Hackpfanne a la Fiorentina mit grünen Spatzen…zuckerfrei, Low Carb, LCHF und Keto

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Heute gibt es ein leckeres Soulfood Gericht…Hackpfanne a la Fiorentina mit grünen Spatzen.
Meine deutsche Oma hat die Spatzen früher immer für uns Kinder gemacht und ich verbinde damit tolle Kindheitserinnerungen.
Da ich aber genauso die italienische Küche liebe, habe ich versucht beide Komponenten in Einklang zu bringen und daraus entstanden ist dieses köstliche Gericht.
Herzhaftes Rinderhack trifft auf fruchtige Tomaten, frischen Blattspinat und feine Sahne.
Jetzt wo es draußen langsam kälter wird, ist dies ein super tolles Essen und zusammen mit den grünen Spatzen macht es wunderbar satt.

22815173_1515506231858797_2709269473261689423_n

Rezept für 3-4 Portionen:
2 El. Olivenöl
1 Knoblauchzehe
1/2 Zwiebel
500 g Rinderhack
1/2 Tl. Paprika
1/2 Tl. Oregano
1/2 Tl. Majoran
1/2 Tl. Thymian
Salz
30 g Tomatenmark
300 ml Wasser
250 g Blattspinat
100 ml Schlagsahne

  • Knoblauch und Zwiebel kleinhacken.
  • Blattspinat waschen und abtropfen lassen.
  • Das Öl in einer Pfanne erhitzen.
  • Das Rinderhack darin anbraten.
  • Knoblauch und Zwiebel zufügen und kurz mitbraten.
  • Salz, Gewürze, Tomatenmark dazugeben.
  • Mit Wasser ablöschen und 15 Minuten köcheln lassen.
  • Den Spinat zugeben und weitere 15 -20 Minuten einköcheln lassen.
  • Wenn die Soße dicklich einreduziert ist, die Sahne zufügen.
  • Nochmal kurz heiß werden lassen und servieren.

Dazu passen hervorragend grüne Spatzen. Ich hab dafür das Spätzlerezept nach Ruth Grönert genommen und etwas Petersilie zugefügt.

Für 4 Portionen braucht man:
4 Eier Gr. M
50 ml Wasser
100 g Germknödel Backmischung (erhältlich HIER)*
1 EL Zitrusfaser (erhältlich HIER)*
1/2 Bund Petersilie
1 Messerspitze Muskat

  • Einen großen Topf mit gesalzenem Wasser auf den Herd stellen.
  • Alle Zutaten gut miteinander verrühren.
  • Ca. 10 Minuten ruhen lassen.
  • Den Teig portionsweise verarbeiten.
  • Mit einem Esslöffel Nocken abstechen und ins heiße Wasser gleiten lassen.
  • Die Spatzen ca. 2 Minuten im Wasser ziehen lassen und dann drehen und nochmal 2 Minuten ziehen lassen.
  • Mit einer Schöpfkelle aus dem Wasser nehmen und abtropfen lassen.
  • Fortfahren bis der Teig aufgebraucht ist.

22815173_1515506231858797_2709269473261689423_n

Die grünen Spatzen zusammen mit der Hackpfanne Fiorentina auf Tellern anrichten und genießen.
Guten Appetit! Lasst es euch schmecken.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn du über die Links bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

Bei Soulfood Lowcarberia bekommt ihr 10% auf eure Bestellung mit dem Rabattcode „LC-Frollein“.

Jägertopf mit Spätzle…zuckerfrei, Low Carb, LCHF und Keto

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Das Wetter ist ja im Moment alles andere als spätsommerlich und so gab es letzte Woche bei mir einen leckeren Jägertopf aus Rinderhack und Pilzen.
Dazu hab ich Spätzle nach einem Rezept von Ruth Grönert gemacht…und schon schwebte ich im 7. Ketohimmel. ❤
Ich sags euch…es war so soooo lecker, das müsst ihr auf jeden Fall probieren…

21231085_1654030674617145_984670369241432888_n

Zutaten für 2 Portionen:

1 El. Olivenöl
250 g Rinderhack
1 Knoblauchzehe
1/2 Zwiebel
100 g Pfifferlinge
100 g Champignons
100 ml Passata di Pomodori Rustica
1 El. Tomatenmark
100 ml Wasser
Salz
1/2 Tl. Paprika edelsüss
1/2 Tl. Majoran
1/2 Tl. Oregano
1 Messerspitze Chili
60 ml Schlagsahne

Spätzlerezept nach Ruth Grönert:
2 Eier Gr. M
25 ml Wasser
50 g Germknödel Backmischung (erhältlich HIER)*
1/2 EL Zitrusfaser (erhältlich HIER)*

  • Knoblauch und Zwiebel kleinhacken.
  • Pfifferlinge säubern.
  • Champignons säubern und vierteln.
  • Olivenöl in einem Topf erhitzen.
  • Das Rinderhack darin anbraten.
  • Knoblauch und Zwiebel kurz mit andünsten.
  • Die Pilze dazu und kurz mit andünsten.
  • Passata, Tomatenmark und Wasser dazugeben.
  • Salz und Gewürze hinzufügen und ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. (Die Soße soll sich reduzieren und ziemlich dicklich sein.)
  • Sahne hinzufügen und fertig.

