{Pistazienliebe} Weihnachtstraum Pistazien Apfel Torte…zuckerfrei, Low Carb, Lchf und Keto

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Sooooo…ganz schnell noch…Last Minute sozusagen…

25990636_1762595247094020_2075627671_n

Ein leckeres sündenfreies Weihnachtstörtchen aus meiner ketogenen Backstube.
Ich hab dafür einen feinen Mandelbisquit hergestellt, den ich mit Äpfeln belegt und mit einer sahnigen Pistaziencreme bestrichen habe. Die Böden hab ich mit einer spritzigen Tränke aus Apfelsud und weißem Rum getränkt, das gibt dem Ganzen noch einen besonderen Kick. Und damit der Biss nicht zu kurz kommt, findet man als Überraschung noch einen schokoladigen Pistazienknusper innen und außen.
Und jetzt zeig ich euch wie das Ganze funktioniert…

Zutaten für 1 kleine Kastenspringform:

Bisquit:
3 Eier Gr. M
100 g Pudererythrit*
1 Pr. Salz
1 Spritzer Zitronensaft
35 g Mandelstaub*
20 g Kokosmehl*
1 gestr. Tl. Weihnachtstraum*
2 Tl. Backpulver*
4 El. Sahne

Apfelfüllung:
1 mittelgroßer Apfel
1 Pr. Zimt
300 ml Wasser

Pistaziencreme:
250 g Mascarpone
400 g Sahne
7 g Low Carb Süße*
2 El. Pistazienmus*
2 Blatt Gelatine

Tränke:
4 El. weißer Rum + 100 ml Flüssigkeit von der Apfelfüllung

Schokoladenknusper:
1 Tl. Kokosflocken*
1 Tl. g Sesam
1 El.  gehackte Haselnüsse
1 El. gehackte Mandeln
1 El. gehackte Pistazien
1 El. Pudererythrit
1/2 Tl. Weihnachtstraum
50 g Schokoladenzauber*

Schokoladendekor:
25 g gehackte Pistazien
1 Pr. gemahlene Vanille
50 g Schokoladenzauber

etwas weiße Schokolade als Dekor

  • Den Apfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden.
  • In einen Topf geben und den Zimt zufügen.
  • Mit 300 ml Wasser bedecken und weich kochen.
  • Vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

  • Den Schokoladenknusper herstellen.

25630793_1762602257093319_977166038_n

  • In einer Pfanne Kokosflocken, Sesam, Nüsse, Mandeln und Pistazien leicht anrösten.
  • Mit Pudererythrit und Weihnachtstraum bestäuben.
  • Weiter rösten bis das Pudererythrit geschmolzen ist.
  • Auf ein Backpapier schütten, etwas verteilen und auskühlen lassen.
  • Den Schokoladenzauber schmelzen.
  • Den ausgekühlten Knusper in die Schokolade geben und verrühren.
  • Auf das Backpapier schütten und mit dem Löffel verteilen.
  • Auskühlen lassen und beiseite stellen.

  • Den Bisquit herstellen.
  • Zuerst das Eiweiss mit Salz und dem Spritzer Zitronensaft aufschlagen.
  • Die Hälfte des Pudererythrits Esslöffelweise unterrühren.
  • Beiseite stellen.
  • Das Eigelb zusammen mit dem restlichen Pudererythrit cremig aufschlagen.
  • Mit einem Schneebesen das Eiweiss unter die Eigelbmasse ziehen.
  • Mandelmehl, Kokosmehl, Weihnachtsgewürz und Backpulver sieben und zusammen mit der Sahne vorsichtig unterheben.
  • Die Massse sofort auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen.
  • Bei 175 Grad Ober-/Unterhitze für 12 Min. backen.
  • Aus dem Ofen holen und auskühlen lassen.
  • Die Teigplatte auf ein Backpapier drehen und das obere Backpapier vorsichtig lösen und abziehen.

  • Die Springform zum Ausstechen der Böden benutzen.
  • 3 Böden ausstechen.
  • In die Springform den unteren Boden legen.
  • Die Äpfel abschütten und dabei 100 ml des Apfelsuds auffangen für die Tränke.
  • Die Äpfel auf dem unteren Boden verteilen.
  • 1/3 des Schokoladenknuspers darüberstreuen.

  • Die Creme herstellen.
  • Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  • Die Sahne steif schlagen.
  • Mascarpone, Pistazienmus und die Süße verrühren.
  • Die Gelatine auflösen (nicht kochen!!!) und mit 2 El. Sahne verrühren.
  • Die Mischung zum Mascarpone geben und verrühren.
  • Die restliche Sahne unterheben.

