Urlaub in Dänemark…Slusen, Windmühle und Gebäck

Nachdem ich euch schon einiges von der Insel gezeigt habe, kommt zur Abwechslung mal die andere Seite vom Damm dran…das Festland. Dort gibt es einige Schleusen und auch schöne Strandabschnitte…allerdings sind diese komplett anders als die Strände Rømøs. Ja, irgendwie rauher und steiniger…

Wenn man dann etwas weiter an der Küste entlang fährt, kommt man zu den Slusen.

Nach so viel Kulturprogramm hat uns am Nachmittag der kleine Hunger gepackt und wir sind auf der Rückfahrt im Antikcafé gelandet. Dort ist es echt hyggelig und ihr solltet unbedingt mal hingehen. Der Kuchen ist einfach wahnsinnig lecker.

20161005_154435-2

14963366_1447638941930792_7896176451228273619_n

Die dänischen Leckereien haben es mir eh angetan…ich hab mich in der Woche durch das ganze Bäckereiprogramm geschlemmt.

Sieht doch total gut aus oder? Mein Liebling ist die Wienerstang mit Marzipanfüllung. Da könnte ich mich echt reinlegen. 😉

Apropos…bevor ich es vergesse…als wir bei den Slusen waren, haben wir auch in Højer vorbei geschaut. In Højer steht eine Holländerwindmühle mit umgekehrter Bootförmiger Mühlenhaube aus dem Jahr 1857. Sie ist eine der höchsten holländischen Windmühlen Nordeuropas.

Im Müllerhaus kann man nach der Mühlenbesichtigung allerlei Sachen bestaunen und auch kaufen. Ich hab mir ein Backbuch über die schleswigsche Kaffeetafel und einen Brotkorb mitgenommen damit ich das daheim mal nachbacken kann.

14907008_1325365594150323_1414998364890858915_n

So, ihr habt es geschafft…genug Dänemark für heute…ich geh jetzt mal backen. 🙂 Ja und ihr machts euch hyggelig und genießt den kommenden Feiertag und lasst es heute Abend nicht zu arg krachen. Ihr wisst schon…Halloween und so. Bis ganz bald, ihr Hexen, Trolle und Monster…

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

 

Urlaub in Dänemark…der Strand

Auch im Oktober ist es an den Stränden der Insel Rømø schön. Gut… zum Schwimmen ist das Wasser schon zu kalt, aber an sonnigen Tagen kann man sich durchaus noch hinsetzen und dort verweilen.
Wir hatten Glück und haben 2 solcher Tage erwischt. Die restlichen Tage waren dann eher bewölkt und sehr windig. Das war uns letztendlich aber piepegal, denn schön war es trotzdem. Der Strand ist immer schön. 🙂

 

 

Ich denke, Part 3 brauch ich euch wohl eher nicht zeigen. 😉 Ihr könnt euch sicherlich vorstellen wie das Ganze endete oder?

Das waren jetzt einige Eindrücke von Lakolk Strand…aber auch der Sønderstrand war toll. Wir haben dort einen einmaligen Sonnenuntergang erlebt.

Eine Woche auf der Insel war wie immer viel zu kurz und verging wie im Fluge. Den letzten Nachmittag haben wir am Strand verbracht und Lenny durfte nochmal ausgiebig toben während wir den Strand nach kleinen Andenken abgesucht haben.
Ich bring mir jedesmal ein paar Muscheln oder Steine mit…die kommen dann daheim ins Badezimmer.

Uiuiui…jetzt wurde der Blogpost aber doch ganz schön lang und eigentlich wollte ich euch noch ein paar süße Leckereien von der Insel zeigen. Macht aber nichts…die gibt es dann halt ein andermal.
Ihr habt doch sicherlich nicht gedacht das es schon zu Ende ist oder?
Ich habe natürlich noch einiges im Gepäck…wir waren auf dem Festland, an den Slusen, am Strand, in Ribe und Wikinger haben wir auch entdeckt.
Freut euch auf jede Menge mehr Dänemark…und auf meine Mitbringsel. Bis dahin macht es euch hyggelig und genießt den Herbst.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

 

Urlaub in Dänemark…so habt ihr den Damm noch nicht gesehen

Ich hatte euch ja schon in meinem allerersten Blogpost über die Insel vom Röm-Damm erzählt und auch ein wenig davon gezeigt. So wie ich ihn jetzt zeigen werde, habt ihr ihn allerdings noch nicht erlebt. Aber schaut selbst…

DSC04756

Es gibt auf dem Damm kleine Haltebuchten bzw. Parklplätze. Von dort aus kann man über einen kleinen Weg direkt bis ans Wasser bzw. am Wasser entlang laufen.

Ja, da kann es schon mal passieren, das eine Entenfamilie den Verkehr lahm legt. Das ist halt Natur pur. 🙂

Es sieht übrigens tiefer aus, als es letztendlich ist. Würde ich ins Wasser gehen, wäre ich grad mal bis über die Knie mit Wasser bedeckt. Ich habs mir an der Stelle echt tiefer vorgestellt.

