Orangen-Karotten Mascarponesahnetorte… zuckerfrei, Low Carb

{CAKE-FOOD-REZEPT-WERBUNG}

Das Highlight für die österliche Kaffeetafel…

Und nicht nur für die Kaffeetafel, sondern auch absolut für mich! Du kannst die Torte natürlich auch zu jeder anderen Zeit backen und genießen. Ich find sie so gut, dass ich im Grunde gar keinen wirklichen Anlass dazu brauche. Für mich ist damit jeder Tag ein Festtag. Ich finde, wir feiern uns selbst in dieser herausfordernden Zeit eh viel zu wenig. Also lass uns doch auch einfach mal so eine tolle Torte backen. Ganz für uns alleine…für´s zusammenreißen, für´s durchhalten, als Belohnung….

Fruchtig, sahnig und mit einem Hauch von Schokolade:

Orangen-Karotten Mascarponesahnetorte

Zutaten für eine 24er Springform:

100 g weiche Butter
15 g Low Carb Süße Puder*
4 Eier Gr. M
200 g Karotten
1/2 TL Zimt
70 g Kokosmehl*
1 TL Xanthan
15 g Backpulver*
50 ml Sahne
30 g zuckerfreie Vollmilchschokolade*

2 EL zuckerfreie Orangenmarmelade*

250 g Mascarpone
10 g Low Carb Süße Puder
1 Orange (Abrieb und Saft)
1 Msp. Zimt
5 Blatt Gelatine
600 g Sahne

etwas Pudererythrit*
ein paar Orangenscheibchen

Zubereitung:

  • Den Backofen auf 165 Grad Umluft vorheizen.
  • Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen.
  • Die Karotten kleinraspeln.
  • Die Schokolade kleinhacken.
  • Butter, Süße und Zimt in eine Schüssel geben und verrühren.
  • Die Eier nach und nach zufügen.
  • Karotten, Kokosmehl, Xanthan, Backpulver und Sahne unterrühren.
  • Zum Schluss die gehackte Schokolade unterziehen.
  • Die Masse in die Springform geben und glattstreichen.
  • Den Tortenboden für ca. 30 Minuten backen.
  • Aus dem Ofen holen und den Tortenbodenrand sofort mit einem Messer von der Springform lösen.
    Das geht jetzt am leichtesten und so kann sich der Tortenboden gleichmäßig setzen. 😉
    Den Ring machst du ab, da du den ausgekühlten Tortenboden in der Mitte einmal durchschneiden musst.
  • Um den unteren halben Tortenboden machst du den Ring wieder drum. Den brauchen wir später beim füllen.
  • Die obere Lage nimmst du und teilst sie mit dem Messer in 12 Stücke (oder so wie ich in 8 riesige 😉 )
  • Jetzt nimmst du die Orangenmarmelade und rührst sie glatt.
  • Du streichst die Marmelade auf den unteren Tortenboden und lässt dabei 2 cm Rand zur Springform.
  • Dann nimmst du die Gelatine und weichst sie mindestens 10 Minuten in kaltem Wasser ein.
  • Du schlägst die Sahne in einer Schüssel steif.
  • Den Mascarpone gibst du in eine zweite große Schüssel.
  • Dann fügst du Süße, Zimt, Orangensaft und -abrieb zu und verrührst es.
  • Du drückst die Gelatine leicht aus und gibst sie in einen kleinen Topf.
  • Die Gelatine löst du bei mittlerer Hitze auf. (Vorsicht! Nur auflösen und nicht kochen!!!)
  • Jetzt gibst du 3 gehäufte Esslöffel Sahne in die Gelatine und verrührst es.
  • Diese Masse gibst du dann zum Mascapone und verrührst es.
  • Zum Schluss hebst du vorsichtig die Sahne darunter.
  • Du gibst die Sahne auf den unteren Tortenboden und streichst sie glatt.
  • Jetzt kommen die geschnittenen Tortenbodenstücke auf die Sahne obendrauf.
  • Du stellst die Torte in den Kühlschrank und lässt sie stabil werden.
    Das dauert so ca. 5 Stunden oder du machst sie am Abend und stellst sie über Nacht kühl.
  • Wenn die Torte stabil ist, dann löst du den Tortenrand vorsichtig mit einem Messer und machst die Springform ab.
  • Du dekorierst die Torte mit Pudererythrit und kleinen Orangenscheibchen.

