{Sonntagssüß}…selbstgemachtes Tiramisu Eis

Es soll die nächsten Tage ja ganz schön heiß werden und deshalb hab ich mir überlegt euch heute etwas cremiges und kühlendes zu zeigen. Mein leckeres Tiramisu Eis mit Espresso, Likör, Bisquitbröselchen und einer Kakaoschicht.
Am besten wird es in einer Eismaschine. Man kann es allerdings auch ohne machen, wenn man zwischendurch öfter mal mit einer Gabel umrührt. Bei der letzten Variante wird es aber nicht ganz so cremig. Ich ziehe die Eismaschine deshalb vor.

Tiramisu Eis  IMG_20160714_153335

250g Mascarpone
200 ml Sahne
50 ml Vollmich
3 Eigelbe
50 Zucker
1 El. Vanillezucker
5 Löffelbiskuits
2 starke Espressi (kalt)
3 EL Amarettolikör
etwas Backkkao

–  Sahne mit den Eigelben und dem Zucker in einem Topf verrühren.
– Bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen und währendessen immer mit dem Schneebesen rühren, sonst brennt sie euch an.
– Nach ca. 10 Minuten sollten etwa 80°C erreicht sein und die Bakterien im Ei werden    abgetötet.
Tipp:
Nehmt einen Kochlöffel, tunkt ihn kurz in die Masse und pustet aus 10 cm Abstand darauf. Bildet sich eine kleine „Rose“ dann ist die Masse fertig.
– Die warme Masse mit dem Rührgerät für ca. 12 Minuten aufschlagen. Sie kühlt dabei ab.
– Mascarpone nach und nach zufügen und glattrühren.
– Espresso und Amaretto mischen.
– Die Hälfte davon in die Eismasse geben und unterrühren.
– Die Masse in die Eismaschine geben oder für 4 Stunden in das Gefrierfach (alle 30 Minuten umrühren).
– Die Löffelbisquits zerbröseln und mit der anderen Hälfte des Espresso/Amarettogemischs tränken.
– Wenn die Eismasse gefroren ist, dann eine viereckige Tupperschüssel nehmen.
– Zuerst 1/3 Eis einfüllen.
– Dann die Hälfte der getränkten Brösel darauf verteilen.
– Etwas Kakao darüber sieben.
– Wieder 1/3 Eis, eine Bröselschicht und etwas Kakao.
– Die letzte Schicht besteht aus dem restlichen 1/3 Eis und wird mit Kakao bestäubt.
– Das Ganze nochmal für 20-30 Minuten ins Gefrierfach.

IMG_20160714_153335

Ja, so einfach ist das…und jetzt macht ihr euch einfach leckere Eiskugeln und genießt das Ganze. Habt einen schönen Sonntag und lasst es euch schmecken…

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

Mein weihnachtliches Sonntagssüß…Rum Krokant Parfait mit Mangospiegel

Ihr habt noch keine Idee für ein weihnachtliches Dessert? Na wie wäre es dann mit diesem hier…ein zartes Rum Krokant Parfait mit fruchtigem Mangospiegel. Nach einem üppigen Weihnachtsessen genau das richtige.

Zutaten:Backen 401

70g Eigelb
75g Zucker

65g Eiklar
75g Zucker

500g Sahne
75g Krokant
40ml Rum

1 große Mango
2 El Zucker
1 Messerspitze Lebkuchengewürz

– Die Sahne aufschlagen und kühl stellen.
– Das Eiklar mit dem Zucker aufschlagen und auch kühl stellen.
– Das Eigelb mit dem Zucker im warmen Wasserbad aufschlagen bis die Masse hell und dicklich wird.
– Dann vom Wasserbad entfernen und nochmal ca. 8 Minuten kalt ausschlagen.
– Das Eiklar vorsichtig mit dem Schneebesen unter die Eigelbmasse ziehen.
– Zum Schluss die Sahne unterheben.
– Den Krokant und den Rum dazugeben und kurz unterrühren.
– In eine Flexi-Kastenform geben und ab ins Gefrierfach.

Backen 400

– Die Mango mit dem Zucker und dem Gewürz pürrieren.
– Auf den Tellern einen Mangospiegel machen.
– Das Parfait kurz etwas antauen lassen und stürzen.
– In Scheiben schneiden und auf den Mangospiegel legen.

Backen 403

Kleiner Tipp:
Macht das Parfait schon den Abend vorher, denn es muß gut durchgefrieren.
Ja und nehmt immer ganz frische Eier dafür…wegen der Salmonellengefahr, dann kann nichts mehr schiefgehen und ihr könnt ordentlich schlecken und genießen. 😉

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