 

  • Einen großen Topf mit gesalzenem Wasser auf den Herd stellen.
  • Eier, Wasser, Germknödelmischung und Zitrusfaser gut miteinander verrühren.
  • Portionsweise durch eine Spätzlepresse ins heiße Wasser drücken. (Nehmt nicht zu viel Teig sonst klebt alles zusammen.)
  • Die Spätzle kurz im Wasser ziehen lassen und dann mit der Schöpfkelle aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und in eine Schüssel geben.

Den Jägertopf zusammen mit den Spätzle auf Tellern anrichten und genießen.
Guten Appetit!

21272337_1655598657793680_2581887979829398410_n

Dieses Gericht ist super lecker und absolut Low Carb, LCHF und Keto tauglich.
Wer noch Kohlenhydrate übrig hat, kann dazu noch einen grünen Salat mit Essig und Öl reichen.
Lasst es euch schmecken. 🙂

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn du über die Links bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

{Slow Carb} Ungarisches Gulasch mit Kichererbsenspätzle

Heute in der Slow Carb Küche…
Ungarisches Gulasch mit Kichererbsenspätzle.

18839023_1560945260592354_937208438780402330_n

Momentan mein absolutes Lieblingsgericht. ❤

Wie man die Kichererbsenspätzle zubereitet, hab ich euch ja schon in einem früheren Post erklärt. Das Rezept dazu findet ihr hier. KLICK

Das Rezept für Spätzle und Gulasch reicht für 2 Personen.

Ungarisches Gulasch18813949_1562943410392539_4459727657270752269_n

2 El Olivenöl
300 g Rindfleisch
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 Tl Salz
1 Tl Paprika edelsüss
1/2 Tl Paprika scharf
etwas Pfeffer
3 El Tomatenmark
ca. 500 ml Wasser
2 mittlere rote Paprika

  • Das Fleisch in Würfel schneiden.
  • Zwiebeln und Knoblauch kleinhacken.
  • Das Fleisch anbraten.
  • Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und kurz mitbraten.
  • Salz, Gewürze und Tomatenmark zugeben.
  • Mit Wasser angießen und ca. 1 Stunde bei schwacher Hitze köcheln lassen.
  • Die Paprika würfeln.
  • Nach 1 Stunde zum Fleisch geben und nochmal 1/2 – 3/4 Stunde köcheln lassen.
  • Das Gulasch ist fertig wenn die Soße eingedickt ist.

18835724_1562944217059125_2285792415715793326_n

Dazu macht ihr die Kichererbsenspätzle und schon könnt ihr ein leckeres Slow Carb Gericht genießen.
Viel Spaß beim Nachkochen…und lasst es euch schmecken.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

{Slow Carb} Kichererbsenspätzle

Bei einer ketogenen Ernährung darf man keine normalen Nudeln oder Spätzle aus Weizenmehl zu sich nehmen…allerdings darf man Hülsenfrüchte wie Bohnen, Linsen und Kichererbsen essen und das ist wirklich klasse.
Wie ihr im letzten Post über den Nudelsalat schon gelesen habt, hab ich bei Rossmann Linsennudeln gefunden. Diese gibt es auch als Kichererbsennudeln.
Als ich sie im Regal liegen sah, dachte ich mir so…wo Nudeln sind, muss es eigentlich auch Mehl davon geben…und ja, es gibt tatsächlich Kichererbsenmehl.

Seit 3 Wochen lebe ich jetzt schon ketogen und irgendwie vermisse ich mein heiß geliebtes Gulasch mit Spätzle. Da kam mir der Gedanke, mal Kichererbsenspätzle zu versuchen. Ich hab sie am Samstag gemacht und sie wurden so toll. Der Teig ließ sich prima durchdrücken und hatte einen schönen Biss. Vom Geschmack her waren sie wirklich super und sogar mein Mann, der Hülsenfrüchte eigentlich nicht wirklich mag, nahm sich 2 mal Nachschlag.

18839023_1560945260592354_937208438780402330_n

Ihr braucht dafür nicht viel…nur 2 Zutaten, einen großen Topf, einen Schöpflöffel und eine Spätzlepresse.

Kichererbsenspätzle18835724_1562944217059125_2285792415715793326_n

200 g Kichererbsenmehl
2 Eier
1 gestrichener Tl Salz

  • Eier aufschlagen und verkleppern.
  • Mehl und Salz mit dem Schneebesen unterrühren.
  • 20 Minuten ruhen lassen.
  • Einen großen Topf mit Wasser aufsetzen.
  • Wasser zum Kochen bringen.
  • Den Spätzleteig portionsweise ins Wasser pressen.
  • Wenn sie hochkommen mit dem Schöpflöffel aus dem Wasser nehmen.
  • Das Ganze wiederholen bis der Teig aufgebraucht ist.

Lasst es euch schmecken!
Reicht dazu ein leckeres Gulasch oder einen schönen Braten und genießt diese Slow Carb Spätzle. Sie sind wirklich eine super Alternative zu den normalen Spätzle.
Ich bin total begeistert und ab sofort gibt es die Spätzle öfters mal. Das erweitert meinen Speiseplan ungemein. 🙂

18813949_1562943410392539_4459727657270752269_n

Das Ungarische Gulaschrezept vom Samstag werd ich euch in den nächsten Tagen mal posten, dann habt ihr eine komplette Slow Carb Mahlzeit.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