{Pistazienliebe} Pistazien Marmor Madeleines… zuckerfrei, Low Carb, Lchf und Keto

*der Artikel enthält Werbung durch Produkt-  und Seitenverlinkungen

Heute hab ich ein total einfaches Rezept für euch…Pistazien Marmor Madeleines.
Das Originalrezept* für die Mandelversion findet ihr bei meinem Lieblingsdoktor.

31206374_1693612887381463_2490047751373879737_n

Für 9 Stück braucht ihr:
50 g Butter
35 g Pistazienmus Premium*
6 g Low Carb Süße Kristallin*
1 Prise Salz
10 Tropfen Pure Flavour Vanille*
2 Eier gr. M
40 g Mandelstaub*
1 gestr. Tl. Backpulver

5 g Kakaopulver

1 Silikon Madeleine Backform*

  • Butter, Pistazienmus, Salz, Süße und Vanillearoma schaumig rühren.
  • Die Eier nacheinander unterrühren.
  • Mandelstaub und Backpulver unterrühren.
  • 2/3 des Teiges in die Form verteilen.
  • Den restlichen Teig mit dem Kakao verrühren.
  • Auf der hellen Teigmasse verteilen.
  • Bei 175 Grad Umluft ca. 15 Minuten backen.

Guten Appetit…lasst es euch schmecken.
Die Teigmenge ergibt 9 Madeleines. Ein Stück hat ca. 0,7g KH, 3,8g E und 10,4g F.

30712176_1689938147748937_7731463553189161928_n

Tipp:
Etwas Sahne aufschlagen und mit Süße und etwas Pure Flavour Amaretto aufpimpen. Dann mit Pistazienmus beträufeln und mit ein paar gefriergetrockneten Himbeeren bestreuen. Ein Träumchen, sag ich euch, ein Träumchen. ❤31206374_1693612887381463_2490047751373879737_nViel Spaß beim Nachbacken…

Wenn euch mein Rezept gefällt, dann freue ich mir sehr über ein Like. Gerne könnt ihr mir auch auf dem Blog, Facebook oder Instagram folgen. So verpasst ihr kein Rezept mehr und erfahrt sofort alle Neuigkeiten.
Wenn ihr euch für mehr Details meiner Ernährung interessiert, könnt ihr auf Instagram meine Stories verfolgen. Da nehm ich euch ein wenig in meinen Keto Alltag mit und gebe auch den ein oder anderen Tipp dazu.

 

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn ihr über die Links bestellt, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

!!! Aktueller Rabattcode !!!
Bei Dr. Almond bekommt ihr mit dem Code „ALMOND10“ einen Rabatt von 10% auf eure Erstbestellung.

 

{Pistazienliebe} Schokoladen Milch“reis“ mit Pistaziensahne …zuckerfrei, Low Carb, Lchf und Keto

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Heute gibt es im Kiefernweg mal wieder ein Soulfood Rezept. Bei diesem trüben Wetter braucht man Essen für die Seele.
Es ist ein Schokoladen Milch“reis“ aus der Pastazauber Classico Mischung* und einem Sahne/Wasser Gemisch, damit das Ganze auch ketotauglich ist.
Solltet ihr euch nicht ketogen sondern Low Carb ernähren, dann funktioniert das natürlich auch mit normaler Milch.
Ihr müsst vorher, damit ihr den Milch“reis“ herstellen könnt, aus dem Pastazauber Spaghetti machen und diese dann in ca. 5 mm Stücke kleinschneiden. Mehr Infos dazu findet ihr hier…KLICK*

28167752_1626795660729853_2191337401854825423_n

Für 1 große Portion (Hauptmahlzeit) oder 2 kleinere Portionen (Dessert) braucht ihr:

100 g fertigen Reis aus Pastazauber Classico*
100 ml Sahne
150 ml Wasser
1 geh. El. Schokoladenzauber*
1 Prise Zimt
Low Carb Süße* nach Geschmack

100 ml Sahne
1 Messerspitze gemahlene Vanille
1 Tl. Pistazienmus Premium*
etwas Low Carb Süße*

1 Tl. Pistazienmus Premium*
3 kleingehackte Pistazien

  • Den Reis aus dem Pastazauber herstellen.
  • Sahne und Wasser kurz aufkochen.
  • Schokoladenzauber, Zimt und Süße (nach Geschmack) zufügen.
  • Reis zufügen und ca. 5-6 Minutenbei niedriger Hitze köcheln lassen.
  • Dabei immer wieder umrühren.
  • Vom Herd nehmen und auskühlen lassen. (Der Milchreis dickt noch nach.)
  • Die Sahne steif schlagen.
  • Mit Pistazienmus, Vanille und Süße abschmecken.
  • Den Milchreis durchrühren und in ein Schälchen geben.
  • Mit der Sahne garnieren.
  • Mit Pistazienmus beträufeln und gehackte Pistazien darüberstreuen.

Guten Appetit…lasst es euch schmecken.

