Limetten-Himbeer Joghurtcreme… zuckerfrei, Low Carb, LCHF und ketogen

{DESSERT-FOOD-REZEPT-TIPPS-WERBUNG}

Und ein weiteres total einfaches und absolut leckeres zuckerfreies Frolleindessert…

Heute hab ich eine easy peasy Limetten-Himbeer Joghurtcreme für dich.
Merkste? Ich steh im Moment voll auf schnelle einfache Desserts mit Beeren.
Das ist im Sommer aber auch richtig gut!
Okay… natürlich kannst du Desserts auch zu jeder anderen Jahreszeit essen und wenn ich ehrlich bin, dann tue ich das ja auch. Aber jetzt gerade wirklich noch einen Ticken lieber, weil es so viele frische Beeren gibt.

Genug erzählt… legen wir los…

Limetten-Himbeer Joghurtcreme

Zutaten für 2 kleine Gläser oder Schalen:

150 g griechischen Joghurt
100 g Sahnequark
Low Carb Süße Kristallin* nach Geschmack

125 g Himbeeren
1 Msp gemahlene Vanille

1 1/2 TL Limettensaft
etwas Limettenabrieb

optional: gehackte Pistazien als Dekor

Zubereitung:

  • Joghurt und Quark verrühren.
  • Die Masse halbieren.
  • 50 g Himbeeren mit einer Gabel zerdrücken, zu der einen Hälfte zufügen und verrühren.
  • Limettensaft und -abrieb zur anderen Hälfte zufügen und unterrühren.
  • Beide Hälften mit der Süße abschmecken.
  • Dann zusammen mit den übrigen Himbeeren abwechselnd in ein Glas oder eine Schale Schichten.
  • Mit ein paar gehackten Pistazien bestreuen.

Guten Appetit… lass es dir gut schmecken.

TIPP: Du kannst natürlich auch bei diesem Dessert mit den Beeren variieren. Nimm das, worauf du Lust hast. Du kannst dafür Brombeeren, Blaubeeren, Stachelbeeren verwenden. Du kannst den Limettensaft durch Zitronensaft ersetzen. Das schmeckt auch prima. ❤

Ich wünsch dir viel Spaß beim Ausprobieren…

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

PS: Du kannst mir gerne auf Instagram folgen, denn da zeige ich immer wieder mal Variationen meiner Blogrezepte und gebe dir Tipps dazu.

*Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn du über die Links bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten und die Prozente unterstützen meine Arbeit ein wenig. Du bekommst dafür weiterhin kostenlose Rezepte, Tipps und Tricks von mir. Ein guter Deal oder?
Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich benutze sie selbst im Alltag und empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

Beschwipste Basilikum-Erdbeeren mit 2 Toppingvarianten… zuckerfrei, Low Carb

{DESSERT-FOOD-REZEPT-TIPPS-WERBUNG}

Manchmal braucht es einfach etwas Besonderes.
Hast du Erdbeeren schon mal beschwipst gegessen?
Ich mag das total, wenn sie schön mariniert sind und in Kombination mit dem frischen Basilikum ist es einfach eine wunderbare Sache.
So so einfach und schnell gemacht und wenn du dann noch eine Vanillesahne als Topping darauf gibst…

Mmmmhhhh… also ich könnte mich darin ertränken, so gut ist das.

Beschwipste Basilikum-Erdbeeren
mit 2 Toppingvarianten

Zutaten:

500 g Erdbeeren
8 Blätter Basilikum
2 gehäufte EL Karamelltraum*
3 EL Kirschwasser

Topping 1:
200 ml Sahne
1/4 TL gemahlene Bourbon Vanille
Low Carb Süße* nach Geschmack
Deko: etwas Basilikum und gehackte Pistazien

Topping 2:
200 g griechischer Joghurt
2 Messerspitzen geriebene Tonkabohne
Low Carb Süße* nach Geschmack
Deko: etwas Basilikum

Zubereitung:

  • Die Erdbeeren waschen, putzen und in Stücke schneiden.
  • In eine Schüssel geben.
  • Die Basilikumblätter in dünne Streifen schneiden und hinzufügen.
  • Karamelltraum und Kirschwasser dazugeben und alles gut vermischen.
  • Im Kühlschrank 1 Stunde ziehen lassen.
  • Nochmal kurz umrühren und auf Gläser verteilen.

Variante 1:

  • Sahne, Vanille und Süße in einem hohen Gefäss aufschlagen.
  • Die Vanillesahne auf den Erdbeeren verteilen und mit Basilikum und gehackten Pistazien bestreuen.

