Budapester Fleischsalat in 2 Varianten… zuckerfrei, Low Carb und LCHF

{FOOD-REZEPT-WERBUNG}

Wer Fleischsalat mag, der wird den Budapester lieben

Wenn du mich schon etwas länger begleitest, dann ist dir sicherlich schon längst aufgefallen, dass ich total auf Wurstsalat stehe. Ich könnte mich tagelang nur davon ernähren. Ich hab inzwischen zig Varianten entwickelt und unter anderem ist da auch der heutige Budapester Fleischsalat dabei. „Fleischsalat“ deshalb, weil er in einem leckeren Mayo-Dressing badet. Die Kombination der einzelnen Zutaten ist so lecker.
Ich bin schon ziemlich gespannt, wie er dir munden wird…

Herzhaft, würzig, fruchtig:

Budapester Fleischsalat

Zutaten für 2-3 Portionen:

250 g geschnittene Fleischwurst
1 kleine Zwiebel
3 mittlere Gewürzgurken
150 g rote Paprika
1 kleiner Apfel

100 g Mayo
15 g Tomatenmark
1/2 TL Paprika
1 Msp Knoblauchgranulat
Salz, Pfeffer
1 Prise Low Carb Süße*
3 EL Gurkenwasser

Zubereitung Variante 1:

  • Die Fleischwurst in eine Schüssel geben.
  • Die Zwiebel in feine Streifen schneiden und zufügen.
  • Die Gewürzgurken in dünne Streifen schneiden.
  • Die Paprika in feine Streifen schneiden.
  • Den Apfel in kleine Streifen schneiden.
  • Alles zur Wurst dazugeben und vermischen.
  • Mayo und Tomatenmark mit dem Gurkenwasser verrühren.
  • Paprika und Knoblauchpulver zufügen.
  • Eine Prise Low Carb Süße dazugeben.
  • Salzen und pfeffern.
  • Zu der Wurstmischung zufügen und alles gut vermischen.
  • Kurz durchziehen lassen und dann servieren

Zubereitung Variante 2:

  • Du machst es wie oben und schneidest die Zutaten dabei etwas kleiner.
  • Die Zutaten für das Dressing nimmst du doppelt. Es soll etwas soßiger sein.
  • Den Salat kurz durchziehen lassen.

Diese Version verwendest du zum Füllen oder zur Weiterverarbeitung zu tollen Salaten.
Und wie das funktioniert, das zeig ich dir in den nächsten Blogposts, da machen wir zusammen leckere Schiffchen und Salate. Du wirst staunen, wie einfach das geht und wie lecker das dann ausschaut und schmeckt.

Aber jetzt probierst du erstmal diesen köstlichen Salat aus und lässt es dir schmecken.

Variante 1
Variante 2
Chicoreeschiffchen
Radicchiosalat
Bunter Salat

Ich wünsch dir jetzt schon mal einen guten Appetit und freue mich sehr über dein Feedback.
Erzähl mir gerne, wie dir der Budapester Fleischsalat geschmeckt hat.

Und du weißt ja…gerne auch mit Foto. 😉

Schau doch mal auf Instagram vorbei, dort findest du noch viel mehr Neuigkeiten und coole Infos über ketogene Ernährung…LCHF…Low Carb…und natürlich ganz viel Input zum Thema Mindset und Veränderung.

Ich freu mich auf dich.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

*Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn du über die Links bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

Falscher Kartoffelsalat Deluxe… zuckerfrei,Low Carb, Lchf und Keto

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Ich weiß wirklich überhaupt nicht, warum ich mich bisher immer so gegen diesen Salat gesträubt habe. Irgendwie konnte ich mir den Austausch der Kartoffeln gegen Kohlrabi ganz und gar nicht vorstellen. Ja und ich muss ganz klar sagen…ein riesengroßer Fehler! Dieser Falsche Kartoffelsalat ist in meiner Deluxe Version für mich der absolute Hammer. Ich liebe diese Kombination. Ab sofort gibt es diese Leckerei öfter mal.

