Und dann geht es schneller als man denkt…

Nein, heute gibt es mal kein Rezept. Dafür habe ich wundervolle Nachrichten zu verkünden…

Es ist soweit…wir haben endlich einen Termin. Am 16. 1. 16 sagen der Herr vom Kiefernweg und ich „Ja“ zueinander. Das Standesamt öffnet an diesem Samstag extra für uns seine Türen.

DSC02606

Ich freu mich wie verrückt und hab gleichzeitig auch Panik, weil es ja schon so bald ist. Es muss noch eine Menge organisiert werden. Aaaaaaaaaaah, oh Gott…und was zieh ich nur an? Wie wird die Trauung sein? Was machen wir danach? Fragen über Fragen.

Ich geh jetzt zur Beruhigung schnell mal was backen. 🙂

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

Einladungskarten zur Verlobung und ein schnelles Muffinrezept

Ich hatte im Sommer lange hin und her überlegt, wie ich das mit der Einladung zur Verlobung mache. Ob mit Karte…oder formlos einfach mal schnell anrufen…oder vielleicht doch ganz spontan und überraschend? Ich hab mich dann für die schriftliche Form entschieden und zwar als DYS.

Das Fest wurde ja maritim geschmückt und deshalb entschied ich mich für eine Farbe zwischen blau und grün für die Karten…in Kombination mit schokobrauner Stempelfarbe und perlmutfarbenen Perlen.

DSC02441 DSC02442 DSC02443 DSC02457

DSC02452

Wie ihr seht, sie sind ganz schlicht und einfach. Ich habe dafür Fotokarton genommen und in der Mitte gefalzt. Die Vorderseite hab ich dann mit meinen ausgesuchten Motiven bestempelt und anschließend mit Perlen und Strasssteinen beklebt. Der Text kam, auf extra Papier gedruckt, als Einleger in die Karten. Die Ränder der Karten wurden noch etwas verwischt und schon waren sie fertig.

Und wärend ich so vor mich hinbastelte, überkam mich die Lust auf etwas Süßes…auf Schoko Nuss Muffins. Zum Glück gehn die wirklich schnell. 😉

DSC02448Schoko Nuss Muffins

Zutaten für ca. 12 Muffins:
125 g weiche Butter
60 g weicher Nugat
150 g Zucker
1/2 Tl. Zimt
3 Eier
100 g geriebene Haselnüsse
150 g Mehl
2 Tl. Backpulver
50 ml Milch
50 ml Sahne
80 g Schokostreusel

als Dekor etwas Schokoladenglasur

– Den Ofen auf 175 (Umluft 150) Grad vorheizen.
– 12 hohe Muffinpapierförmchen auf ein Blech legen.
– Butter, Nugat, Zimt und Zucker verrühren.
– Die Eier nach und nach unterrühren.
– Mehl, Backpulver, Haselnüsse, Milch und Sahne zufügen.
– Zu einer homogenen Masse verrühren.
– Die Schokostreusel unterheben und auf die Förmchen verteilen.
– Die Muffins für ca. 25 Minuten backen.
– Abkühlen lassen und in Schokoglasur tunken.

DSC02446 DSC02447 DSC02451 DSC02448

DSC02448

Ein super leichtes und schnelles Rezept…ganz so wie ich das mag. Manchmal muss es halt ziemlich schnell gehn. Vor allem dann, wenn mich beim basteln der Schokojieper packt,ne? 😉 Gut das die Stempelfarbe auch braun war, so hätte man die Schokoflecken zumindest nicht auf den Karten gesehn. Aber keine Angst, ich war natürlich sehr vorsichtig und hatte saubere Hände. Die Schokolade hab ich vorher von den Fingern geleckt. 🙂

Ich wünsche euch einen schönen Samstagnachmittag. Hier scheint grad ein klein wenig die Sonne. Machts euch hübsch.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

Marietta la Polpetta…Polpetti mit Tomatensugo

Marietta wer? Das fragt ihr euch jetzt bestimmt alle oder?

Damit gemeint ist meine Mama. Als sie damals das erste Mal nach Italien ging, hat sie diesen Spitznamen bekommen. Ich glaube, sie bekam ihn weil sie so gerne diese italienischen Fleischklößchen isst. Die Klößchen in Tomatensoße kannte man damals in Deutschland noch nicht. Hier gab es nur Frikadellen oder Buletten. Richtig übersetzt heißt es eigentlich: „Marietta das Fleischklößchen“. Aber meine Mama war zu der Zeit rank und schlank. Sie wurde von meinem Opa damit nur ein klein wenig aufgezogen, weil sie so viele davon aß. 😉

Polpetti essen in unserer Familie eigentlich alle gern…ob in der Fleisch- oder in der Brotvariante. Die Fleischvariante zeig ich euch heute und die Brotvariante gibts ein ander mal.