Guten Appetit…lass es dir gut schmecken!

Und wenn du die Torte nachgebacken hast, dann darfst du mir auch gerne ein Bild davon schicken.
Du kannst natürlich auch auf Facebook oder Instagram ein Bild von deinem Kunstwerk hochladen und mich dort verlinken, dann kann ich es sehen und teilen. 😉 Trau dich und zeig was du geschaffen hast. Ich bin schon ziemlich gespannt.

Wenn dir mein Rezept gefällt, dann freue ich mir sehr über ein Feedback von dir. Gerne kannst du mir auch auf dem Blog, Facebook oder Instagram folgen. So verpasst du kein Rezept mehr und erfährst sofort alle Neuigkeiten. Auf Instagram poste ich zum Beispiel auch oft sehr spontane Rezepte, die ich an diesem Tag koche.
Rezepte auf meinem Instakanal erkennst du am rosa Rahmen.
Wenn du dich für mehr Details meiner Ernährung interessiert, kannst du auf Instagram meinen Stories folgen. Da nehm ich dich ein wenig in meinen Keto und Low Carb Alltag mit und gebe auch den ein oder anderen Tipp dazu.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

*Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn du über die Links bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

Orangen Tærte im Dänemarkstyle… zuckerfrei, Low Carb und LCHF

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Heute hab ich für dich das Schwesterchen der Limetten Tærte von vor ein paar Tagen mitgebracht…die Orangen Tærte. Sie ist etwas milder und hat im Rezept ein paar kleine Änderungen. Aber sie steht ihrer Schwester geschmacklich in nichts nach. Du wirst erstaunt sein, wie man mit so kleinen Änderungen so ein wunderbares Ergebnis bekommen kann. Ich bin richtig verliebt in diese schnelle Kühlschranktorte. Also genaugenommen eigentlich in beide Varianten. Die Limettenversion findest du HIER.

117608580_3195538350522235_9214993956221848403_o

Orangen Tærte im Dänemarkstyle

Zutaten für eine 18er Springform:

50 g weiche Butter
3 g Low Carb Süße Puder*
1 gestr. TL Zimt
100 g gemahlene Mandeln
50 g Mandelmehl

1 mittelgroße Orange ( Abrieb von einer halben und Saft von der ganzen Frucht)
100 g Schmand 24%
150 g Sahnequark 40%
7 g Low Carb Süße Puder*
4  Blatt Gelatine
400 g Schlagsahne

Dekor: Orangenscheiben und Minze

Und so geht es…

  • Den Boden einer 18er Springform mit Backpapier auslegen.
  • Die weiche Butter, die Süße, den Zimt, die gemahlenen Mandeln und das Mandelmehl miteinander verkneten.
  • Den Teig gleichmäßig in der Springform verteilen und gut andrücken.
  • Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  • Die Sahne in einer Schüssel steif schlagen
  • Die Schale der Orange abreiben (du brauchst den Abrieb einer halben Orange!) und in eine Schüssel geben.
  • Die Orange auspressen und den Saft dazugeben.
  • Die Süße, den Schmand und den Sahnequark hinzufügen.
  • Mit dem Schneebesen verrühren.
  • Die Gelatine ausdrücken und in einen kleinen Topf geben.
  • Bei niedriger Hitze vorsichtig auflösen. Nicht kochen!
  • 3-4 EL der geschlagenen Sahne zur Gelatine geben und verrühren.
  • Die Gelatinemischung in die Quarkmischung geben und verrühren.
  • Die restliche Sahne vorsichtig unterheben.
  • Die Sahnemasse auf dem Mandelboden gleichmäßig verteilen.
  • Die Form für ca. 6 Stunden (besser über Nacht) in den Kühlschrank stellen.
  • Die Orangen Tærte mit einem Messer vorsichtig vom Springformrand lösen.
  • Aus der Form nehmen und mit ein paar Orangenscheiben und etwas Minze dekorieren.

