Birnenkuchen …zuckerfrei und Low Carb

Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland,
Ein Birnbaum in seinem Garten stand,
Und kam die goldene Herbsteszeit

Und die Birnen leuchteten weit und breit,
Da stopfte, wenn’s Mittag vom Turme scholl,
Der von Ribbeck sich beide Taschen voll,
Und kam in Pantinen ein Junge daher,
So rief er: »Junge, wiste ’ne Beer?«
Und kam ein Mädel, so rief er: »Lütt Dirn,
Kumm man röwer, ick hebb ’ne Birn.«…

40294481_2300084260032723_8794476894733991936_n

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Ja und in unserem Garten steht auch ein Birnenbaum. ❤
Und deshalb habe ich heute für euch einen leckeren zuckerfreien Birnenkuchen.
Er geht super einfach und ist von einem herkömmlichen Bäckerkuchen überhaupt nicht zu unterscheiden…weder optisch noch vom Geschmack. Da ist mir ein kleiner Burner gelungen.

Birnenkuchen 26er Springform:

Birnenfüllung:
750 g Birnen
40 g Karamelltraum*
50 g gemahlene Haselnüsse
20 g Vanillepuddingpulver*
1 geh. Tl. Zimt

Teig:
200 g Kuchenzauber*
250 g weiche Butter
4 Eier Gr. M
20 Tropfen Pure Flavour Vanille*

und zusätzlich für die Streusel: 80 g Mandelstaub*

  • Die Birnen schälen, achteln und in dünne Scheiben schneiden.
  • In eine Schüssel geben.
  • Mit den restlichen Zutaten für die Füllung vermischen.
  • Schüssel beiseite stellen.
  • Die Zutaten für den Teig mit dem Handrührer vermischen.
  • 2/3 Teig davon wegnehmen.
  • Zu dem übrig gebliebenen Drittel Teig den Mandelstaub geben.
  • Kurz durchmischen bis eine streuselige Konsistenz entsteht.
  • Die Streusel beiseite stellen.
  • Den Ofen auf 150 Grad Umluft vorheizen.
  • Zwischen Springformrand und -boden ein Backpapier klemmen.
  • Die 2/3 Teig mit feuchten Händen in die Springform drücken und dabei einen 4 cm hohen Rand hochdrücken.
  • Die Birnenfüllung auf dem Teig verteilen und glattstreichen.
  • Die Streusel darüber geben.
  • Für 40 Minuten auf mittlerer Schiene in den Ofen und goldbraun backen.

40358180_251202072219279_1509771452260286464_n

40379658_725745004429909_4067047262935580672_n

40236452_267905553838882_1057687352211668992_n

Viel Spaß beim Nachbacken…
Dieser Kuchen ist zuckerfrei und Low Carb…und diesmal nicht ketogen.

Wenn euch mein Rezept gefällt, dann freue ich mir sehr über ein Like. Gerne könnt ihr mir auch auf dem Blog, Facebook oder Instagram folgen. So verpasst ihr kein Rezept mehr und erfahrt sofort alle Neuigkeiten.
Wenn ihr euch für mehr Details meiner Ernährung interessiert, könnt ihr auf Instagram meine Stories verfolgen. Da nehm ich euch ein wenig in meinen Keto und Low Carb Alltag mit und gebe auch den ein oder anderen Tipp dazu. 😉

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

 

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn ihr über die Links bestellt, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

!!! Aktueller Rabattcode !!!
Bei Dr. Almond bekommt ihr mit dem Code „ALMOND10“ einen Rabatt von 10% auf eure Erstbestellung.

Rhabarberkuchen mit Vanille Mascarponeguss…zuckerfrei, Low Carb, Lchf und Keto

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Heute gibt es einen meiner Lieblingskuchen in kohlenhydratreduzierter Form.
Rhabarber hat nämlich tolle Kohlenhydratwerte und passt hervorragend in die ketogene Ernährung. Ich hab mich für eine saftige Rahmgussversion entschieden.

31655661_1700262100049875_5110556472836620288_n

Zutaten für eine 26er Springform:
100 g Kuchenzauber*
2 Eier Gr. M
125 g flüssige Butter
15 Tr. Pure Flavour Vanille*

500 g Rhabarber

100 g Mascarpone
200 g flüssige Sahne
3g Low Carb Süße Kristallin*
15 Tropfen Pure Flavour Vanille
2 Eier Gr. M
10 g Puddingpulver Vanille*

  • Kuchenzauber, Vanille, Eier und flüssige Butter mischen.
  • Eine Springform mit Backpapier auslegen.
  • Den Teig in die Springform geben und dabei einen 3 cm hohen Rand hoch drücken.
  • Den Rhabarber schälen und in 1 cm dicke Stücke schneiden.
  • Auf dem Mürbteig verteilen.
  • Mascarpone, Sahne, Eier und Vanille in eine Schüssel geben.
  • Süße und Puddingpulver zufügen und unterrühren.
  • Den Guss über dem Rhabarber verteilen.
  • Bei 165 Grad Umluft ca. 40 Minuten backen.
  • Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Guten Appetit…lasst es euch schmecken.
Ein Stück Rhabarberkuchen hat ca. 2,4 g KH, 5,4 g E und 24,6 g F. Es sind insgesamt 10 Stücke.

