{Sonntagssüß} Tronchetto di Natale della Nonna …zuckerfrei, Low Carb, Lchf und Keto

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Ich freu mich gerade wie Oskar…
Pünktlich zum 3. Advent ist es mir gelungen Nonnas leckeren Tronchetto di Natale zu lowcarbisieren und in eine ketotaugliche Version zu bringen.

25299250_1567469036662516_832090536025470192_n
Ich hab dafür einen leckeren Pasta Biscotto mit Schokoladengeschmack gebacken und ihn mit einer Haselnuss – Mascarpone Sahnecreme gefüllt.

25519765_1756486657704879_791587122_n
Und wie das geht, das zeig ich euch jetzt…
Zuerst einmal…wir satteln heute das Pferd von hinten auf und machen die Creme, damit diese sich etwas festigen kann. Die Creme darf dann solange im Kühlschrank auf ihren Einsatz warten.

Für die Creme braucht ihr:
2 Eigelb Gr. L
1 gestr. Messlöffel Low Carb Süße (erhältlich HIER)*
250 g Mascarpone
1 El. Haselnussmus (erhältlich HIER)*
150 g Sahne
1 El. Zitrusfaser (erhältlich HIER)*

außerdem noch für den Dekor:
etwas Kakaopulver
ein wenig weiße Schokolade (Ich hatte noch welche von meiner Schokoladentäfelchenproduktion über…das Rezept hab ich HIER gefunden. Ihr macht sie natürlich ohne den Müslicrunch.)

  • Die Sahne aufschlagen und kühlstellen.
  • Das Eigelb mit der Low Carb Süße über einem Wasserbad cremig warm aufschlagen.
  • Vom Wasserbad runternehmen und so lange aufschlagen bis es abgekühlt ist.
  • Den Mascarpone und das Haselnussmus unterrühren.
  • Die Sahne zusammen mit der Zitrusfaser unterrühren.
  • Die Creme kalt stellen.

Für ein Backblech Pasta Biscotto braucht ihr:
3 Eier Gr.L getrennt
100 g Pudererythrit (erhältlich HIER)*
1 Spritzer Zitronensaft
1 Pr. Salz
1 gehäufter Tl. Weihnachtstraum (erhältlich HIER)*
30 g braunes Mandelmehl (erhältlich HIER)*
20 g Kokosmehl (erhältlich HIER)*
15 g Kakaopulver
2 Tl. Backpulver (erhältlich HIER)*
4 El. flüssige Sahne

  • Zuerst das Eiweiss mit Salz und dem Spritzer Zitronensaft aufschlagen.
  • Die Hälfte des Pudererythrits Esslöffelweise unterrühren.
  • Beiseite stellen.
  • Das Eigelb zusammen mit dem restlichen Pudererythrit cremig aufschlagen.
  • Mit einem Schneebesen das Eiweiss unter die Eigelbmasse ziehen.
  • Mandelmehl, Kokosmehl, Kakao, Weihnachtsgewürz und Backpulver sieben und zusammen mit der Sahne vorsichtig unterheben.
  • Die Massse sofort auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen.
  • Bei 175 Grad Ober-/Unterhitze für 12 Min. backen.
  • Aus dem Ofen holen und auskühlen lassen.
  • Die Teigplatte auf ein Backpapier drehen und das obere Backpapier vorsichtig lösen und abziehen.
  • Jetzt die Creme aus dem Kühlschrank holen und 2/3 davon auf die Teigplatte streichen.
  • Das Ganze aufrollen und mit dem Backpapier umwickeln.
  • Creme und Rolle für 30 Minuten kühlen.
  • In der Zwischenzeit die weiße Schokolade auflösen und damit Schneeflocken auf Backpapier spritzen.
  • Die Rolle und die Creme wieder aus dem Kühlschrank holen.
  • Das Backpapier entfernen und die Rolle 2/3 zu 1/3 leicht schräg durchschneiden.
  • Die kurze Seite im oberen drittel der längeren Seite ansetzen.
  • Mit der restlichen Creme einstreichen und mit einer Gabel Furchen ziehen.
  • Mit dem Kakaopulver zart bestäuben.
  • Wenn die Schneeflocken fest geworden sind, vorsichtig auf den Tronchetto stecken.

Guten Appetit…lasst es euch schmecken.
Das Rezept ergibt insgesamt 14 Portionen. Eine Portion hat ca. 1,8g KH, 6g E und 16g F.

