Mascarpone Limetten Mousse mit Himbeeren …zuckerfrei, Low Carb, Lchf und Keto

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Heute habe ich ein wunderbares und einfaches Dessert für euch…
ein Mascarpone Limetten Mousse mit einem Himbeerpüree.
In Gläschen angerichtet, könnt ihr es prima für ein Büffet verwenden…aber auch zu Nocken ausgestochen macht es ordentlich was her.
Ich hab mich diesmal für die Glasvariante entschieden…

25360046_1753749661311912_2116893621_n

Ihr braucht dafür:

250 g Mascarpone
10 g Low Carb Süße (erhältlich HIER)*
2 Limetten ( Saft und Abrieb)
4 Blatt Gelatine
400 g Sahne

1 Beutel TK-Himbeeren
etwas Low Carb Süße zum Abschmecken
1/2 Tl. gemahlene Vanille
1 Prise gemahlener Chili

  • Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  • Die kalte Sahne aufschlagen.
  • Mascarpone, Low Carb Süße, Limettensaft und den Limettenabrieb in eine Schüssel geben und verrühren.
  • Die Gelatine in einen Topf geben und auflösen (nicht kochen!).
  • Von der Sahne 2 El. zur Gelatine geben und verrühren.
  • Die Mischung vorsichtig unter die Mascarponemasse heben.
  • Die Gläser 3/4 damit befüllen.
  • Die aufgetauten Himbeeren pürieren.
  • Mit der Low Carb Süße abschmecken.
  • Vanille und Chili dazugeben und nochmal durchpürieren.
  • Auf der Mascarponecreme verteilen.
  • Für 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Guten Appetit…lasst es euch schmecken.

25359689_1753749467978598_956446364_n

Wenn ihr euch für die Tellerversion entscheidet, dann füllt ihr das Mousse einfach in eine Schüssel und lasst es im Kühlschrank fest werden. In der Zwischenzeit verteilt ihr das Himbeerpürree auf einem Teller. Dann stecht ihr aus dem Mousse Nocken aus und setzt diese auf das Pürree drauf.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn du über die Links bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

Haselnuss Tiramisu…zuckerfrei, LowCarb, LCHF und Keto

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Heute hab ich ein super leckeres Haselnuss Tiramisu für euch.
Damit könnt ihr gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen…
Zum Einen den Süßhunger stillen und zum Anderen, übrig gebliebene Kekse (z.B. die Weihnachtskekse oder Kaffeegebäck, das durch die Nussmehle ja nicht so lange gelagert werden lann) verarbeiten die man so nicht mehr essen möchte. Eine Win-Win-Situation also.

22426322_1690632154290330_20585516131235511_o

22491797_1690444364309109_6275747109440385396_n

Für 2 Portionen braucht man:

50 g Schoko Kekse (ich hab dafür Schoko Mandel Cookies verwendet)

50 ml Mandelmilch
1 Tl. Haselnussmus (erhältlich HIER)*
1 Tl. Puder Erythrit (erhältlich HIER)*

50 g Mascarpone
100 g Sahne
2 El. Puder Erythrit (erhältlich HIER)*
2 Tl. Haselnussmus (erhältlich HIER)*
1 Messerspitze gemahlene Vanille

etwas geraspelte Schokolade und ein paar geröstete Haselnüsse für den Dekor

  • Die Kekse in einem Mixer zerkleinern.
  • Die Tränke herstellen aus Mandelmilch, Puder Erythrit und Haselnussmus.
  • 2/3 der Keksbrösel in zwei flache Schälchen verteilen.
  • Jeweils die Hälfte der Tränke darüber gießen und vermischen.
  • Die restlichen Keksbrösel darüber verteilen.
  • Die Sahne aufschlagen.
  • Den Mascarpone mit dem Puder Erythrit, der Vanille und dem Haselnussmus mit dem Handmixer verrühren.
  • 1/3 der Sahne unterrühren.
  • Das Rührgerät beiseite legen und die restliche Sahne mit einem Schneebesen unterziehen.
  • Die Masse auf die Schälchen verteilen und glattstreichen.
  • Mit geraspelter Schokolade bestreuen.
  • Im Kühlschrank kurz durchziehen lassen.
  • Vor dem Servieren mit gerösteten gehackten Haselnüssen bestreuen.

Guten Appetit! Lasst es euch schmecken. 🙂

Eine Portion hat ca. 4 g Kohlenhydrate, 9 g Eiweiss und 44 g Fett. Gerade bei Keto sind das super Werte und man ist hinterher wunderbar satt. Diese Berechnung gilt aber nur, wenn ihr für die Zubereitung die Schoko Mandel Cookies verwendet. Solltet ihr andere Kekse nehmen, dann müsst ihr das Tiramisu für euch neu ausrechnen.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn du über die Links bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

Sweet Cake Table…Mascarpone Sahnetorte

Ihr erinnert euch? Im letzten Post hab ich beim Bisquit den Boden für die Mascarponetorte mitgebacken. Das Rezept findet ihr hier: Klick

Die 18 cm Durchmesser Springform hab ich nur zu 1/3 mit Bisquitmasse gefüllt. Nach dem Backen hat man so gleich die richtige Höhe und muss den Boden nur noch halbieren.