DSC04780

Ja und wenn mal kein Wasser da ist, dann sieht das Ganze so aus…

Gegen Abend hat man geniale Farben am Himmel. Wobei…das mit dem Wetter und den Wolken ist auf der Insel total faszinierend, das wechselt so wahnsinnig schnell. Im einen Moment ist der Himmel noch blau und wolkenlos…im nächsten Moment sieht es dann so aus…

DSC04947

Der Himmel über der Insel hat für mich was unheimlich beruhigendes. Ich könnte mir stundenlang die Wolken anschauen und dem Meeresrauschen lauschen.

Und weil mich diese Insel mit ihrer Natur so unheimlich fasziniert hat, dürft ihr jetzt alle mal raten, wo es im Herbst nochmal hin geht?

Jawoll…auf die Insel meines Herzens…nach Rømø. ❤

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

 

Urlaub in Dänemark…600 Meter hinter dem Haus

Was glaubt ihr wohl, was 600 Meter hinter unserem Ferienhäuschen war? Dünen, ja klar…aber die meinte ich nicht, die waren dort überall. Kromose besteht ja praktisch aus Dünen. Dünen durch die kleine Schotterwege führen.
Aber wie gesagt, die meine ich nicht.
Soll ich euch zeigen was wir dort gefunden haben? Wollt ihr es sehen?
Ok, dann will ich mal nicht so sein…

Mein kleiner Lenny Geröllheimer war am Anfang sehr vorsichtig und das Wasser war ihm irgendwie suspekt. Er hat es noch nicht so mit Regen, Badeseen und dem Meer, da hilft auch kein gut zusprechen. Wenn er nicht will, dann will er nicht.
Um so erfreulicher war es, seine ersten Schritte im Wasser zu beobachten. Ich war ganz aus dem Häuschen. 🙂

Und dann war er plötzlich doch noch mit allen 4 Pfoten im Wasser.

Ist das nicht zuckersüß? Ich bin so stolz auf mein kleines Hundekind! ❤

Das wir quasi vor der Haustüre so ein tolles Stückchen Strand hatten war echt der Hammer. Es war herrlich am Wasser entlang zu laufen und auf das Meer zu blicken. Ich mach das total gerne.
Ziemlich schnell war uns dann auch klar…wir kommen bald wieder. Anfang Oktober geht es erneut auf die Insel…das Haus ist sogar schon gebucht. 🙂
Bis dahin müssen mir die Fotos und Erinnerungen an die Insel reichen. Ich hab mich wirklich total in sie verliebt! Wer hätte das gedacht.

Beim nächsten Dänemark Blogpost ( ja, es gibt tatsächlich noch einen) zeig ich euch wo ihr auf der Insel mit euren Hunden hingehen könnt. Man darf sie nicht überall frei laufen lassen und deshalb gibt es spezielle Ausläufe.
Ihr dürft also gespannt sein.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

Urlaub in Dänemark…am Strand von Lakolk

Lakolk Strand…und was für ein Strand…kilometerlang und kilometerbreit feinster Sand und herrliche Wasserwellen. Klar, das wir fast täglich dort zu finden waren.
Es war zwar recht kühl, aber Füße ins Wasser ging schon.

Auch hier fährt man mit dem Auto über den Strand, bis fast ans Wasser vor. Leider hatten wir grad eine Zeit erwischt, wo der Eingang zum Strand neu gemacht wurde und eine große Baustelle den Eingansbereich behinderte. War aber nicht weiter schlimm, denn es war ja Nebensaison und so viele Urlauber waren noch nicht da.

Wie bereits im Video erwähnt, man muss vorsichtig sein beim Fahren und darf die „festen“ Strecken nicht verlassen, sonst bleib man im losen Sand stecken.
Ist uns beim allerersten Mal auch pasiert. Der Herr vom Kiefernweg hat die Kurve zu weit genommen und…ZACK…da war es passiert. Tja, so ist das wenn der Mann nicht auf seine Frau hören will…dann kostet es Nerven und 10 Euro Abschleppdienst, der zum Glück aber gleich zur Stelle war. Ich glaube, diese Erfahrung macht wahrscheinlich jeder Urlauber dort. Ist und war aber nicht weiter schlimm. Wir wurden mit herrlichstem Wetter, einer leichten Brise und tollen Wellen belohnt.

So ein Tag am Strand macht natürlich hungrig und deshalb hab ich mir danach ein klitzekleines Eis in der Einkaufsmeile von Lakolk gegönnt. 😉

WP_20160613_17_56_17_Pro

Ich glaube so langsam merkt man es oder? Ich steh unglaublich auf dieses Softeis. Manchmal könnte ich mich einfach reinlegen. Die Toppings hab ich inzwischen alle durch…von Kakao über Nüsse bis hin zu Schokosoße und Streusel. Es war bisher immer lecker. Wenn ihr auf die Insel fahrt, müsst ihr das undebingt mal probieren.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