Vanilla Coco Bisquits… zuckerfrei, Low Carb, Lchf und Keto

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Gestern Mittag hat mich ganz spontan die Lust auf etwas Süßes gepackt und da hab ich mal eben schnell ein paar Bisquits zusammengerührt. Sie gehen super schnell, sind wahnsinnig zart und schmecken wirklich himmlisch gut.

32687926_1715473131862105_2398262759734116352_n

Für 7 Bisquits braucht ihr:
60 g weiche Butter
4 g Low Carb Süße Kristallin*
10 Tropfen Pure Flavour Vanille*
1 Ei Gr. M
30 g Kokosmehl*
1/2 Tl. Backpulver*
43 Schokodrops zum Garnieren ( ich hab meine aus dem Zartbitter Schokoladenzauber* selbst hergestellt)

  • Den Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Butter, Süße und Vanille leicht aufschlagen.
  • Das Ei unterrühren.
  • Kokosmehl und Backpulver dazugeben und vermischen.
  • 10 Minuten ruhen lassen.
  • 7 Kugeln formen und auf das Blech legen.
  • Leicht flachdrücken.
  • Mit den Schokodrops garnieren.
  • Für ca. 14 Minuten backen.
  • Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Guten Appetit…lasst es euch schmecken.32787128_1715473091862109_5738663747312943104_n32839197_1715473168528768_2223362139433730048_n1 Bisquit hat ca. 0,5g KH, 2,3g E und 11,3g F. Allerdings kommt es wie immer auf die von euch verwendeten Produkte an. Wenn ihr andere nehmt, dann müsst ihr eure Makros selbst berechnen.

Viel Spaß beim Nachbacken…

Wenn euch mein Rezept gefällt, dann freue ich mir sehr über ein Like. Gerne könnt ihr mir auch auf dem Blog, Facebook oder Instagram folgen. So verpasst ihr kein Rezept mehr und erfahrt sofort alle Neuigkeiten.
Wenn ihr euch für mehr Details meiner Ernährung interessiert, könnt ihr auf Instagram meine Stories verfolgen. Da nehm ich euch ein wenig in meinen Keto Alltag mit und gebe auch den ein oder anderen Tipp dazu.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

 

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn du über die Links bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

The Walking Dead im Kiefernweg…zuckerfrei, Low Carb, LCHF und Keto

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Am Sonntag hatte ich plötzlich unbändige Lust auf Kekse und da ich ja die Weihnachtsmischungen vom Lieblingsdoktor schon da hatte, hab ich mich für die Zimtsternmischung mit einer Zwetschgen Zimtblüten Füllung entschieden.
Das erinnert so ein klein wenig an Linzerkekse.

Für weihnachtliches Design war es mir dann allerdings doch noch etwas zu früh. So enstanden diese leckeren gruseligen Halloween Kekse. Ich hab sie liebevoll „The Walking Dead“ getauft.

22552866_1513512858724801_109725980784462559_n

Ihr braucht dafür:

100 g Zimtsternmischung (erhältlich HIER)*
2 Eier Gr. M
150 g Butter

Bambusfaser zum Ausrollen (erhältlich HIER)*

einen runden Austecher (Totenköpfe)
einen Käsefuß Ausstecher (Geister)
einen Katzenausstecher (schwarze Katze)

ca. 2-3 El. Zwetschgen Zimtblüten Aufstrich (erhältlich HIER)*
50 g weiße Schokodrops (erhältlich HIER)*
50 g dunkle Schokolinsen (erhältlich HIER)*
Pinienkerne für die Gesichter
etwas Kakaopulver

  • Die Butter schmelzen.
  • Die Mischung mit der Butter verrühren.
  • Die Eier zugeben und so lange rühren, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. (ca. 5 min)
  • Den Teig für ca. 30 Minuten in das Tiefkühlfach stellen.
  • Den Teig in 2 Portionen teilen und mit Hilfe der Bambusfaser ca. 3 mm dick ausrollen.
  • Die Figuren ausstechen.
  • Für die Totenköpfe den runden Ausstecher nehmen und wie auf dem Bild aufgemalt ausstechen.

 

  • Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
  • Für ca. 12 Minuten bei 160 Grad Ober-/Unterhitze backen.
  • Auskühlen lassen.
  • Die Hälfte der Katzen und Geister mit Zwetschgen Zimtblüten Marmelade bestreichen.
  • Die andere Hälfte als Deckel darauf setzen.
  • Die Schokoladendrops und -linsen schmelzen.
  • Die Katzen in die dunkle Schokolade tunken und antrocknen lassen.
  • Mit der weißen Schokolade die Katzenaugen spritzen.
  • Die Geister mit einem Pinsel mit der weißen Schokolade anstreichen.
  • Die Totenköpfe mit restlicher weißer Schokolade bepinseln.
  • Mit der restlichen dunklen Schokolade die Pupillen der Katzen spritzen.
  • Den Geistern Gesichter aufspritzen.