118327629_3245815045494565_1718790910455866326_o

Guten Appetit! Lass es dir schmecken.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn du über die Links bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

Limetten Tærte im Dänemarkstyle… zuckerfrei, Low Carb, LCHF und ketogen

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Heute habe ich dir meine Interpretation eines dänischen Klassikers mitgebracht…
Ich habe für dich eine Limetten Tærte und zwar geschmacklich so, wie sie das berühmte Café Hattesgaard auf meiner Lieblingsinsel Rømø anbietet. Es ist eine wunderbar erfrischende und fruchtige Version, die komplett ohne Zucker daher kommt. Und alles was du dafür brauchst ist ein Kühlschrank, denn der Backofen bleibt hier komplett aus.

117287314_3186978811378189_3402604025334750318_o

Limetten Tærte im Dänemarkstyle

Zutaten für eine 18er Springform:

50 g weiche Butter
3 g Low Carb Süße Puder*
1 gestr. TL Spekulatiusgewürz oder Lebkuchengewürz
100 g gemahlene Mandeln
50 g Mandelmehl

2 mittelgroße Limetten
250 g Sahnequark 40%
10 g Low Carb Süße Puder*
4  Blatt Gelatine
400 g Schlagsahne

Dekor: Limettenscheiben und Minze

Und so geht es…

  • Den Boden einer 18er Springform mit Backpapier auslegen.
  • Die weiche Butter, die Süße, das Gewürz, die gemahlenen Mandeln und das Mandelmehl miteinander verkneten.
  • Den Teig gleichmäßig in der Springform verteilen und gut andrücken.
  • Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  • Die Sahne in einer Schüssel steif schlagen
  • Die Schale der 2 Limetten abreiben und in eine Schüssel geben.
  • Die 2 Limetten auspressen und den Saft dazugeben.
  • Die Süße und den Sahnequark hinzufügen.
  • Mit dem Schneebesen verrühren.
  • Die Gelatine ausdrücken und in einen kleinen Topf geben.
  • Bei niedriger Hitze vorsichtig auflösen. Nicht kochen!
  • 3-4 EL der geschlagenen Sahne zur Gelatine geben und verrühren.
  • Die Gelatinemischung in die Quarkmischung geben und verrühren.
  • Die restliche Sahne vorsichtig unterheben.
  • Die Sahnemasse auf dem Mandelboden gleichmäßig verteilen.
  • Die Form für ca. 6 Stunden (besser über Nacht) in den Kühlschrank stellen.
  • Die Limetten Tærte mit einem Messer vorsichtig vom Springformrand lösen.
  • Aus der Form nehmen und mit ein paar Limettenscheiben und etwas Minze dekorieren.

117157116_3191893737553363_7040660769245771066_o

Guten Appetit! Lass es dir schmecken.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

 

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn du über die Links bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

 

 

{Pistazienliebe} Weihnachtstraum Pistazien Apfel Torte…zuckerfrei, Low Carb, Lchf und Keto

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Sooooo…ganz schnell noch…Last Minute sozusagen…

25990636_1762595247094020_2075627671_n

Ein leckeres sündenfreies Weihnachtstörtchen aus meiner ketogenen Backstube.
Ich hab dafür einen feinen Mandelbisquit hergestellt, den ich mit Äpfeln belegt und mit einer sahnigen Pistaziencreme bestrichen habe. Die Böden hab ich mit einer spritzigen Tränke aus Apfelsud und weißem Rum getränkt, das gibt dem Ganzen noch einen besonderen Kick. Und damit der Biss nicht zu kurz kommt, findet man als Überraschung noch einen schokoladigen Pistazienknusper innen und außen.
Und jetzt zeig ich euch wie das Ganze funktioniert…