Heute machen wir uns jetzt an die Füllung dieser leckeren Torte. Sie besteht aus Mascarpone, Sahne und Limetten…frisch, leicht und fruchtig, so muss das im Frühling sein.

Mascarpone Sahnetorte Blog 5 021

1 Bisquitboden 18 cm Durchmesser
250 g Mascarpone
100 g Zucker
2 Limetten ( Saft und Abrieb)
4 Blatt Gelatine
400 g Sahne

– Den Bisquitboden schneidet man in zwei Teile.
– Der untere Teil kommt wieder in die Springform.
– Den oberen Teil schneidet man in 12 Stücke und legt ihn beiseite.

– Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
– Die kalte Sahne aufschlagen.
– Mascarpone, Zucker, Limettensaft und den Limettenabrieb in eine Schüssel geben.
– Gelatine auflösen und mit etwas Sahne angleichen.
– Die Mischung unter die Mascarponemasse heben.
– Zum Schluss die Sahne unterheben und auf dem unteren Bisquitboden verteilen.
– Die Oberfläche glattstreichen.
– Den vorgeschnittenen oberen Teil draufsetzen und leicht andrücken.
– Ab in den Kühlschrank ( am besten über Nacht) und anziehen lassen.
– Nach dem Kühlen den Ring lösen und abziehen.
– Die Torte mit Puderzucker absieben.

Blog 5 008

Blog 5 021

Ein schnelles und erfrischendes Frühlingstörtchen, das beim Kaffeekränzchen garantiert gut ankommt. Mein Schwiegerpapa ist jedes Mal ganz verrückt danach. 🙂
Und ihr werdet es bestimmt auch sein.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

Und zu Ostern gibts einen Sweet Cake Table im Garten

Wenn das Wetter zu Ostern mitspielt, gibt es wieder allerlei süße Kuchen in unserem Garten. Mein Sweet Cake Table besteht aus kleinen Mini Gugls, einem Sandkranz, fruchtigen Erdbeerkuchen und einer Mascarpone Torte.

Blog 5 005

Blog 5 007

Blog 5 011

Blog 5 014

Die Deko ist ganz einfach…ich hab IKEA Bonbongläser genommen und sie mit gelbem Tüll, orangenen Federn und schönen roten Blumen gefüllt. Die Gläser hab ich kopfüber auf den Tisch gestellt. Darauf kamen die kleinen Kuchen.
Für den Tisch gab es einfache Blumenketten. Die bekommt man z. B. im Tedi oder einem Bastelgeschäft.
Ja, das ist eigentlich schon alles…noch eine Kaffeemaschine, ein paar Tassen, Kuchengabeln und Löffel dazugestellt und schon ist alles fertig.

Wenn ihr also Lust habt auf einen österlichen Sweet Cake Table, dann schaut doch in den nächsten Tagen wieder rein. Ich werde die Rezepte nach und nach veröffentlichen und die Kuchen sind wirklich nicht schwer nachzubacken. Versprochen! 🙂

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

 

Mein Sonntagssüß…leckere altdeutsche Apfelküchlein mit Mandel – Rahmguss

Altdeutscher Apfelkuchen gehört für mich zu den Klassikern unter den Kuchen. Ich hab für euch heute die Kleinversion davon. Aufgepimpt hab ich das Ganze durch einen Mandel – Rahmguss.
Alles was ihr dafür braucht sind hohe Papierförmchen, denn der Rahmguss ist vor dem Backen relativ flüssig und die Küchlein gehn im Ofen doch etwas hoch.
Nicht das ihr danach euren Ofen grundreinigen müsst. 😉
Jouuuu…und sagt dann nicht, ich hätte euch nicht gewarnt.

Altdeutsche Apfelküchlein mit Mandel – Rahmguss

Zutaten für 12 Stück: backen 602

100 g Butter
100 g Zucker
40 g Marzipanrohmasse
1 Prise Salz
1 Tl Zitronensaft
2 Eier
170 g Mehl
1 gestrichener Tl Backpulver
2 süß-saure Äpfel

200 g Creme fraîche
40 g Zucker
1 Tl Vanillezucker
25 g Cremepulver
1 Ei
130 g gehobelte Mandeln
1 El Rum

– Den Ofen auf 170 Grad (Umluft 150 Grad) vorheizen.
– Muffinformen mit 12 hohen (!!!) Papierförmchen auslegen.

– Butter, Zucker, Marzipan, Salz und Zitronensaft in eine Schüssel geben.
– Schaumig aufschlagen.
– Die Eier einzeln zugeben und unterrühren.
– Mehl und Backpulver unterrühren.
– Zum Schluß einen geraspelten Apfel untermischen.
– Auf die Förmchen verteilen.
– Den zweiten Apfel auch raspeln und auf dem Teig verteilen.
– Creme fraîche, Zucker, Cremepulver, Ei und Rum verrühren.
– Die Mandeln unterheben.
– Mit einem Löffel auf den Muffins verteilen.
– Ab in den Ofen und ca. 25-30 Minuten backen.
– Sie sind fertig, wenn sie goldbraun gebacken sind.

backen 607

Ich wünsch euch viel Spass beim Nachbacken und habt einen schönen Sonntag!
Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