{Muttertag} Strawberry Cheesecake… zuckerfrei, Low Carb, Lchf und Keto

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Zum Muttertag habe ich für euch einen wirklich tollen und wahnsinnig leckeren Strawberry Cheesecake gebacken. Das Rezept ist wie immer super einfach und gut nachzubacken. Ihr könnt den Cheescake, so wie ich, in einer Herzspringform backen. Es geht aber auch eine normale runde 26er Springform. Je nach Anlass, könnt ihr da flexibel sein.

31890855_1703224323086986_2285968765310992384_n

31841418_1701675219908563_9194078637614170112_n

Zutaten für einen Kuchen:
100 g Kuchenzauber*
10 Tropfen Pure Flavour Vanille*
2 Eier Gr. M
125 g Butter

750 g Quark 40%
12 g Low Carb Süße Kristallin*
10 Tropfen Pure Flavour Vanille*
1 Tl. Zitronen- oder Limettenabrieb
3 Eier Gr. M
15 g Zitrusfaser*
150 ml flüssige Sahne

500 g Erdbeeren
20 g Fix für low carb Fruchtaufstrich Erdbeere*
300 ml Wasser

optional: etwas Kokos oder gehackte Pistazien zum Dekorieren

  • Die Butter schmelzen.
  • Den Kuchenzauber, Vanille und die Butter verrühren.
  • Die Eier zugeben und zu einem geschmeidigen Teig rühren.
  • Den Teig abdecken und 30 Minuten in das Gefrierfach legen.
  • Den Teig zwischen 2 Backpapieren ausrollen.
  • Mit der Springform ausstechen.
  • Die Teigreste zur Seite legen.
  • Das Backpapier mit dem Teig auf den Springformboden ziehen und den Springformrand um den Teig befestigen.
  • Aus dem restlichen Teig Rollen formen und in den Springformrand legen.
  • Die Rollen gleichmäßig ca. 4 cm den Springformrand hochdrücken.
  • Quark, Low Carb Süße, Zitronenabrieb und Vanille verrühren.
  • Die Eier zugeben und unterrühren.
  • Sahne zufügen und glatt rühren.
  • Zuletzt die Zitrusfaser zügig unterrühren.
  • Quarkmasse in die Form füllen und glattstreichen.
  • Bei 175 Grad Ober-/ Unterhitze ca. 40 Minuten backen.
  • Aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.
  • Die Erdbeeren halbieren und den Kuchen damit belegen.
  • In einem Topf Wasser und Fix für Fruchtaufstrich gut verrühren und aufkochen.
  • Unter ständigem Rühren ca. 1-2 Minute köcheln lassen.
  • Vom Herd nehmen und 10 Minuten abkühlen lassen.
  • Über den Erdbeeren verteilen.
  • Den Guss fest werden lassen.
  • Den Kuchen aus der Form nehmen.
  • Wer mag kann den Rand noch mit ein paar Kokosflocken oder gehackten Pistazien bestreuen.

Guten Appetit…lasst es euch schmecken.

31924538_1703224276420324_9129092771653615616_n

31631881_1703224413086977_6875571204363649024_n

31781792_1700307766711975_274126081508769792_n

Ein Stück Strawberry Cheesecake hat ca. 4,9g KH, 10,1g E und 20,2 g F. Ein Kuchen ergibt 14 Stücke.

Viel Spaß beim Nachbacken…
Und wenn euch mein Kuchenrezept gefällt, dann freue ich mich natürlich auch sehr über ein Like oder einen Kommentar von euch.
Gerne könnt ihr mir auch hier, auf Facebook oder bei Instagram folgen. Dort gibt es noch einiges mehr zu entdecken. 😉

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn du über die Links bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

Ghiaccioli a la Fragola…und ein erster Blick in die neue Küche

Für die nächste Hitzewelle hab ich für euch schnell noch ein ganz einfaches Rezept für Ghiaccioli a la Fragola. Ihr braucht dafür nur ein paar Eisförmchen für Stileis oder wenn ihr sowas nicht habt, eine Eiswürfelform.

backen 268

Ghiaccioli a la Fragola 

300 g Erdbeeren
50 g Zucker
10 ml Limettensaft
125 ml Wasser

– Die Erbeeren pürrieren.
– Zucker, Limettensaft und Wasser aufkochen lassen und ca. 5 Minuten leicht köcheln.
– Dann unter das Pürree mischen.
– In die Eisförmchen verteilen und ab in das Gefrierfach.

backen 269

Das geht super schnell und ist an heißen Tagen sehr erfrischend. Erdbeere ist mein Favorit…aber ihr könnt dafür auch alle anderen Früchte nehmen. Himbeere z. B. ist auch sehr lecker…oder Nektarinen…oder Brombeeren. Bei Himbeeren und Brombeeren streicht ihr das Pürree vor dem Abfüllen durch ein Sieb, dann habt ihr keine lästigen Kerne darin und könnt schön schlecken.