Zutaten für 1 kleine Kastenspringform:

Bisquit:
3 Eier Gr. M
100 g Pudererythrit*
1 Pr. Salz
1 Spritzer Zitronensaft
35 g Mandelstaub*
20 g Kokosmehl*
1 gestr. Tl. Weihnachtstraum*
2 Tl. Backpulver*
4 El. Sahne

Apfelfüllung:
1 mittelgroßer Apfel
1 Pr. Zimt
300 ml Wasser

Pistaziencreme:
250 g Mascarpone
400 g Sahne
7 g Low Carb Süße*
2 El. Pistazienmus*
2 Blatt Gelatine

Tränke:
4 El. weißer Rum + 100 ml Flüssigkeit von der Apfelfüllung

Schokoladenknusper:
1 Tl. Kokosflocken*
1 Tl. g Sesam
1 El.  gehackte Haselnüsse
1 El. gehackte Mandeln
1 El. gehackte Pistazien
1 El. Pudererythrit
1/2 Tl. Weihnachtstraum
50 g Schokoladenzauber*

Schokoladendekor:
25 g gehackte Pistazien
1 Pr. gemahlene Vanille
50 g Schokoladenzauber

etwas weiße Schokolade als Dekor

  • Den Apfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden.
  • In einen Topf geben und den Zimt zufügen.
  • Mit 300 ml Wasser bedecken und weich kochen.
  • Vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

  • Den Schokoladenknusper herstellen.

25630793_1762602257093319_977166038_n

  • In einer Pfanne Kokosflocken, Sesam, Nüsse, Mandeln und Pistazien leicht anrösten.
  • Mit Pudererythrit und Weihnachtstraum bestäuben.
  • Weiter rösten bis das Pudererythrit geschmolzen ist.
  • Auf ein Backpapier schütten, etwas verteilen und auskühlen lassen.
  • Den Schokoladenzauber schmelzen.
  • Den ausgekühlten Knusper in die Schokolade geben und verrühren.
  • Auf das Backpapier schütten und mit dem Löffel verteilen.
  • Auskühlen lassen und beiseite stellen.

  • Den Bisquit herstellen.
  • Zuerst das Eiweiss mit Salz und dem Spritzer Zitronensaft aufschlagen.
  • Die Hälfte des Pudererythrits Esslöffelweise unterrühren.
  • Beiseite stellen.
  • Das Eigelb zusammen mit dem restlichen Pudererythrit cremig aufschlagen.
  • Mit einem Schneebesen das Eiweiss unter die Eigelbmasse ziehen.
  • Mandelmehl, Kokosmehl, Weihnachtsgewürz und Backpulver sieben und zusammen mit der Sahne vorsichtig unterheben.
  • Die Massse sofort auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen.
  • Bei 175 Grad Ober-/Unterhitze für 12 Min. backen.
  • Aus dem Ofen holen und auskühlen lassen.
  • Die Teigplatte auf ein Backpapier drehen und das obere Backpapier vorsichtig lösen und abziehen.

  • Die Springform zum Ausstechen der Böden benutzen.
  • 3 Böden ausstechen.
  • In die Springform den unteren Boden legen.
  • Die Äpfel abschütten und dabei 100 ml des Apfelsuds auffangen für die Tränke.
  • Die Äpfel auf dem unteren Boden verteilen.
  • 1/3 des Schokoladenknuspers darüberstreuen.

  • Die Creme herstellen.
  • Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  • Die Sahne steif schlagen.
  • Mascarpone, Pistazienmus und die Süße verrühren.
  • Die Gelatine auflösen (nicht kochen!!!) und mit 2 El. Sahne verrühren.
  • Die Mischung zum Mascarpone geben und verrühren.
  • Die restliche Sahne unterheben.