  • 1/3 der Creme auf der Apfelfüllung verteilen.
  • Den 2. Boden darauf legen.
  • Aus 100 ml Apfelsud und 4 El. weißem Rum eine Tränke herstellen.
  • Den Boden mit der Hälfte davon beträufeln.
  • Wieder mit Creme bestreichen.
  • Den letzten Boden darauf legen.
  • Und mit der restlichen Creme bestreichen.
  • Den Schokoladenknusper darauf verteilen.
  • Für mindestens 2 Stunden kühl stellen.

  • In der Zwischenzeit den Schokodekor herstellen.

 

 

  • Die gehackten Pistazien in einer Pfanne anrösten.
  • Mit Pudererythrit und etwas gemahlener Vanille besträuen.
  • Das Ganze karamellisieren lassen.
  • Auf ein Backpapier schütten und mit dem Löffel verteilen.
  • Auskühlen lassen.
  • Dann auseinander brechen in Krokant.

  • Den Schokoladenzauber schmelzen.
  • Auf ein Backpapier schütten und rechteckig verstreichen,
  • Den Pistazienkrokant darüber streuen.
  • Sobald die Schokolade fest wird, mit einem scharfen Messer in Streifen schneiden.
  • Aushärten lassen und dann vorsichtig lösen.

  • Die Torte aus der Springform lösen.
  • Die weiße Schokolade auflösen.
  • Über den Schokoladenknusper träufeln.
  • Den Tortenrand mit den Schokoladenstreifen dekorieren.

Guten Appetit…lasst es euch schmecken. ❤

25674437_1762595787093966_1148446033_n

Wer mag, der kann noch zur schönen Präsentation auf der Weihnachtskaffeetafel ein Band darum binden und eine Schleife machen.

26030830_1762598363760375_1418689368_n

25675282_1762598477093697_1811372932_n

25990537_1762598583760353_823354281_n

Und jetzt wünsche ich euch allen viel Spaß beim Nachbacken…

Habt alle ein wundervolles und besinnliches Weihnachtsfest. Genießt die Feiertage und lasst es euch gut gehen. Ich wünsche euch allen von ganzem Herzen frohe Weihnachten!

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

PS: Wir lesen uns nach Weihnachten wieder…und dann kommen so ein oder zwei Silvesterkracher. 😉 Versprochen.

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn du über die Links bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

Hohoho…Schweizer Birnensahne im Weihnachtsstyle…zuckerfrei, Low Carb, Lchf und Keto

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Der 4. Advent und Weihnachten naht…
Da ist es langsam an der Zeit, euch ein leckeres weihnachtliches Sahnetörtchen zu präsentieren.
Ich habe mich dieses Jahr für meine Lieblingstorte aus Kohlenhydratzeiten entschieden und diese lowcarbisiert und sogar ketotauglich gemacht. Ein Stückchen von der leckeren Schweizer Birnensahne hat ca. 5,5g Kohlenhydrate und ist damit absolut für den weihnachtlichen Kaffeetisch geeignet.
Solltet ihr nur moderat Lchf machen, dann geht natürlich auch etwas mehr.

25627420_1760208423999369_1033352502_n

Für eine 26er Springform (12 Stücke) braucht ihr:
100 g Vanillekipferlteig (erhältlich HIER)*
2 Eier Gr. L
150 g Butter
etwas Bambusfaser zum Ausrollen (erhältlich HIER)*

300g frische Birnen
250 ml Wasser

250 ml trockener Rotwein
1 gestr. Tl. Weihnachtsgewürz (erhältlich HIER)*
1 Ei Gr. L
4 g Low Carb Süße (erhältlich HIER)*
30 g Puddingpulver (erhältlich HIER)*
1 Pr. Salz
1 Spritzer Zitronensaft

400 g Sahne
2 g Low Carb Süße
1/2 Tl. gemahlene Vanille
2 Blatt Gelatine
etwas Kakaopulver als Dekor

  • Die Birnen schälen, entkernen und in Würfel schneiden.
  • In einen Topf geben und das Wasser zufügen.
  • Die Birnen ca. 15 Minuten weich kochen.
  • Den Topf vom Herd nehmen und die Birnenstücke abschütten. Dabei das Wasser in einem Messbecher auffangen.
    25630340_1760207750666103_226200789_n
  • Die Butter schmelzen.
  • Die Vanillekipferlmischung und die Butter verrühren.
  • Die Eier zugeben und zu einem geschmeidigen Teig rühren.
  • Den Teig abdecken und 30 Minuten in das Gefrierfach legen.
  • Den Teig mit Hilfe der Bambusfaser auf einem Backpapier ausrollen.
  • Mit der Springform ausstechen.
  • Die Teigreste zur Seite legen.
  • Das Backpapier mit dem Teig auf den Springformboden ziehen und den Ring um den Teig befestigen.
  • Aus dem Teigrest Rollen formen und in den Springformrand legen.
  • Die Rollen gleichmäßig bis zur Springformrandmitte hochdrücken.
  • Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen.
  • Bei 175 Grad Ober-/ Unterhitze für 10 Min. vorbacken.