Variante 2:

  • Joghurt in eine Schüssel geben.
  • Tonkabohne und Süße zufügen.
  • Verrühren und über den Erdbeeren verteilen.
  • Mit Basilikum dekorieren.

TIPP: Du kannst auch zuerst ein wenig Joghurt in deine Dessertgläser füllen, dann die Erdbeeren darauf verteilen und oben nochmal einen Klecks Joghurt darauf geben. Das Basilikum als Deko obendrauf und voila… das sieht total toll aus.

Guten Appetit… lass es dir gut schmecken.

Ich hoffe, dir gefällt mein kleines easy peasy Rezept und du genießt dieses herrliche Dessert in vollen Zügen.
Die Erdbeerzeit ist doch wirklich eine tolle Zeit oder?

Wenn du magst, dann lass mich ruhig wissen wie es dir geschmeckt hat.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

 

PS: Wenn dir mein Rezept gefällt, dann freue ich mir sehr über ein Like und ein Feedback von dir.
Gerne kannst du mir auch auf dem Blog, Facebook oder Instagram folgen, so verpasst du kein Rezept mehr und erfährst sofort alle Neuigkeiten. Auf Instagram zeige ich zum Beispiel auch oft sehr spontane Rezepte in den Stories, die ich an diesem Tag koche oder backe. Und du bekommst da auch sehr viel Inspiration, wie du die Rezepte sehr einfach umwandeln kannst, damit es nicht langweilig wird. Und jede Menge Motivation bekommst du kostenfrei on top.

*Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn du über die Links bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten und die Prozente unterstützen meine Arbeit ein wenig. Du bekommst dafür weiterhin kostenlose Rezepte, Tipps und Tricks von mir. Ein guter Deal oder?
Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich benutze sie selbst im Alltag und empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

Tonka-Joghurt Panna Cotta mit Brombeersoße… zuckerfrei, Low Carb, LCHF und ketogen

{DESSERT-FOOD-REZEPT-TIPPS-WERBUNG}

Naaaaaa? Hast du gerade auch so Lust auf etwas leckeres Süßes mit Brombeeren?
Wie wäre es dann mit einer Tonka-Joghurt Panna Cotta mit Brombeersoße?

Ich hab da am Wochenende mal etwas getüftelt und heraus kam ein wunderbares Dessert.
Ich bin ja, auch ohne Zucker, immer noch eine total Süße und liebe solche Leckereien.
Nur, dass sie mir jetzt nicht mehr direkt auf den Hüften landen, weil der Körper sie ganz anders verwertet.
Das ist übrigens das Gute an so einer LCHF-Ernährungsumstellung. 😉
Du darfst weiterhin schlemmen… nur eben anders.

Hab ich schon erwähnt, dass ich Desserts immer noch liebe?

Tonka-Joghurt Panna Cotta mit Brombeersoße

Zutaten für 2 große oder 4 kleine Portionen:

200 ml Sahne
ca. 1/2 kleine Tonkabohne
5 g Low Carb Süße Puder*
150 ml griechischer Joghurt
3 Blatt Gelatine

200 g Brombeeren
3 g Low Carb Süße Puder*
2-3 EL Wasser

Zubereitung:

  • Die Gelatine 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen.
  • Den Joghurt in eine Schüssel geben und beiseite stellen.
  • Sahne und Süße in einen Topf geben.
  • Die Tonkabohne fein reiben und zur Sahne hinzufügen.
  • Sahne, Süße und Tonkabohne miteinander verrühren.
  • Das Sahnegemisch einmal kurz aufkochen lassen und sofort vom Herd nehmen.
  • Zum Joghurt dazugeben.
  • Die Gelatine ausdrücken und auch dazugeben.
  • Alles gut verrühren und dann in Gläser füllen.
  • Für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  • Die Brombeeren zusammen mit der Süße und dem Wasser 3 Minuten köcheln.
  • Dann vom Herd nehmen und pürieren.
  • Anschließend durch ein Sieb streichen. (wenn du die Kerne magst, dann brauchst du diesen Schritt nicht machen)
  • Die Soße abkühlen lassen und später über die Panna Cotta gießen.
  • Du kannst das Ganze noch mit ein paar frischen Brombeeren toppen.

Guten Appetit… lass es dir gut schmecken.