  • 1/3 der Creme auf der Apfelfüllung verteilen.
  • Den 2. Boden darauf legen.
  • Aus 100 ml Apfelsud und 4 El. weißem Rum eine Tränke herstellen.
  • Den Boden mit der Hälfte davon beträufeln.
  • Wieder mit Creme bestreichen.
  • Den letzten Boden darauf legen.
  • Und mit der restlichen Creme bestreichen.
  • Den Schokoladenknusper darauf verteilen.
  • Für mindestens 2 Stunden kühl stellen.

  • In der Zwischenzeit den Schokodekor herstellen.

 

 

  • Die gehackten Pistazien in einer Pfanne anrösten.
  • Mit Pudererythrit und etwas gemahlener Vanille besträuen.
  • Das Ganze karamellisieren lassen.
  • Auf ein Backpapier schütten und mit dem Löffel verteilen.
  • Auskühlen lassen.
  • Dann auseinander brechen in Krokant.

  • Den Schokoladenzauber schmelzen.
  • Auf ein Backpapier schütten und rechteckig verstreichen,
  • Den Pistazienkrokant darüber streuen.
  • Sobald die Schokolade fest wird, mit einem scharfen Messer in Streifen schneiden.
  • Aushärten lassen und dann vorsichtig lösen.

  • Die Torte aus der Springform lösen.
  • Die weiße Schokolade auflösen.
  • Über den Schokoladenknusper träufeln.
  • Den Tortenrand mit den Schokoladenstreifen dekorieren.

Guten Appetit…lasst es euch schmecken. ❤

25674437_1762595787093966_1148446033_n

Wer mag, der kann noch zur schönen Präsentation auf der Weihnachtskaffeetafel ein Band darum binden und eine Schleife machen.

26030830_1762598363760375_1418689368_n

25675282_1762598477093697_1811372932_n

25990537_1762598583760353_823354281_n

Und jetzt wünsche ich euch allen viel Spaß beim Nachbacken…

Habt alle ein wundervolles und besinnliches Weihnachtsfest. Genießt die Feiertage und lasst es euch gut gehen. Ich wünsche euch allen von ganzem Herzen frohe Weihnachten!

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

PS: Wir lesen uns nach Weihnachten wieder…und dann kommen so ein oder zwei Silvesterkracher. 😉 Versprochen.

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn du über die Links bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

Hohoho…Schweizer Birnensahne im Weihnachtsstyle…zuckerfrei, Low Carb, Lchf und Keto

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Der 4. Advent und Weihnachten naht…
Da ist es langsam an der Zeit, euch ein leckeres weihnachtliches Sahnetörtchen zu präsentieren.
Ich habe mich dieses Jahr für meine Lieblingstorte aus Kohlenhydratzeiten entschieden und diese lowcarbisiert und sogar ketotauglich gemacht. Ein Stückchen von der leckeren Schweizer Birnensahne hat ca. 5,5g Kohlenhydrate und ist damit absolut für den weihnachtlichen Kaffeetisch geeignet.
Solltet ihr nur moderat Lchf machen, dann geht natürlich auch etwas mehr.

25627420_1760208423999369_1033352502_n

Für eine 26er Springform (12 Stücke) braucht ihr:
100 g Vanillekipferlteig (erhältlich HIER)*
2 Eier Gr. L
150 g Butter
etwas Bambusfaser zum Ausrollen (erhältlich HIER)*

300g frische Birnen
250 ml Wasser

250 ml trockener Rotwein
1 gestr. Tl. Weihnachtsgewürz (erhältlich HIER)*
1 Ei Gr. L
4 g Low Carb Süße (erhältlich HIER)*
30 g Puddingpulver (erhältlich HIER)*
1 Pr. Salz
1 Spritzer Zitronensaft