25466016_1756487167704828_2123222965_n

25463918_1756486961038182_1870133882_n

25437498_1756486764371535_1823514588_n

Und wenn euch mein Rezept gefällt, freue ich mich sehr über ein kleines Like von euch. Ihr könnt auch meinen Blog abonnieren oder mir auf Facebook und Instagram folgen, so verpasst ihr keine Rezepte und Neuigkeiten mehr.

Euch allen einen wunderschönen besinnlichen 3. Advent.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn du über die Links bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

Kirchliche Hochzeit…die Torte

Tadaaaaa…Kiefernweg Productions proudly presents…the Weddingcake!

Unsere Hochzeitstorte, die ich natürlich selbstgemacht habe, bestand aus zartem Schokoladenkuchen mit Birnenstückchen, Bourbonvanillecreme und einem Hauch Birnengeist. Dekoriert habe ich sie mit Marzipan und Modellierschokolade in Kupferoptik.
Wenn ihr genau hinschaut könnt ihr unsere Köpfe darauf erkennen. Die Vorlage dafür war dieses Bild von der standesamtlichen Trauung…

Standesamtliche Trauung - 082

Ich hab dafür die Köpfe benutzt und heraus kam eine Deko im Vintagestil. Passend zu unserer übrigen Dekoration und angelehnt an die hübschen Kerzenständer, in die ich mich total verliebt hatte.

Hochzeit - 401

Hochzeit - 418

Hochzeit - 429

Hochzeit - 431

Hochzeit - 432

Hochzeit - 433

Hochzeit - 437

Hochzeit - 440

Den Hochzeitstortenständer hab ich übrigens selbstgebastelt. Er war vorher ein Blumenständer und wurde mit Lichterketten, Organza, Naturkordel und etwas Deko hochzeitstauglich gemacht.

Puh, jetzt sind wir mit der Hochzeitsreportage fast durch. Als nächstes ist morgen die Feier dran. Da seht ihr uns dann auch das Tanzbein schwingen. 😉

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

Sweet Cake Table…Mascarpone Sahnetorte

Ihr erinnert euch? Im letzten Post hab ich beim Bisquit den Boden für die Mascarponetorte mitgebacken. Das Rezept findet ihr hier: Klick

Die 18 cm Durchmesser Springform hab ich nur zu 1/3 mit Bisquitmasse gefüllt. Nach dem Backen hat man so gleich die richtige Höhe und muss den Boden nur noch halbieren.

Heute machen wir uns jetzt an die Füllung dieser leckeren Torte. Sie besteht aus Mascarpone, Sahne und Limetten…frisch, leicht und fruchtig, so muss das im Frühling sein.

Mascarpone Sahnetorte Blog 5 021

1 Bisquitboden 18 cm Durchmesser
250 g Mascarpone
100 g Zucker
2 Limetten ( Saft und Abrieb)
4 Blatt Gelatine
400 g Sahne

– Den Bisquitboden schneidet man in zwei Teile.
– Der untere Teil kommt wieder in die Springform.
– Den oberen Teil schneidet man in 12 Stücke und legt ihn beiseite.

– Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
– Die kalte Sahne aufschlagen.
– Mascarpone, Zucker, Limettensaft und den Limettenabrieb in eine Schüssel geben.
– Gelatine auflösen und mit etwas Sahne angleichen.
– Die Mischung unter die Mascarponemasse heben.
– Zum Schluss die Sahne unterheben und auf dem unteren Bisquitboden verteilen.
– Die Oberfläche glattstreichen.
– Den vorgeschnittenen oberen Teil draufsetzen und leicht andrücken.
– Ab in den Kühlschrank ( am besten über Nacht) und anziehen lassen.
– Nach dem Kühlen den Ring lösen und abziehen.
– Die Torte mit Puderzucker absieben.

Blog 5 008

Blog 5 021

Ein schnelles und erfrischendes Frühlingstörtchen, das beim Kaffeekränzchen garantiert gut ankommt. Mein Schwiegerpapa ist jedes Mal ganz verrückt danach. 🙂
Und ihr werdet es bestimmt auch sein.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