44332935_275512163083867_1895661065371385856_n

Zutaten für 2-3 Portionen:

2 mittlere Kohlrabi
2 mittlere Gewürzgurken
10 g Butter
1 kleine Schalotte
50 g Schwarzwälder Schinken ( Alternativ Speck)
1 gekochtes Ei
50 g Mayonnaise
30 ml Sahne
2 El. Gewürzgurkenwasser
1 Tl. Premium Spices Gartenkräuter Dressing*
1/2 Tl. Paprika edelsüss
Salz
Pfeffer

  • Kohlrabi schälen und in dünne Scheiben schneiden.
  • In gesalzenem Wasser bissfest garen, abschütten und abkühlen lassen.
  • Den Schwarzwälder Schinken in kleine Würfel schneiden.
  • Die Schalotte in dünne Streifen schneiden.
  • Die Butter in eine Pfanne geben.
  • Darin die Schalottenstreifen und Schinkenwürfel goldbraun braten.
  • Das Ganze etwas abkühlen lassen und dann zum Kohlrabi geben.
  • Die Gewürzgurken in kleine Stücke schneiden und zufügen.
  • Das Ei kleinhacken und auch dazugeben.
  • Aus der Mayonnaise, Sahne, Gurkenwasser und den Gewürzen das Dressing machen.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit…lasst es euch schmecken.
Der Salat passt super zu Gegrilltem, Bratwurst oder heißen Wiener Würstchen, aber auch zu Fisch oder Frikadellen.

44032517_1916858781723538_4668017297653235712_n

Wenn euch mein Rezept gefällt, dann freue ich mir sehr über ein Like. Gerne könnt ihr mir auch auf dem Blog, Facebook oder Instagram folgen. So verpasst ihr kein Rezept mehr und erfahrt sofort alle Neuigkeiten.
Wenn ihr euch für mehr Details meiner Ernährung interessiert, könnt ihr auf Instagram meine Stories verfolgen. Da nehm ich euch ein wenig in meinen Keto und Low Carb Alltag mit und gebe auch den ein oder anderen Tipp dazu. 😉

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

 

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn du über die Links bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

Blumenkohlsalat mit Schinken und Ei …Low Carb, Lchf und Keto

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Magst du Blumenkohl?

Dann wirst du den Blumenkohlsalat mit Schinken und Ei lieben!

Zutaten für 1 Portion:

150 g Blumenkohl
50 g Salatgurke
30 g roter Spitzpaprika
2 Eier Gr. M
2 Scheiben gekochter Schinken
50 g Mayonnaise
50 g saure Sahne
1 Tl. Schnittlauchröllchen
1 Tl. gehackte Petersilie
1 Tl. Premium Spices Gartenkräuter Dressing*
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

  • Den Blumenkohl in Salzwasser bissfest garen, abschütten und auskühlen lassen.
  • Salatgurke und Paprika in Würfel schneiden.
  • Den gekochten Schinken in Streifen schneiden.
  • Die Eier in Scheiben schneiden.
  • Alles in eine Schüssel geben.
  • Die Mayonnaise mit der sauren Sahne verrühren.
  • Frische Kräuter und Gartendressing hinzufügen.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Über den Salat geben und umrühren.

Guten Appetit…lasst es dir gut schmecken.

Eine Portion hat ca. 10g KH, 30 g E und 57 g F. Es kommt aber wie immer auf die von dir benutzten Produkte und Marken an.

Wenn du dich für mehr Details meiner Ernährung interessiert, kannst du gerne auf Instagram meinem Feed folgen. Dort siehst du in den Stories welche Tricks und Kniffe ich beim Abnehmen habe und was ich alles im Laufe des Tages so esse und trinke. Gerne kannst du mir auch auf Facebook folgen.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn du über die Links bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

Wassermelonensalat mit Rucola und Schafskäse

Nein, heute gibt es mal kein Sonntagssüß. Es ist mit 36 Grad im Moment viel zu heiß, da schmeiß ich doch in meiner Küche nicht noch zusätzlich den Ofen an. Ich bin ja nicht verrückt, ne?
Dafür gibt es heute ein lecker fruchtiges und schön kühles Rezept von einem tollen Wassermelonensalat mit Rucola und Schafskäse.
Was? Ihr könnt euch das nicht vorstellen? Das passt doch nicht?
Doch und wie das passt!!!