  • Das Eiweiss vom Eigelb trennen.
  • Das Eiweiss zusammen mit einer Prise Salz und einem Spritzer Zitronensaft zu Schnee schlagen.
  • Den Eischnee beiseite stellen.

  • Vom Birnensaft 100 ml abmessen und in einen Topf geben.
  • Den Wein, das Gewürz und die Low Carb Süße zufügen.
  • 4 El. dieser Flüssigkeit wegnehmen und mit dem Eigelb verrühren.
  • Die restliche Flüssigkeit aufkochen.
  • Das Eigelbgemisch dazugeben und zügig unterrühren.
  • Den Topf vom Herd nehmen.
  • Das Puddingpulver zufügen und unterrühren.
  • Den Topf wieder auf den Herd stellen und nochmal aufkochen lassen.
  • Dann vom Herd nehmen und das steife Eiweiss sehr schnell unterrühren.

  • Die Birnenwürfel auf dem Kipferlteig verteilen.
  • Die Weinmasse darüber geben und glattstreichen.
  • Den Kuchen für weitere 30 Minuten bei 175 Grad Ober-/ Unterhitze fertigbacken.
  • Aus dem Ofen nehmen und gut auskühlen lassen.
  • Aus der Springform nehmen.
    25627433_1760208053999406_1042944003_n
  • Die gekühlte Sahne aufschlagen.
  • Die Low Carb Süße und Vanille unter die Sahne rühren.
  • Gelatine ausdrücken und in einen kleinen Topf geben.
  • Auf dem Herd bei kleiner Hitze auflösen. (auf keinen Fall kochen!!!)
  • 1 Löffel Sahne zufügen und verrühren.
  • Die Gelatine/Sahne Mischung vorsichtig unter die geschlagene Sahne rühren.
  • Die Sahne auf die Weinfüllung geben und gleichmäßig verteilen.
    25593580_1760208290666049_1529531036_n
  • Die Torte mit dem Kakaopulver verzieren.
  • Für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Tipp: Für das schöne Sternenmotiv schneidet einen Stern aus Papier aus und legt ihn vorsichtig in die Mitte. Dann siebt das Kakaopulver darüber und entfernt anschließend vorsichtig das Papier.

Ich wünsche euch gutes Gelingen und lasst es euch schmecken.
Guten Appetit! 🙂

25555670_1760207553999456_812758402_n

25593511_1760208570666021_1045542123_n

25564726_1760208680666010_1815421353_n

Ein Stück Torte hat ca. 5,5 g KH, 4,5 g E und 24 g F.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn du über die Links bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

{Weihnachtsverlosung} Das perfekte Low Carb Weihnachtsfrühstück…(enthält Werbung)

Hohoho…ich habe eine sensationell gute Nachricht vom Weihnachtsmann von Dr. Almond lowcarb & glutenfrei zu verkünden…

24550475_1742881222398756_1319640293_n

Wir ihr ja bereits wisst, bin ich begeistert von den Produkten meines Lieblingsdoktors und habe sie fast täglich auf meinem Speiseplan. Ich liebe die gute Qualität, die einfache Handhabung und den wunderbaren Geschmack.
Ja und seitdem ich meine Ernährung auf ketogen umgestellt habe, vermisse ich durch die tollen Alternativen zu den Highcarb Lebensmitteln rein gar nichts mehr. Es ist wirklich fantastisch.
Brote, Brötchen und Pancakes, Pfannkuchen oder Waffeln backen…mit diesen tollen Mischungen ein Kinderspiel…

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

So…und jetzt kommen wir zum eigentlichen Grund des heutigen Posts…

Hurra…hurra…
Ich konnte Dr. Almond als Sponsor für diese Verlosung gewinnen und ihr könnt, wenn ihr die Gewinnspielfrage richtig beantwortet, ein tolles Päckchen für das perfekte Weihnachtsfrühstück gewinnen. Ich hab euch dafür meine 3 Lieblingsprodukte ausgesucht.