28117591_1819467224740155_873453221_n

28052661_1819467421406802_45914780_n

28117389_1819466814740196_756928819_n

Eine große Portion hat ca. 8,5 g KH, 22 g E und 87 g F. Es kommt allerdings wie immer auf die von euch beim Nachkochen verwendeten Zutaten an.

Wenn ihr euch für mehr Details meiner Ernährung interessiert, könnt ihr auf Instagram meine Stories verfolgen. Dort könnt ihr sehen welche Tricks und Kniffe ich beim Abnehmen habe und was ich alles im Laufe des Tages so esse und trinke. Gerne könnt ihr mir auch auf Facebook folgen oder in meine Gruppe kommen. Ihr seid jederzeit willkommen.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn ihr über die Links bestellt, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

 

{Pistazienliebe} Mandeljoghurt mit Pinien Lebküchlein und schnellem Pistaziencrumble …zuckerfrei, Low Carb, Lchf und Keto

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Heute hab ich ein schnelles Dessert für euch.
Wobei es für mich gestern einfach ein süßes Mittagessen war…das geht nämlich auch.

24203774_1741223539231191_233643714_n

Ich hab dazu meine Pinien Lebküchlein verwendet die gestern bei der lieben Christine von lowcarb-ketogen.de als Gastbeitrag veröffentlicht wurden.
Das Rezept findet ihr HIER.

24203645_1738446169508928_423980682_n

Ihr braucht pro Portion 1,5 Stück davon.
Und da es sich hier um ein Milchproduktefreies Rezept handelt, solltet ihr im Biomarkt auch nach dem Soja-Mandel Joghurt von Provamel schauen. Alternativ würde natürlich auch ein anderer milchfreier Joghurt gehen…allerdings schmeckt der Soja-Mandel Joghurt schon ziemlich lecker marzipanig.

Für 1 Portion braucht ihr:

150 g Soja-Mandel Joghurt von Provamel
1 Tl. Pflaumenkernöl (das hat einen marzipanigen Geschmack)
1,5 Pinien Lebküchlein (oder entsprechende Menge andere Lebkuchen)
1 El. Butter
1 El. Pudererythrit* + ein wenig zum Joghurt süßen
2 Tl. Pistazienmus*
1 El. Kokosflocken*
1 El. gemahlene Haselnüsse
optional: 1 Tl. Blüten Chichi von Pauli kocht

  • Den Joghurt mit dem Pflaumenöl verrühren und leicht süßen.
  • Ein Lebküchlein in kleine Würfel schneiden und unterrühren.
  • Die Butter in einem Topf schmelzen.
  • Pudererythrit, 1 Tl. Pistazienmus, Kokos und Haselnüsse zufügen.
  • Alles vermischen und ca. 1-2 Minuten abrösten.
  • Vom Herd nehmen und auf ein Backpapier schütten.
  • Mit einem Löffel etwas verteilen und abkühlen lassen.
  • Das Blüten Chichi über den Joghurt streuen.
  • Den halben Lebkuchen in Streifen schneiden und darauf legen.
  • Mit 1 Tl. Pistazienmus beträufeln.
  • Den Crumble darauf verteilen.

Guten Appetit…lasst es euch schmecken.

24204915_1741223629231182_1256521899_n

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn ihr über die Links bestellt, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

!!! Aktueller Rabattcode !!!
Bei Dr. Almond bekommt ihr mit dem Code „ALMOND10“ einen Rabatt von 10% auf eure Erstbestellung.

Eine Konditormeisterin auf Abwegen…ein Fazit nach 3 Monaten zuckerfreiem Keto Living

Drei Monate ist es inzwischen her…
So lange ernähre ich mich jetzt schon absolut zuckerfrei und ketogen.
Heute möchte ich euch deshalb mal erzählen, wie es mir damit geht und was sich bisher alles verändert hat.

21433117_1662353673784845_4146443579772698884_n

Zuerst einmal der körperliche Aspekt…
Wie ihr sicherlich noch wisst, hatte ich aufgrund des Gewichtes Probleme mit dem Blutdruck und auch Wassereinlagerungen in den Beinen machten mir sehr zu schaffen.
Was ist da in der Zwischenzeit geschehen?
Hat sich da was verändert?
JA!
Es hat sich sogar einiges verändert.
Ich lebe inzwischen ganz ohne Blutdruckmedikamente und habe jeden Tag einen Blutdruck im optimalen Bereich, ganz ohne Schwankungen. Mir geht es total gut und ich hatte bisher überhaupt keine Blutdruckkrisen mehr.
Auch die Wassereinlagerungen in den Beinen sind fast vollständig verschwunden. Nach ein paar Wochen ketogener Ernährung und den damit verlorenen Kilos, normalisierte sich das wieder.
Ich lagere zwar hormonell bedingt an 2-3 Tagen im Monat noch etwas Wasser ein, aber nur wenig und das verschwindet auch recht zügig wieder. Ihr Frauen kennt das ja bestimmt. 😉
Gesundheitlich fühle ich mich heute fitter und leistungsfähiger als ich es jemals war. Das hätte ich mir noch vor drei Monaten nicht vorstellen können.