400 g Sahne
2 g Low Carb Süße
1/2 Tl. gemahlene Vanille
2 Blatt Gelatine
etwas Kakaopulver als Dekor

  • Die Birnen schälen, entkernen und in Würfel schneiden.
  • In einen Topf geben und das Wasser zufügen.
  • Die Birnen ca. 15 Minuten weich kochen.
  • Den Topf vom Herd nehmen und die Birnenstücke abschütten. Dabei das Wasser in einem Messbecher auffangen.
    25630340_1760207750666103_226200789_n
  • Die Butter schmelzen.
  • Die Vanillekipferlmischung und die Butter verrühren.
  • Die Eier zugeben und zu einem geschmeidigen Teig rühren.
  • Den Teig abdecken und 30 Minuten in das Gefrierfach legen.
  • Den Teig mit Hilfe der Bambusfaser auf einem Backpapier ausrollen.
  • Mit der Springform ausstechen.
  • Die Teigreste zur Seite legen.
  • Das Backpapier mit dem Teig auf den Springformboden ziehen und den Ring um den Teig befestigen.
  • Aus dem Teigrest Rollen formen und in den Springformrand legen.
  • Die Rollen gleichmäßig bis zur Springformrandmitte hochdrücken.
  • Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen.
  • Bei 175 Grad Ober-/ Unterhitze für 10 Min. vorbacken.

  • Das Eiweiss vom Eigelb trennen.
  • Das Eiweiss zusammen mit einer Prise Salz und einem Spritzer Zitronensaft zu Schnee schlagen.
  • Den Eischnee beiseite stellen.

  • Vom Birnensaft 100 ml abmessen und in einen Topf geben.
  • Den Wein, das Gewürz und die Low Carb Süße zufügen.
  • 4 El. dieser Flüssigkeit wegnehmen und mit dem Eigelb verrühren.
  • Die restliche Flüssigkeit aufkochen.
  • Das Eigelbgemisch dazugeben und zügig unterrühren.
  • Den Topf vom Herd nehmen.
  • Das Puddingpulver zufügen und unterrühren.
  • Den Topf wieder auf den Herd stellen und nochmal aufkochen lassen.
  • Dann vom Herd nehmen und das steife Eiweiss sehr schnell unterrühren.

  • Die Birnenwürfel auf dem Kipferlteig verteilen.
  • Die Weinmasse darüber geben und glattstreichen.
  • Den Kuchen für weitere 30 Minuten bei 175 Grad Ober-/ Unterhitze fertigbacken.
  • Aus dem Ofen nehmen und gut auskühlen lassen.
  • Aus der Springform nehmen.
    25627433_1760208053999406_1042944003_n
  • Die gekühlte Sahne aufschlagen.
  • Die Low Carb Süße und Vanille unter die Sahne rühren.
  • Gelatine ausdrücken und in einen kleinen Topf geben.
  • Auf dem Herd bei kleiner Hitze auflösen. (auf keinen Fall kochen!!!)
  • 1 Löffel Sahne zufügen und verrühren.
  • Die Gelatine/Sahne Mischung vorsichtig unter die geschlagene Sahne rühren.
  • Die Sahne auf die Weinfüllung geben und gleichmäßig verteilen.
    25593580_1760208290666049_1529531036_n
  • Die Torte mit dem Kakaopulver verzieren.
  • Für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Tipp: Für das schöne Sternenmotiv schneidet einen Stern aus Papier aus und legt ihn vorsichtig in die Mitte. Dann siebt das Kakaopulver darüber und entfernt anschließend vorsichtig das Papier.

Ich wünsche euch gutes Gelingen und lasst es euch schmecken.
Guten Appetit! 🙂

25555670_1760207553999456_812758402_n

25593511_1760208570666021_1045542123_n

25564726_1760208680666010_1815421353_n

Ein Stück Torte hat ca. 5,5 g KH, 4,5 g E und 24 g F.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn du über die Links bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.