TIPP: Du kannst für die Soße auch andere Beeren verwenden. Dabei musst du lediglich ein bisschen beim Süßen der Fruchtsoße jonglieren. Säuerliche Früchte benötigen etwas weniger und süße Früchte etwas mehr Süße.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

*Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn du über die Links bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten und die Prozente unterstützen meine Arbeit ein wenig. Du bekommst dafür weiterhin kostenlose Rezepte, Tipps und Tricks von mir. Ein guter Deal oder?
Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich benutze sie selbst im Alltag und empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

Mascarpone Limetten Mousse mit Himbeeren …zuckerfrei, Low Carb, Lchf und Keto

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Heute habe ich ein wunderbares und einfaches Dessert für euch…
ein Mascarpone Limetten Mousse mit einem Himbeerpüree.
In Gläschen angerichtet, könnt ihr es prima für ein Büffet verwenden…aber auch zu Nocken ausgestochen macht es ordentlich was her.
Ich hab mich diesmal für die Glasvariante entschieden…

25360046_1753749661311912_2116893621_n

Ihr braucht dafür:

250 g Mascarpone
10 g Low Carb Süße (erhältlich HIER)*
2 Limetten ( Saft und Abrieb)
4 Blatt Gelatine
400 g Sahne

1 Beutel TK-Himbeeren
etwas Low Carb Süße zum Abschmecken
1/2 Tl. gemahlene Vanille
1 Prise gemahlener Chili

  • Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  • Die kalte Sahne aufschlagen.
  • Mascarpone, Low Carb Süße, Limettensaft und den Limettenabrieb in eine Schüssel geben und verrühren.
  • Die Gelatine in einen Topf geben und auflösen (nicht kochen!).
  • Von der Sahne 2 El. zur Gelatine geben und verrühren.
  • Die Mischung vorsichtig unter die Mascarponemasse heben.
  • Die Gläser 3/4 damit befüllen.
  • Die aufgetauten Himbeeren pürieren.
  • Mit der Low Carb Süße abschmecken.
  • Vanille und Chili dazugeben und nochmal durchpürieren.
  • Auf der Mascarponecreme verteilen.
  • Für 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Guten Appetit…lasst es euch schmecken.

25359689_1753749467978598_956446364_n

Wenn ihr euch für die Tellerversion entscheidet, dann füllt ihr das Mousse einfach in eine Schüssel und lasst es im Kühlschrank fest werden. In der Zwischenzeit verteilt ihr das Himbeerpürree auf einem Teller. Dann stecht ihr aus dem Mousse Nocken aus und setzt diese auf das Pürree drauf.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn du über die Links bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

{Pistazienliebe} Vanille-Pistazien Chiapudding mit Himbeeren …zuckerfrei, Low Carb, LCHF und Keto

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Und noch ein leckeres Dessert…oder Frühstück…oder Mittagessen…
Ach, ich könnte den Vanille-Pistazien Chiapudding eigentlich immer essen. 🙂
Ich war ja erst sehr skeptisch als ich von diesem Superfood Namens Chiasamen das erste mal hörte. Kleine schwarze Samen.
Ja, schön, dachte ich…macht sich bestimmt ganz gut in Brot und Brötchen…aber in Desserts? Das kann doch nicht schmecken.

Oh doch…und wie das schmeckt. In der Kombination mit Vanille und leckerem Pistazienmus ist es sogar ganz besonders lecker. ❤

23365141_1716530801700465_435641785_n

Ich hab mich auf jeden Fall unsterblich in dieses Superfood verliebt.
Und was ich ganz besonders toll finde…
Es dickt tatsächlich Joghurt, Quark und sogar Mandel- oder Cashewmilch an. Man muss es nur einrühren und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Den Rest macht es ganz von alleine.

Für 1 Portion braucht ihr:

50 g Mascarpone
50 g griechischer Joghurt
70 ml Mandelmilch
1 Tl. Mandelöl
1/2 Tl gemahlene Vanille
2 El. Chiasamen*
Low Carb Süße* nach Geschmack
1 Tl. Pistazienmus*
30 g Himbeeren

  • Mascarpone, Joghurt, Mandelmilch, Mandelöl und Süße verrühren.
  • Die Chiasamen zufügen und unterrühren
  • Über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  • Die Masse halbieren.
  • Pistazienmus unter die eine Hälfte und Vanille unter die andere Hälfte rühren.
  • Abwechselnd in ein Glas schichten.
  • Mit Himbeeren garnieren.

23439228_1716531015033777_204344710_n

23319495_1529574067118680_5921979859450830745_n

Guten Appetit…lasst es euch schmecken.

Eine Portion hat ca. 6g KH, 10g E und 45g F.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn du über die Links bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.