Was hat sich außerdem noch getan…
Viele fragen mich immer, wie man denn so ohne Kohlenhydrate und Zucker leben kann und bedauern mich, weil ich ja nur sehr eingeschränkt essen darf.
Aber ist das wirklich so? Bin ich wirklich so arm dran und so eingeschränkt?
NEIN!
Ich bin nicht eingeschränkt.
Es gibt zwar viele Lebensmittel die ich nicht essen darf, aber es gibt für fast alles ziemlich gute Alternativen. Ich kann mir aus verschiedenen Nuss- und Samenmehlen leckere Brote und Kuchen backen. Aus zuckerfreier Schokolade gibt es feine Desserts und Süßigkeiten. Ja und sogar Fastfood lässt sich ziemlich cool „nachbauen“…man denke da nur an die leckere Burgerrolle, den Hähnchendöner oder die Würstchen im Schlafrock, die ich erst letztens gemacht habe.
Klingt das für euch nach eingeschränkt?
Seht ihr…für mich auch nicht. 🙂

Es geht also wirklich…
Selbst als ziemlicher Süßschnabel mit einer Leidenschaft für’s Backen, kann man sehr gut zuckerfrei und ketogen leben. Das wirkt sich nicht auf meinen Beruf aus…ich backe immer noch…nur eben anders und keinesfalls schlechter.
Ja und wenn es bisher noch keine anderen gibt, dann bin ich ja vielleicht die erste ketogene Konditormeisterin Deutschlands…wer weiß? 😉
Das man mit süßen Leckereien gesund leben und auch noch Abnehmen kann, hab ich ja bereits bestens bewiesen.
Bis heute sind schließlich -28 Kilo gepurzelt. ❤

21743292_1666888693331343_8265116111380510721_n

Und nun peile ich erst mal mit voller Motivation die -30 Kilo an…und dann werden noch einige davon folgen. 😉
Ihr dürft mich dabei sehr gerne weiterhin begleiten und wenn ihr es nicht schon tut, dann folgt mir auf Facebook oder Instagram, dort poste ich täglich mein Essen, meine Fortschritte und Erfahrungen.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

Zebra Stracciatella Cheesecake…zuckerfrei, Low Carb, LCHF und Keto

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Was macht das Frollein wenn es der Süßhunger packt?
Richtig…es backt Cheesecake.

In diesem Fall wurde ein ketogener Stracciatella Cheesecake aus der Quarkmasse, die ich dann auch noch in Zebrastreifen eingefüllt und mit Erdbeerkonfitüre garniert habe.

21151330_1653672864652926_6087937603997512145_n

Man braucht nur wenige Zutaten und eine 26er Springform für diesen Kuchen.

Für 12 Stücke braucht ihr:

500 g Speisequark 40%
120 g Erythrit (erhältlich HIER)* oder Alternativ 12 g Low Carb Süße (erhältlich HIER)*
3 Eier Gr. M
1 Messerspitze gemahlene Vanille
1 El. Limettensaft ( Zitrone geht auch, allerdings habe ich eine Allergie)
60 g Schlagsahne
15 g Zitrusfaser (erhältlich HIER)*
30 g Kakaomasse Chips (erhältlich HIER)*

als Dekor: ca. 3-4 El. zuckerfreie Erdbeerkonfitüre

  • Den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die Springform mit Backpapier auslegen bzw dazwischen klemmen.
  • Die Kakomasse Chips in der Mikrowelle auflösen.
  • Den kalten Quark, Erythrit (oder Low Carb Süße), Vanille und Limettensaft verrühren.
  • Eier zufügen und unterrühren.
  • Sahne zufügen und verrühren.
  • Die Zitrusfaser unterrühren.
  • Die Masse in zwei Hälften teilen.
  • Die flüssige Kakaomasse in die kalte(!!!) Quarkmasse rühren. (Dabei erstarrt die Schokolade und flockt aus, das ergibt den Stracciatellaeffekt.)
  • Jetzt die beiden Massen im Wechsel in die Mitte der Form geben. Dabei immer 2 Esslöffelweise vorgehen. Immer auf die gleiche Stelle und aufeinander. Das ergibt dann später die Ringe bzw. den Zebraeffekt.
  • Die Backform leicht schütteln, damit sich die Masse bis zum Rand verteilt.
  • Jetzt mit einem Kaffeelöffel kleine Erdbeerkonfitürehäufchen auf dem Kuchen verteilen.
  • Mit einem Zahnstocher durch die Häufchen vom Rand zur Mitte durchziehen.
  • Den Kuchen 10 Minuten bei 200 Grad backen lassen.
  • Dann die Temperatur auf 150 Grad senken und weitere 30 Minuten backen lassen.

Guten Appetit!
Lasst es euch schmecken.

21272398_1653675031319376_4435053837091182578_n

Ein Stück Zebra Stracciatella Cheesecake hat ca. 2 g KH, 6 g E und 9 g Fett.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

* Affialliatelinks… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn ihr über die Links bestellt, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

Merken