31578107_1700258893383529_819636900045258752_n

31531421_1700260166716735_8407901332396048384_n

Tipp: Diesen Kuchen kann man auch hervorragend mit eingefrorenem Rhabarber backen. Wenn ihr also auch nach der Rhabarberzeit Lust darauf bekommt, dann solltet ihr euch jetzt einen Vorrat anlegen und ihn portionsweise und in kleine Stücke geschnitten einfrieren.

Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachbacken…

Wenn euch mein Rezept gefällt, dann freue ich mir sehr über ein Like. Gerne könnt ihr mir auch auf dem Blog, Facebook oder Instagram folgen. So verpasst ihr kein Rezept mehr und erfahrt sofort alle Neuigkeiten.
Wenn ihr euch für mehr Details meiner Ernährung interessiert, könnt ihr auf Instagram meine Stories verfolgen. Im Moment beantworte ich da täglich ein paar Fragen über die ketogene Ernährung und das Abnehmen, die mir sehr häufig gestellt werden und gebe auch den ein oder anderen Tipp dazu.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn ihr über die Links bestellt, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

Quiche Lorraine zu Ostern… zuckerfrei, Low Carb, Lchf und Keto

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Falls ihr noch nicht wisst, was ihr an Ostern zum Osterbrunch backen könntet…
Hier kommt die Lösung…
Wie wäre es mit einer würzigen und saftigen Quiche Lorraine?
Schön mit Schmand, Sahne, Eiern und Speck kommt sie daher, die Quiche. Etwas Käse rundet das Ganze ab und macht sie wunderbar sättigend.
Und das alles hat nur 2,8 g Kohlenhydrate pro Stück.
Das ist doch ein Traum oder?
Mit einem frischen Salat dazu, geht sie sogar als Hauptmahlzeit durch und das sogar auch nach Ostern. 😉

29547578_1869104883109722_245970972_n

Zutaten für eine 26er Springform:
100 g Kuchenzauber ungesüsst*
2 Eier Gr. M
125 g flüssige Butter
1/2 Tl. Salz

125 g Speckwürfel
100 g geriebener Käse

200 ml Sahne
100 g Schmand
3 Eier Gr. M
1/2 Tl. Paprika edelsüss
1 Prise Pfeffer
1/2 Tl. Gartenkräuter*

  • Den Kuchenzauber mit Eiern, Butter und Salz verrühren.
  • Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben.
  • Einen 2 – 3 cm hohen Rand hochdrücken.
  • Den restlichen Teig auf dem Boden verteilen und flachdrücken.
  • Die Speckwürfel auf dem Mürbteig verteilen.
  • Geriebenen Käse darüberstreuen.
  • Schmand, Sahne, Eier und Gewürze verrühren.
  • Vorsichtig über den Käse/Speck gießen.
  • Die Quiche bei 175 Grad Umluft ca. 25 Minuten goldbraun backen.
  • Vorsichtig aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Guten Appetit…lasst es euch schmecken.

29666342_1869104339776443_614188035_n

29547701_1869104293109781_2140724600_n

29750296_1869104316443112_168207938_n

Ein Stück Quiche Lorraine hat 2,8 g KH, 14 g E und 37 g F. Eine ganze Quiche ergibt 8 Stücke.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken…

Wenn euch mein Rezept gefällt, dann freue ich mir sehr über ein Like von euch. Gerne könnt ihr mir auch auf dem Blog, auf Facebook oder Instagram folgen. So verpasst ihr kein Rezept mehr und erfahrt sofort alle Neuigkeiten.
Wenn ihr euch für mehr Details meiner Ernährung interessiert, könnt ihr auf Instagram meine Stories verfolgen. Im Moment beantworte ich da täglich ein paar Fragen über die ketogene Ernährung und das Abnehmen, die mir sehr häufig gestellt werden und gebe auch den ein oder anderen Tipp dazu.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn ihr über die Links bestellt, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

Macadamia Mandel Cookies…zuckerfrei, Low Carb, LCHF und Keto

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Ich bin heute furchtbar stolz, euch meine neuen zuckerfreien und kohlenhydratarmen Cookies vorstellen zu können…Macadamia Mandel Cookies. Sie haben eine tolle Konsistenz…so ein bisschen wie American Chewy Cookies…wobei ihr das durchs Backen selbst steuern könnt. Mögt ihr sie eher fester, dann lasst sie einfach etwas länger im Backofen.

20663665_1632180513468828_697961352579588272_n

Das Rezept ist recht einfach und ihr braucht dafür noch nicht mal besondere Geräte oder Ausstecher…es geht alles von Hand und mit dem Handrührer…easypeasy eben, wie so viele meiner Rezepte. Lange aufwendige Sachen sind nichts für mich, dafür bin ich zu ungeduldig…aber das wisst ihr ja bereits.