Wassermelonensalat 14102366_1265341076819442_8945617299833927924_n
1/4 von einer mittelgroßen Wassermelone
1/2 Salatgurke
150 g Rucola
1/2 Zwiebel
200 g Schafskäse
3-4 Stengel Petersilie
5-6 mittelgroße Blätter frische Minze
Salz, Pfeffer
Olivenöl
Balsamico

– Die Wassermelone entkernen und in kleine Würfel schneiden.
– Die Salatgurke schälen und würfeln.
– Den Rucolasalat waschen und abtropfen lassen.
– Die Zwiebel kleinhacken.
– Den Schafskäse in kleine Würfel schneiden.
– Die Petersilie kleinhacken.
– Die Minze in dünne Streifen schneiden.
– Alles zusammen in eine Schüssel geben.
– Aus Olivenöl, Balsamico, Salz und Pfeffer eine Salatsoße rühren.
– Zufügen und alles vermengen.

14079823_1264831400203743_2745714682866286386_n

14102366_1265341076819442_8945617299833927924_n

Ich hab diesen Salat gestern das erste Mal beim Grillen serviert und mich sofort gefragt, warum ich ihn nicht schon öfters gemacht habe. Das ist ein wunderbares Zusammenspiel…der leicht herbe Rucola, die süßliche Melone, der salzige Schafskäse und dazu das Aroma der Kräuter. Wow…einfach nur wow!
Das wird es ab sofort definitiv öfters geben. 🙂

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen und genießt diesen herrlich sonnigen Sonntag.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

Kartoffelsalat a la Oma Rita

Wenn bei uns gegrillt wird, dann darf er nicht fehlen…der leckere und saftige Kartoffelsalat meiner Oma Rita. Sie hat ihn ganz einfach gemacht und ohne viel Gedöns.
Ich glaube, genau deshalb lieb ich ihn auch so. Mit so schweren Mayosalaten, wo dann vielleicht noch jede Menge Speck drinn ist, kann man mich ja echt jagen.
Nein, Omas Kartoffelsalat ist nicht schwer…im Gegenteil. Er passt zu ganz vielen Dingen wie z.B. gebratenen Frikadellen, Würstchen und natürlich zu einem saftigen Grillsteak.

Kartoffelsalat a la Oma Rita  DSC01566

300 g festkochende Kartoffeln
3-4 Gewürzgurken
1/2 Zwiebel
1 El Schnittlauch
etwas Salz
2 El Öl
1 El Essig
etwas Gemüsebrühe ( ein wenig warmes Wasser und 1 Msp. gekörnte Brühe)
etwas Gewürzgurkensud

– Die Kartoffeln kocht ihr bissfest.
– Schüttet das Wasser ab und schält sie.
– Dann schneidet sie in 5 mm dicke Scheiben.
– Gebt die Kartoffelscheiben in eine Schüssel.
– Die Gewürzgurken schneidet ihr in kleine Scheibchen und gebt sie dazu.
– Die Zwiebel schneidet ihr in Würfelchen.
– Den Schnittlauch in Röllchen schneiden und auch dazu.
– Ihr vermischt Öl, Essig, Salz und etwas Gurkensud.
– Gebt es über die Kartoffeln und vermengt alles.
– Und jetzt gebt ihr so viel Gemüsebrühe dazu bis es schön saftig ausschaut.
– Mit Salz und Pfeffer abschmecken und fertig.

DSC01564

Das Wetter soll ja ab heute, Gott sei Dank, wieder besser werden und die Sonne blinzelt hier schon raus. Einem Grillabend steht somit nichts mehr im Wege, ne?

WP_20150627_004

Ich wünsche euch allen einen schönen Donnerstag und lasst es euch schmecken.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