Euch allen ein schönes Wochenende…meins ist diesmal recht kurz…ich renoviere grad meine Küche. Einen kleinen Blick dürft ihr schon mal reinwerfen…

13775474_1237095682977315_100572361844986249_n - Kopie

Und so sieht das ganze dann aus…es ist ein heller Cremeton…

13707551_1237154126304804_3418365450079554503_n

Das ist das Zwischenergebnis…jetzt wird das Ganze noch angeschliffen und mit einem matten Lack bepinselt. Aber man kann schon sehen in welche Richtung das geht, ne?
Ich freu mich auf jeden Fall das es so gut klappt.
Allerdings hab ich noch richtig viel Arbeit vor mir, denn was ihr auf dem Bild seht ist nur ein Bruchteil der Einbauküche.
Das fertige Küchenprojekt seht ihr dann in einem späteren Blogpost.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

Wir packen den Sommer ins Glas…

Nachdem der Sommer dieses Jahr auf sich warten lässt und keine anstalten macht endlich zu erscheinen, müssen wir uns anders helfen…wir packen ihn ins Glas…und zwar in Form eines leckeren Erbeer – Limetten Fruchtaufstrichs.
Ihr braucht dafür schöne rote Erdbeeren…am besten die Lambada oder noch besser die Sorte Malwina und ein paar Limetten.

Erdbeer – Limetten Fruchtaufstrich DSC02373

1000 g Erdbeeren
3 Limetten
1 Päckchen Gelierzucker 2:1
1/2 Vanilleschote
1 Messerspitze Chilipulver

Zubereitung:
– Die Erdbeeren waschen, putzen und halbieren.
– Die Limetten auspressen.
– Die Erdbeeren pürieren.
– Erdbeermasse, Limettensaft, Gelierzucker und Gewürze in einen großen Topf geben.
– Alles gut verrühren und aufkochen lassen.
– Bei mittlerer Hitze 5 Minuten sprudelnd kochen lassen.
– Die Vanilleschote entfernen.
– Die Gläser und Deckel heiß ausspülen.
– Heiß abfüllen,verschließen und sofort auf den Kopf stellen.
– Nach 5 Minuten wieder umdrehen.

Vor dem Chilipulver braucht ihr gar keine Angst haben. Man schmeckt das hinterher nicht. Es dient lediglich der Geschmacksverstärkung. Der Erdbeergeschmack wird durch die Zugabe intensiver.

DSC02373

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

Sweet Cake Table…fruchtiges Erdbeerküchlein

Wenn ich zum Osterkaffeetisch einlade, dann gibt es die Kuchen immer in etwas kleinerer Form. So hat man mehr Vielfalt und am Ende nicht so viel übrig.
Die Erdbeerküchlein haben einen Durchmesser von 16 cm und da sie in der Regel immer schnell weg sind, mach ich davon 2 oder 3 auf einen Schlag.
Außerdem backe ich auch immer gleich den Bisquitboden für die Mascarponetorte mit. Dafür braucht man eine 18 cm Durchmesser Springform.
Aus dem folgenden Rezept bekommt man 3 kleine 16er Böden für 3 kleine Erdbeerkuchen oder 2 kleine 16er und 1 mittleren 18er Boden für 2 kleine Erdbeerkuchen und eine Mascarponetorte.
Für die Mascarponetorte wird der Ring nur zu 1/3 gefüllt.
Wenn ihr nicht alle Bisquitböden braucht, ist das gar kein Problem. Man kann sie gut einfrieren. Einfach nach dem Auskühlen in eine Plastikfolie wickeln und ab ins Gefrierfach. Nach Bedarf dann rausholen, auftauen lassen und weiterverarbeiten.

Blog 5 006

Bisquitböden

500 g Vollei
375 g Zucker
6 El Wasser
210 g Mehl
120 g Weizenpuder
1 1/2 Tl Backpulver
– Den Ofen auf  180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.
– Eier und Zucker 10 Minuten auf höchster Stufe aufschlagen.
– Wenn die Masse fest und hell ist, das Wasser kurz unterrühren.
– Mehl, Weizenpuder und Backpulver unterheben.
– In die Formen füllen und für ca. 30 Minuten in den Ofen.
– Auskühlen lassen.

