Saft hinzufügen.
  • Glühweingewürz dazugeben und pürieren.
  • Das Gelierfix unterrühren.
  • Unter ständigem Rühren aufkochen und dann 5 Min. sprudelnd köcheln lassen.
  • Dabei gelegentlich umrühren.
  • Die Marmelade kochend heiß in (mit heißem Wasser ausgespülte) Marmeladengläser füllen.
  • Sofort mit dem (in heißem Wasser ausgespülten) Deckel verschließen.
  • Die Gläser für 5 Minuten auf den Kopf stellen.
  • Lass dich von der flüssigen Konsistenz nicht irritieren. Die Konfitüre wird nach dem Abkühlen fester.

Guten Appetit… lass dir die Holunder Punsch Konfitüre mit Apfel gut schmecken.
Und wenn du magst, dann gib mir gerne ein Feedback zu diesem Rezept.

TIPP: Da die Konfitüre ohne Zucker hergestellt wird, hat sie nicht so eine lange Haltbarkeit wie die Zuckervariante. Ich empfehle dir deshalb, geöffnete Gläser im Kühlschrank zu lagern und recht bald aufzubrauchen. Die geschlossenen Gläser halten sich mehrere Monate in einem kühlen Raum. Das A und O bei der Herstellung einer zuckerfreien Konfitüre ist jedoch die Hygiene. Du solltest darauf achten sauber zu arbeiten und die Gläser plus Deckel solltest du vorher auf jeden Fall heiß ausspülen. So hast du lange Zeit Freude an deiner selbstgekochten Konfitüre. Wobei diese Konfitürenvariante so lecker ist, dass sie wahrscheinlich gar nicht so lange halten wird. 😉

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

*Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn du über die Links bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten und die Prozente unterstützen meine Arbeit ein wenig. Du bekommst dafür weiterhin kostenlose Rezepte, Tipps und Tricks von mir. Ein guter Deal oder?
Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich benutze sie selbst im Alltag und empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

{Klassiker} Marmorkuchen… zuckerfrei, low Carb, LCHF und ketogen

{CAKE-FOOD-REZEPT-TIPPS-WERBUNG}

Marmorkuchen ist für mich so ein Kuchen, der mit Kindheitserinnerungen verknüpft ist. Kein Kuchen hat inzwischen so viele Varianten wie dieser einfache und leckere Rührkuchen mit seinen 2 Schichten. Damals war er der Hit auf jeder Kindergeburtstagsfeier und die dicke Schicht Schokoladenglasur durfte niemals fehlen. Da sind wir alle voll darauf abgefahren.

Für mich ist Marmorkuchen auch heute noch der Hit und mit diesem Rezept bin ich jetzt auch absolut ketogen glücklich. Es ist fantastisch geworden und das obwohl mal wieder kein Gramm Zucker oder Mehl zugesetzt wurde. Das Ergebnis ist absolut genial und wenn du es niemandem verrätst, merkt tatsächlich keiner, dass er gesunden Kuchen isst. 😉 Du brauchst dafür nur ein paar wenige Zutaten und eine kleine Silikonkastenform. Es ist wirklich kein Hexenwerk und geht einfach und schnell, wie es bei einem Rührkuchen auch sein sollte. 😉

Ein Klassiker: Marmorkuchen

Zutaten für eine 14,5 cm Kastenform*:

125 g weiche Butter
15 g Low Carb Süße Kristallin*
1/2 TL gemahlene Bourbon Vanille
3 Eier Gr. M
50 g helles Mandelmehl (gibt es z.B. bei Koro)
100 g Mandelstaub* oder helle gemahlene Mandeln
8 g Bambusfaser*
1/2 TL Xanthan
15 g Backpulver
100 ml flüssige Sahne

10 g Kakaopulver*
1/2 TL Zimt
50 ml flüssige Sahne
1 Schuss Weinbrand

Dekor: weiße* und/oder zuckerfreie Vollmilch Schokolade* oder Pudererythrit (ganz wie du möchtest)

Zubereitung:

  • Den Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.
  • Butter, Süße und gemahlene Vanille aufschlagen.
  • Die Eier einzeln unterrühren.
  • Mandeln, Mandelmehl, Bambusfaser, Backpulver, Xanthan und Sahne unterrühren.
  • Die Hälfte der Masse in die Kuchenform geben und glattstreichen.
  • Zur restlichen Masse Kakao, Sahne und den Weinbrand zufügen.
  • Unterrühren.
  • Die dunkle Masse auf der hellen Masse verteilen und glattstreichen.
  • Den Kuchen in den Ofen geben und 15 Minuten bei 175 Grad anbacken.
  • Dann die Temperatur auf 150 Grad Umluft reduzieren und 30-35 Minuten fertigbacken.
  • Den Kuchen aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  • Mit geschmolzener Schokolade nach Wahl bestreichen. (ich hab hier eine Kombination gewählt)

Guten Appetit…lass es dir gut schmecken.

TIPP: Du kannst aus dieser Rührkuchenmasse übrigens auch wunderbaren Blechkuchen machen. Dafür verteilst du die 2 Massen mit dem Löffel abwechselnd auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech. Dann nimmst du eine Gabel und ziehst sie mit drehenden Bewegungen durch die zwei Massen. Damit bekommst du ein wunderbares Marmormuster. Ab in den Ofen und nach dem Backen nett verzieren.
Aber Achtung: Bei dieser Blechkuchenvariante verkürzt sich die Backzeit um ca. 10-15 Minuten.

TIPP 2: Du kannst auch eine leckere Donauwelle daraus machen. Mach wie oben beschrieben, einen Blechkuchen und verteile dann vor dem Backen noch abgetropfte zuckerreduzierte Sauerkirschen aus dem Glas darüber. Drücke sie leicht in die Masse und ab in den Ofen damit. Nachdem das Blech ausgekühlt ist, streichst du eine Vanillebutterkrem darauf und verteilst einen Schokoganache darüber.

Viel Spaß beim kreativen Ausprobieren!

Ich hoffe, dir gefällt mein heutiges Rezept und vielleicht magst du mir ja ein kleines bisschen Liebe dalassen. Wenn du den Kuchen nachbackst, dann gib mir auch gerne ein Feedback dazu. Ich bin gespannt auf deine Kreation.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

*Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn du über die Links bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten und die Prozente unterstützen meine Arbeit ein wenig. Du bekommst dafür weiterhin kostenlose Rezepte, Tipps und Tricks von mir. Ein guter Deal oder?
Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich benutze sie selbst im Alltag und empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.