In dem Päckchen findet ihr alles was ihr für ein tolles Frühstück braucht:

  1. Toastbrot*
  2. Todtnauer Hüttenbrot*
  3. Pfannkuchen & Waffelteig*

Daraus könnt ihr fluffige Brötchen, herzhaftes Brot und zarte Pancakes oder saftige Pfannkuchen für euer Weihnachtsfrühstück zaubern…

 

Die Frage lautet:

Welche Brotbackmischung enthält am wenigsten Kohlenhydrate?

Die Antwort schickt ihr mir zusammen mit eurer Adresse bis zum 15.12.2017 (24 Uhr) an: frolleinkiefer@t-online.de

Ein kleiner Tipp:
Die richtige Antwort findet ihr… HIER

Mitmachen darf jeder der in Deutschland oder Österreich wohnt und über 18 Jahre alt ist. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch einverstanden, das ich eure Adresse an Dr. Almond weiterleite. Der Gewinn wird von dort an euch verschickt.
Am 16.12.2017 wird der Gewinner ermittelt und hier auf dem Blog bekannt gegeben.
Der Rechtsweg ist hiermit ausgeschlossen.

24331086_1742880912398787_1310386406_n

Und jetzt wünschen der Doktor und ich euch eine wunderbare und friedvolle Adventszeit und ganz viel Glück für die Verlosung.

Wenn euch das Gewinnspiel gefällt, würde ich mich sehr über ein Like freuen. Ihr könnt mir auch gerne auf dem Blog, auf Facebook oder auf Instagram folgen.

Herzliche Adventsgrüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

Hafen und Strand von Husum

Man glaubt kaum das ich hier eigentlich Winterurlaub mache. Heute schien die Sonne und es war doch verhältnismäßig warm. Gut, an der Nordsee hat man natürlich immer etwas Wind, ist ja klar. Aber für Weihnachten war es eher wie Frühling.

Der Herr vom Kiefernweg und ich haben den Husumer Hafen und anschließend den Strand unsicher gemacht. Ich zeig euch gleich ein paar schöne Plätze und verrat euch auch wie ich es schaffe meine Höhenangst in den Griff zu bekommen…zumindest zeitweise 😉 …oder auch nicht.

Das alles war am Husumer Hafen zu sehen. Anschließend sind wir dann noch nach Husum Schobüll gefahren…dort gibt es eine tolle Seebrücke mit Blick auf die Husumer Bucht. Es gab da nur einen Haken…ich hab eigentlich extreme Höhenangst und mag keine Brücken mit Holzböden durch die man das tosende Wasser sehen kann. Ja und das Wasser war heute aber sowas von tosend…

DSC03312

DSC03326

Jetzt fragt ihr euch sicher…ja wie hat sie es dann trotzdem geschafft auf die Brücke zu gehen?
Ganz einfach…man nehme einen an der Leine ziehenden „Therapie“Hund und bevor man sich versieht, ist man plötzlich auf der Brücke.

DSC03315

Da sehe ich dann auch noch relativ entspannt aus. Sekunden später war das aber nicht mehr der Fall. Das Wasser peitscht zwischen den Holzbrettern hoch und wenn man dann den Fehler macht und nach unten schaut dann…Panikattacke und ab geht die Luzie…

DSC03322

Ich hab dann lieber mit etwas Sicherheitsabstand die Fotos geschossen. 🙂

Ach ja…bei diesem Wetter war die Wellness – Fangopackung übrigens kostenlos…für Mensch und Tier. 😉

DSC03327

Falls ihr mal in der Gegend um Husum sein solltet, dann geht unbedingt zu dieser Seebrücke. Es ist wirklich ein Erlebnis.

Herzliche Grüße aus dem Norden vom Frollein vom Kiefernweg ❤

Frohe Weihnachten!

Mich und den Herrn vom Kiefernweg (ja ja, ich weiß, der Esel nennt sich immer zuerst) hat es dieses Jahr nach Nordfriesland gezogen. Wir haben uns da eine kleine Ferienwohnung gemietet und wollen fernab von allem Trubel, ein paar schöne erholsame Tage verbringen.
Ich schätze mal, der Heiratsstress wird uns im Januar wieder früh genug einholen. 😉
Bis dahin werden wir es uns erstmal gut gehen lassen und Wittbek, Husum und die Umgebung erkunden.

WP_20151219_006

Euch allen wünsche ich ein friedvolles und gesegnetes Weihnachtsfest! Lasst es euch und euren Liebsten gut gehen und genießt die Feiertage und die Ferien, sofern ihre welche habt.
Ich nehm mir jetzt erstmal ein paar Tage Auszeit und zeig euch dann nach Weihnachten wo wir hier gelandet sind und was es so alles gibt. 🙂

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