Polpetti mit Tomatensugo

Zutaten für die Polpetti:DSC02585

1 kg gemischtes Hackfleisch
2 eingeweichte Brötchen
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1/4 Bund Petersilie
2 Tl Salz
Pfeffer
100 g Parmesan
2 Eier

Öl zum Braten

Zutaten für das Tomatensugo:

3 El Olivenöl
1 Knoblauchzehe
500 ml Glas Passata di Pomodoro
etwas Wasser
1 Tl Salz
1/2 Tl italienische Kräuter
1 Lorbeerblatt
1 El Kapern (die gesalzenen im Glas)
1/2 Tl geschrotene Chilischote

– Die Brötchen in etwas Wasser einweichen.
– Das Hackfleisch in eine Schüssel geben.
– Die Brötchen ausdrücken und zum Hackfleisch geben.
– Die Petersilie fein hacken.
– Den Knoblauch und die Zwiebel kleinhacken.
– Die restlichen Zutaten zufügen.
– Mit Salz und Pfeffer würzen.
– Alles gut verkneten.
– Kleine Bällchen (ca. 3-4 cm) formen.
– Die Bällchen in heißem Öl ausbacken.

– Für die Soße die Knoblauchzhehe kleinhacken.
– Olivenöl in einem Topf erhitzen.
– Den Knoblauch leicht anrösten.
– Mit den Tomaten ablöschen.
– Etwas Wasser zugeben.
– Die restlichen Zutaten zufügen und bei mittlerer Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen.
– Die Tomatensoße über die Hackbällchen gießen und alles vermischen.

DSC02585

Die Soße ist leicht pikant. Falls Kinder mitessen oder ihr es nicht pikant mögt, lasst einfach die Chillischote weg.

Zu den Polpetti könnt ihr Weißbrot reichen oder ihr kocht ein paar Nudeln ab und streut noch etwas Parmesan darüber.

Ich hab die Polpetti übrigens vor kurzem in 2 Varianten auf meiner Verlobungsfeier gemacht…einmal mit Soße und einmal ohne, als Polpettispieße.

DSC02584

Beide Varianten eignen sich auch ganz hervorragend für ein Büffet. Ob kalt oder warm…es schmeckt immer. 🙂

DSC02572 DSC02576 DSC02577 DSC02578

Hach ja…meine Verlobungsfeier. Die war wirklich schön. *seufz* Aktuell sind wir grad am Termin fürs Standesamt aussuchen. Ist gar nicht so einfach, wie ich feststellen muss. Aber das ist ein anderes Thema.

Falls ihr nun Hunger bekommen habt, dann nichts wie in die Küche. Probiert die Polpetti aus und fühlt euch ein klein wenig wie in bella Puglia (Apulien).

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

Manchmal braucht es einen Neuanfang

Kennt ihr das? Ihr macht etwas schon über viele Jahre und stellt plötzlich fest, das es keinen wirklichen Spaß mehr macht und eigentlich nicht mehr zu euch passt.

Genau das ist mir jetzt passiert.

Nach 3 langen und schönen Jahren mit meinem alten Blog, hab ich beschlossen mich zu verändern und neu zu starten. Der Auslöser war vor ein paar Wochen meine Verlobungsfeier, die eine neue und hoffentlich wunderbare Zeit einläutet.

Ring 009DSC02594Ich begann die Dinge zu hinterfragen und habe festgestellt, das ich mich nicht mehr damit indentifizieren kann. Darum ist es nun an der Zeit für etwas frischen Wind und für etwas neues…dem Kiefernweg!

Wer mich noch aus „schokoladigen“ Zeiten kennt, wird sicherlich gleich das hellere und freundlichere Outfit meines neuen Blogs bemerkt haben. Ja, mir ist nach hell…ich will mehr Leichtigkeit und ich möchte mein Leben einfach feiern. Vielleicht habt ihr ja Lust dazu und kommt einfach mit mir mit? Es gibt so viel zu sehen und zu erleben. Ich würde mich wirklich freuen.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