 

  • Den Totenköpfen Augenhöhlen, Nasenhöhlen und Zahnhöhlen aufspritzen und mit Pinienkernen belegen.
  • Die Kekse trocknen lassen.
  • Die Totenköpfe und die Katzen mit etwas Kakaopulver pepinseln.

 

Guten Appetit…lasst es euch schön gruselig schmecken. 🙂

Wenn euch meine Kekse gefallen, würde ich mich sehr über ein Like oder einen kleinen Kommentar dazu freuen.

22730098_1515076358568451_6504578458852187856_n

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn du über die Links bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

Bei Soulfood Lowcarberia bekommt ihr 10% auf eure Bestellung mit dem Rabattcode „LC-Frollein“.

 

Cookie Trüffel…zuckerfrei, Low Carb, LCHF und Keto

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Seit ich mich ketogen ernähre, hab ich immer wieder das Problem das ich mich in der Menge verschätze…so ist mir das neulich auch bei den Cookies passiert.
Und wie das halt so ist, sie stehen dann tagelang im Keksglas herum und keiner schaut sie an. Da hab ich mir heute überlegt, das man sie ja in der Küchenmaschine zerkleinern und feine Cookie Trüffel daraus machen könnte.
Gesagt…getan…und hier seht ihr was daraus geworden ist…

21762234_1671422212877991_4990801886123355188_n

Für 20 Cookietrüffel braucht man:
150 g übrig gebliebene Kekse oder Cookies (ich hab hier DIESE verwendet)
2 El. Erythrit (erhältlich HIER )* oder Pudererythrit (erhältlich HIER)*
1/4 Tl. gemahlene Vanille
1/4 Tl. Zimt
2 El. Mandelmus (erhältlich HIER)* oder Haselnussmus (erhältlich HIER)*
2 geh. El. Frischkäse
40 ml ungesüsste Mandelmilch (z.B. Allos)

als Dekor:
ca. 50 g Schokolade (erhältlich HIER)*
1Tl. Erythrit
1/4 Tl. Zimt

  • Das Erythrit in der Kaffeemühle fein mahlen. (entfällt bei Pudererythrit)
  • Die Cookies fein zermahlen und in eine Schüssel geben.
  • Erythrit, Gewürze, Nussmus, Frischkäse und Mandelmilch zufügen.
  • Alles gut vermischen und 20 Minuten stehen lassen.
  • 20 Kugeln daraus formen.
  • Für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  • Das Erythrit mit dem Zimt vermischen.
  • Die Schokolade schmelzen.
  • Etwas Schokolade in die Handflächen nehmen und die Kugeln darin rollen.
  • Auf ein Backpapier setzen und mit der Erythritmischung bestreuen.

Guten Appetit! Lasst es euch schmecken.

Die Makros für eine Cookie Trüffel Kugel sind bei mir (mit meinen eigenen Cookies) folgende:
0,4 g  Kohlenhydrate…1,6g Eiweiss…5,2g Fett
Solltet ihr dafür eure eigenen Kekse verwenden, dann müsst ihr das neu berechnen. 😉
Viel Spaß beim Nachmachen…

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn du über die Links bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

Schoko Mandel Cookies…zuckerfrei, Low Carb, LCHF und Keto

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

It’s Cookietime im Kiefernweg…um genau zu sein Schoko Mandel Cookietime…

21271304_1657070630979816_7234254670857536598_n

Schokolade soll ja bekanntlich glücklich machen…und mich macht sie in Form dieser leckeren Kekse sehr sehr glücklich. Ein Cookie hat nur 0,4g Kohlenhydrate und so kann man getrost mehrere dieser kleinen Köstlichkeiten genießen ohne aus der Ketose zu fallen. So muss das sein. 😉

21272526_1657071017646444_9057738099003272724_n

Für 48 Cookies braucht man:

125 g Butter
130 g Erythrit (erhältlich HIER )* oder Pudererythrit (erhältlich HIER )*
oder Alternativ 13 g Low Carb Süße (erhältlich HIER)*
1 Prise Salz
1/2 Tl. gemahlene Vanille
1/2 Tl. Zimt
1 Ei Gr. M
30 g Kakaomasse Chips (erhältlich HIER)*
100 g Mandelmehl, braun (erhältlich HIER)*
30 g Kokosmehl (erhältlich HIER)*
1 Tl. Flohsamenschalenpulver (erhältlich HIER)*
1 gehäufter Tl. Backpulver (erhältlich HIER)*

als Dekor:
20 g gehackte Mandeln
40 g Schokoladendrops (erhältlich HIER)*
oder Alternativ 40 g Schokoladenzauber (erhältlich  HIER)*