Erdbeerkuchen ( ergibt 3 kleine Kuchen )Blog 5 020

3 kleine Bisquitböden
3 gehäufte EL Erbeeraufstrich
250 ml Milch
2 El Zucker
1/2 Päckchen Vanillepudding

750 g Erbeeren
1 Päckchen Tortenguss

Kokosflocken zur Randgarnierung

– Puddingpulver und Zucker mit etwas Milch anrühren.
– Die restliche Milch zum kochen bringen.
– Die angerührte Mischung zufügen und kurz aufkochen lassen.
– Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

– Die Bisquitböden aus der Form lösen.
– Oben begradigen.
– Einmal durchschneiden.


– Auf den unteren Boden 1 gehäuften El Erdbeeraufstrich streichen.

Blog 301
– Dann 1 gehäuften El Vanillecreme drauf verteilen.

Blog 302
– Den zweiten Boden obendrauf legen.
– Mit den anderen zwei Böden ebenso verfahren.
– Jetzt erneut 1 gehäuften El Vanillecreme drauf verteilen.

Blog 303
– Dann die Ringe wieder um die Böden legen.
– Die Erdbeeren waschen und halbieren.
– Auf den Böden verteilen.

Blog 304
– Den Guss nach Packungsanweisung zubereiten.
– Über den Erdbeeren verteilen.
– Den Guss fest werden lassen.

Blog 306
– Dann die Ringe lösen.

Blog 309
– Die restliche Vanillecreme um den Rand streichen.


– Die Kokosflocken um den Rand verteilen und fertig.

Falls ihr nur 2 kleine Erdbeerkuchen macht und den Bisquitboden für die Mascarponetorte mitgebacken habt, müsst ihr dran denken die Erdbeermenge um 25o g zu reduzieren. Außerdem braucht ihr dann auch etwas weniger Pudding und Erdbeeraufstrich. Einfach alles anpassen.

Blog 5 020

Kleiner Tipp…die Erdbeerkuchen kann man auch am Muttertag ganz prima verschenken. Einfach ein Herzchen drauf und der Mama mitbringen. ❤

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

PS: Und morgen zeig ich euch wie man die Mascarponetorte macht. 🙂

Devil’s Choco Food Cake mit marinierten Erdbeeren und Basilikumsahne

Heute gibt es ein leckeres Rezept zum Valentinstag…einen Devil’s Choco Food Cake mit marinierten Erdbeeren und frischer Basilikumsahne.

backen 097

Zutaten:
160 g Butter
100 g Zartbitterkuvertüre
180 g Zucker
125 g Mehl
3 Eier Größe M
80 ml Wasser
2 El. Honig
1/2 Vanilleschote
1 El. Backpulver

für den Guß:
100 ml Sahne
50 g Butter
200 g Vollmichkuvertüre

für die Basilikumsahne:
3 Zweige Basilikum
200 ml. Sahne
1 El. Puderzucker

500 g Erdbeeren
etwas Rhabarbersirup
oder etwas Likör je nach eigenem Geschmack z.B. Grand Marnier oder Himbeergeist

– Den Ofen auf 180 Grad vorheizen (Umluft 160 Grad)
– Wasser, Vanilleschote und Honig aufkochen und vom Herd nehmen.
– Zartbitterkuvertüre darin schmelzen.
– Weiche Butter mit Zucker ca. 5 Minuten aufschlagen bis eine weiße cremige Masse entsteht.
– Die Eier einzeln jeweils 1 Minute lang unterrühren.
– Mehl, Kakao und Backpulver sieben und dazugeben.
– Die Vanilleschote aus dem Schokoladengemisch entfernen.
– Das Schokoladengemisch unterheben.
– Ab in den Ofen und ca. 50 – 60 Minuten backen.
– Kuchen 10 Minuten in der Form stabilisieren lassen und dann aus der Form nehmen.
– Abkühlen lassen.

– In der Zwischenzeit die Erdbeeren putzen und kleinschnippeln.
– Erdbeeren mit Likör oder Rhabarbersirup marinieren.( oder auch beides)

– Für den Guß die Sahne mit der Butter kurz aufkochen und gleich vom Herd nehmen.
– Vollmilchkuvertüre darin schmelzen und den Guß auf dem Kuchen verteilen.
– Den Guß fest werden lassen.

– Für die Basilikumsahne müsst ihr einen Tag vorher 3 Zweige Basilikum im Mörser anstossen und in die Sahne einlegen.
– Die Mischung über Nacht kühlen und durchziehen lassen.
– Das Basilikum rausnehmen und die Sahne mit 1 El. Puderzucker aufschlagen.

Den Kuchen aufschneiden, 2 Esslöffel Erdbeeren und einen Klecks Basilikumsahne dazu…ihr werdet erstaunt sein wie lecker das schmeckt. Es ist ein ausgeglichenes Verhältnis an schönen Aromen die den Gaumen kitzeln.
Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachbacken…

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

PS: Und nein…das auf dem Kuchen sind nicht das was ihr wieder denkt…es sind Computermäuse. 😉