Sweet Cake Table…fruchtiges Erdbeerküchlein

Wenn ich zum Osterkaffeetisch einlade, dann gibt es die Kuchen immer in etwas kleinerer Form. So hat man mehr Vielfalt und am Ende nicht so viel übrig.
Die Erdbeerküchlein haben einen Durchmesser von 16 cm und da sie in der Regel immer schnell weg sind, mach ich davon 2 oder 3 auf einen Schlag.
Außerdem backe ich auch immer gleich den Bisquitboden für die Mascarponetorte mit. Dafür braucht man eine 18 cm Durchmesser Springform.
Aus dem folgenden Rezept bekommt man 3 kleine 16er Böden für 3 kleine Erdbeerkuchen oder 2 kleine 16er und 1 mittleren 18er Boden für 2 kleine Erdbeerkuchen und eine Mascarponetorte.
Für die Mascarponetorte wird der Ring nur zu 1/3 gefüllt.
Wenn ihr nicht alle Bisquitböden braucht, ist das gar kein Problem. Man kann sie gut einfrieren. Einfach nach dem Auskühlen in eine Plastikfolie wickeln und ab ins Gefrierfach. Nach Bedarf dann rausholen, auftauen lassen und weiterverarbeiten.

Blog 5 006

Bisquitböden

500 g Vollei
375 g Zucker
6 El Wasser
210 g Mehl
120 g Weizenpuder
1 1/2 Tl Backpulver
– Den Ofen auf  180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.
– Eier und Zucker 10 Minuten auf höchster Stufe aufschlagen.
– Wenn die Masse fest und hell ist, das Wasser kurz unterrühren.
– Mehl, Weizenpuder und Backpulver unterheben.
– In die Formen füllen und für ca. 30 Minuten in den Ofen.
– Auskühlen lassen.

Erdbeerkuchen ( ergibt 3 kleine Kuchen )Blog 5 020

3 kleine Bisquitböden
3 gehäufte EL Erbeeraufstrich
250 ml Milch
2 El Zucker
1/2 Päckchen Vanillepudding

750 g Erbeeren
1 Päckchen Tortenguss

Kokosflocken zur Randgarnierung

– Puddingpulver und Zucker mit etwas Milch anrühren.
– Die restliche Milch zum kochen bringen.
– Die angerührte Mischung zufügen und kurz aufkochen lassen.
– Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

– Die Bisquitböden aus der Form lösen.
– Oben begradigen.
– Einmal durchschneiden.


– Auf den unteren Boden 1 gehäuften El Erdbeeraufstrich streichen.

Blog 301
– Dann 1 gehäuften El Vanillecreme drauf verteilen.

Blog 302
– Den zweiten Boden obendrauf legen.
– Mit den anderen zwei Böden ebenso verfahren.
– Jetzt erneut 1 gehäuften El Vanillecreme drauf verteilen.

Blog 303
– Dann die Ringe wieder um die Böden legen.
– Die Erdbeeren waschen und halbieren.
– Auf den Böden verteilen.

Blog 304
– Den Guss nach Packungsanweisung zubereiten.
– Über den Erdbeeren verteilen.
– Den Guss fest werden lassen.

Blog 306
– Dann die Ringe lösen.

Blog 309
– Die restliche Vanillecreme um den Rand streichen.


– Die Kokosflocken um den Rand verteilen und fertig.

Falls ihr nur 2 kleine Erdbeerkuchen macht und den Bisquitboden für die Mascarponetorte mitgebacken habt, müsst ihr dran denken die Erdbeermenge um 25o g zu reduzieren. Außerdem braucht ihr dann auch etwas weniger Pudding und Erdbeeraufstrich. Einfach alles anpassen.

Blog 5 020

Kleiner Tipp…die Erdbeerkuchen kann man auch am Muttertag ganz prima verschenken. Einfach ein Herzchen drauf und der Mama mitbringen. ❤

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

PS: Und morgen zeig ich euch wie man die Mascarponetorte macht. 🙂

Ein etwas anderes Hochzeitstörtchen…

Der Herr vom Kiefernweg steht auf Schokolade…und Nüsse…und Kekse…
Was liegt also näher als diese 3 Komponenten in ein leckeres Hochzeitstörtchen zu packen…

Die Torte besteht aus Haselnussböden einer Nocciolacreme mit karamelisierten Pecannüssen und leckerer weißer Rumtränke. Für den Dekor hab ich weiße Modellierschokolade genommen und darauf einen Schokoladenganache verteilt. Tja, von nix kommt halt nix. 😉

Ich finde, das ist mal was anderes als die normalen weißen Hochzeitstorten die man so sieht. Mir und dem Herrn des Hauses gefiel und schmeckte sie ziemlich gut…und ich glaube dem Rest der Hocheitsgesellschaft auch.
So eine Torte ist halt Geschmackssache, ne?
Würde euch so was gefallen? Was meint ihr?

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤ ( die jetzt eigentlich kein Frollein mehr ist) 🙂