Für 15 Kekse braucht ihr:

125 g Butter
100 g Erythrit (erhältlich HIER oder HIER)*
1 Ei
1 Tl. Paleo Frühaufsteher Gewürz von Just Spices
(oder Alternativ je 1/4 Tl. gemahlene  Vanille, Zimt, Nelken und Kakao)
100 g Macadamia Mehl (erhältlich HIER)*
100 g Mandelmehl (erhältlich HIER oder HIER)*
1 Tl. Guarkernmehl (erhältlich HIER)*
1 Tl. Backpulver (erhältlich HIER)*

ca. 25 g Schokodrops (erhältlich HIER)*
ca. 12 g Pinienkerne

  • Das Erythrit zu Puderzucker mahlen und in eine Schüssel geben.
  • Die weiche Butter zufügen.
  • Mit dem Handrührer verrühren.
  • Das Ei und die Gewürz zufügen.
  • Alles miteinander verrühren.
  • Die Mehle und das Backpulver zufügen und verkneten.
  • In 15 Stücke teilen.
  • Zu Kugeln formen.
  • Die Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  • Flach drücken.
  • Mit den Schokodrops und Pinienkernen belegen.
  • Den Ofen auf 160 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Für ca. 15 – 20 Minuten backen.

20638542_1632158213471058_7542365207979523732_n20728373_1632752203411659_7165473224565505117_n

Mögt ihr die Cookies eher Chewy, dann nehmt sie nach 15 Minuten raus. Wollt ihr sie eher fester, dann lasst sie 20 Minuten im Backofen. Ihr könnt das selbst entscheiden.

Ein Macadamia Mandel Cookie hat ca. 1,5 Kohlenhydrate.
Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit! 😉

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

PS: Die liebe Julia aus der Dr. Almond Testbäcker & Vip Kunden Gruppe auf Facebook hat mein Rezept nachgebacken.
Sie hat das Macadamiamehl durch halb Mandel- und halb Haselnussmehl ersetzt.
Als Süßungsmittel hat sie Sukrin Gold dazugegeben und als zusätzliches Schmankerl noch einen 1 Tl Orangenabrieb zugefügt.
Und jetzt schaut euch an wie toll ihre Cookies ausschauen…

20915586_1444912258926558_3005038585735329717_n

Die sehn doch wirklich super aus, oder?
Ich könnte da jetzt glatt reinbeißen.
Vielen Dank, liebe Julia für diese Abwandlungsmöglichkeit.

* Affialliatelinks… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn ihr über die Links bestellt, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

Merken

{Sonntagssüß}…Zwetschgenkäsekuchen

Mein heutiges Sonntagssüß ist ein leckerer Käsekuchen mit saftigen Zwetschgen darauf. Er ist total einfach zu machen und schmeckt wahnsinnig gut…vor allem, wenn man ihn über Nacht durchziehen lässt. Ihr braucht dafür eine 26er Springform und etwas Backpapier für unten rein.

Zwetschgenkäsekuchen 13935086_1247052981981585_4302272949773090702_n
Mürbteig:
100 g Butter
60 g Zucker
1/2 Tl. gemahlene Vanilleschote
1 Ei
200 g Mehl
1 Tl Backpulver
Käsemasse:
500 g Magerquark
125 g Zucker
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
2 Eier
200 ml Schlagsahne
außerdem noch:
500 g Zwetschgen
2 El. Aprikosenkonfitüre
etwas Fett für den Rand der Springform

– Den Ofen auf 180 Grad ( Umluft 160) vorheizen.
– Das Backpaier auf den Boden der Springform legen.
– Die Springform schließen.
– Den Rand der Form fetten.

– Butter, Zucker und Vanille verrühren.
– Das Ei dazugeben.
– Mehl und Backpulver zufügen und verkneten.
– Den Teig in die Springform geben und verteilen.
– Mit den Händen gleichmäßig andrücken.

– Den Quark, Zucker und Puddingpulver in eine Schüssel geben.
– Mit dem Schneebesen verrühren.
– Die Eier zufügen und unterrühren.
– Die Sahne dazugeben und alles glattrühren.
– Auf dem Mürbteig verteilen.

13886517_1246293102057573_4981716881620141082_n

– Die Zwetschgen halbieren und entsteinen.
– Auf dem Kuchen verteilen.
– Den Kuchen für ca. 1 Stunde in den Ofen.
– Die Aprikosenkonfitüre glattrühren und einen Pinsel bereitlegen.
– Wenn der Kuchen goldbraun ist kann er raus und wird sofort mit der Aprikosenkonfitüre bestrichen.
– Den Kuchen auskühlen lassen. (am besten über Nacht)

13900310_1246367888716761_4365071006325484463_n

13935086_1247052981981585_4302272949773090702_n

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und viel Spaß beim Nachbacken.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

Merken