  • Das Erythrit zu Puder mahlen. (entfällt bei Pudererythrit oder Low Carb Süße)
  • Weiche Butter, Salz, Gewürze und Erythrit leicht schaumig rühren.
  • Das Ei zufügen und unterrühren.
  • Die Kakaomasse Chips schmelzen und zügig in die Buttermasse rühren.
  • Mehle, Flohsamenpulver und Backpulver unterkneten.
  • 48 Kugeln aus dem Teig formen.
  • Die Kugeln flachdrücken.
  • Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
  • Variante 1 mit Schokodrops belegen und mit gehackten Mandeln bestreuen und leicht andrücken.
  • Variante 2 mit gehackten Mandeln bestreuen und leicht andrücken.
  • Den Ofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die Cookies für 13-15 Minuten backen.
  • Auskühlen lassen.
  • Bei Variante 2 die Schokolade schmelzen und auf den Cookies verteilen.

Guten Appetit…lasst es euch schmecken.

 

Ein Schoko Mandel Cookie hat ca. 0,4 KH, 1,5 E und 3,5 F.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn du über die Links bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

Macadamia Mandel Cookies…zuckerfrei, Low Carb, LCHF und Keto

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Ich bin heute furchtbar stolz, euch meine neuen zuckerfreien und kohlenhydratarmen Cookies vorstellen zu können…Macadamia Mandel Cookies. Sie haben eine tolle Konsistenz…so ein bisschen wie American Chewy Cookies…wobei ihr das durchs Backen selbst steuern könnt. Mögt ihr sie eher fester, dann lasst sie einfach etwas länger im Backofen.

20663665_1632180513468828_697961352579588272_n

Das Rezept ist recht einfach und ihr braucht dafür noch nicht mal besondere Geräte oder Ausstecher…es geht alles von Hand und mit dem Handrührer…easypeasy eben, wie so viele meiner Rezepte. Lange aufwendige Sachen sind nichts für mich, dafür bin ich zu ungeduldig…aber das wisst ihr ja bereits.

Für 15 Kekse braucht ihr:

125 g Butter
100 g Erythrit (erhältlich HIER oder HIER)*
1 Ei
1 Tl. Paleo Frühaufsteher Gewürz von Just Spices
(oder Alternativ je 1/4 Tl. gemahlene  Vanille, Zimt, Nelken und Kakao)
100 g Macadamia Mehl (erhältlich HIER)*
100 g Mandelmehl (erhältlich HIER oder HIER)*
1 Tl. Guarkernmehl (erhältlich HIER)*
1 Tl. Backpulver (erhältlich HIER)*

ca. 25 g Schokodrops (erhältlich HIER)*
ca. 12 g Pinienkerne

  • Das Erythrit zu Puderzucker mahlen und in eine Schüssel geben.
  • Die weiche Butter zufügen.
  • Mit dem Handrührer verrühren.
  • Das Ei und die Gewürz zufügen.
  • Alles miteinander verrühren.
  • Die Mehle und das Backpulver zufügen und verkneten.
  • In 15 Stücke teilen.
  • Zu Kugeln formen.
  • Die Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  • Flach drücken.
  • Mit den Schokodrops und Pinienkernen belegen.
  • Den Ofen auf 160 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Für ca. 15 – 20 Minuten backen.

20638542_1632158213471058_7542365207979523732_n20728373_1632752203411659_7165473224565505117_n

Mögt ihr die Cookies eher Chewy, dann nehmt sie nach 15 Minuten raus. Wollt ihr sie eher fester, dann lasst sie 20 Minuten im Backofen. Ihr könnt das selbst entscheiden.

Ein Macadamia Mandel Cookie hat ca. 1,5 Kohlenhydrate.
Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit! 😉

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

PS: Die liebe Julia aus der Dr. Almond Testbäcker & Vip Kunden Gruppe auf Facebook hat mein Rezept nachgebacken.
Sie hat das Macadamiamehl durch halb Mandel- und halb Haselnussmehl ersetzt.
Als Süßungsmittel hat sie Sukrin Gold dazugegeben und als zusätzliches Schmankerl noch einen 1 Tl Orangenabrieb zugefügt.
Und jetzt schaut euch an wie toll ihre Cookies ausschauen…

20915586_1444912258926558_3005038585735329717_n

Die sehn doch wirklich super aus, oder?
Ich könnte da jetzt glatt reinbeißen.
Vielen Dank, liebe Julia für diese Abwandlungsmöglichkeit.

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn du über die Links bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

Merken