Rhabarberkuchen mit Zimtstreuseln…zuckerfrei, Low Carb, Lchf und Keto

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Ich hab vor kurzem einen meiner Lieblingskuchen lowcarbisiert und möchte ihn euch nicht vorenthalten. Er ist wirklich ziemlich lecker geworden und durch die fruchtige Rhabarbergrützeschicht schmeckt er herrlich nach Frühling.

30411835_1881647095188834_4619839219269894144_n

Zutaten für eine 18er Springform:
50 g Kuchenzauber Classic*
1 Ei Gr. M
60 g geschmolzene Butter

300 g Rhabarber
50 g Wasser
3 g Low Carb Süße*
1 Msp. gemahlene Vanille
15 g Vanillepuddingpulver*

75 g Butter
10 g  Low Carb Süße*
80 g Mandelmehl, braun*
1 gestr. Tl. Zimt

  • Den Rhabarber schälen, kleinschneiden und zusammen mit dem Wasser in einen Topf geben.
  • LC Süße und Vanille dazugeben und bei mittlerer Hitze weich köcheln lassen.
  • Den Topf vom Herd nehmen und das Puddingpulver in die heiße Rhabarbermasse rühren.
  • Nochmal kurz aufkochen.
  • Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  • Den Kuchenzauber mit Ei und Butter verrühren.
  • Den Springformboden mit Backpapier auslegen und den Rand  fetten.
  • Den Teig gleichmäßig in die Form drücken.
  • Dabei nur den Boden auskleiden.
  • Jetzt die Füllung drauf geben und gleichmäßig verteilen.
    Wichtig!!!  Die Füllung nicht bis zum Rand streichen, es sollte 1 cm Platz bleiben.
  • Butter, LC Süße und Zimt verrühren.
  • Mandelmehl ganz kurz untermischen. Der Teig muß krümelig bleiben.
  • Den Rand mit Streuseln ausfüllen.
  • Zum Schluss die restlichen Streusel drüber streuen und ab in den Ofen.
  • Für ca. 35 – 40 Minuten bei 165 Grad (Umluft) backen und anschließend auskühlen lassen.

30441687_1881646558522221_3705411068151988224_n

30412452_1881646615188882_8887743904862961664_n

Guten Appetit…
Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachbacken. Genießt die ersten Sonnenstrahlen und gönnt euch einen Sahnekaffee mit einem leckeren Stückchen vom Rharbarberkuchen.

Wenn euch mein Rezept gefällt, dann freue ich mir sehr über ein Like. Gerne könnt ihr mir auch auf dem Blog, Facebook oder Instagram folgen. So verpasst ihr kein Rezept mehr und erfahrt sofort alle Neuigkeiten.
Wenn ihr euch für mehr Details meiner Ernährung interessiert, könnt ihr auf Instagram meine Stories verfolgen. Im Moment beantworte ich da täglich ein paar Fragen über die ketogene Ernährung und das Abnehmen, die mir sehr häufig gestellt werden und gebe auch den ein oder anderen Tipp dazu.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn du über die Links bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

Streuselkuchen mit Rharbarbergrütze

Endlich ist es wieder soweit…der erste Rharbarber wächst und wird schon auf dem Wochenmarkt angeboten. Für mich, neben Spargel und Erdbeeren, eine der leckersten Delikatessen die Mutter Natur so hergibt. Ich liebe rustikale Rharbarberkuchen und deshalb zeig ich euch heute, wie man in kurzer Zeit und mit wenigen Zutaten, einen der leckersten Kuchen zaubert…Streuselkuchen mit Rharbarbergrütze. Knackige, süße Vanillestreusel umhüllen eine saftige, säuerliche Füllung aus Rharbarber.
Und los gehts…

Streuselkuchen mit Rharbarbergrütze DSC02300

Zutaten für eine 26 cm Backform:
Füllung:
1 Kilo Rhabarber
200 ml Wasser
150 g Zucker
1 Tl Zimt
60 g Vanillepuddingpulver

Streusel:
150 g Butter
80 g Zucker
1/2 ausgekratzte Vanilleschote
1 Ei
300 g Mehl
1 Tl. Backpulver

– Den Rhabarber schälen, kleinschneiden und zusammen mit dem Wasser in einen Topf geben.
– Zucker und Zimt dazugeben und bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
– Das Puddingpulver mit etwas Wasser anrühren und dann in die heiße Rhabarbermasse geben und kurz aufkochen.
– Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

– Butter und Zucker leicht schaumig rühren.
– Vanille und Ei dazugeben.
– Mehl und Backpulver ganz kurz untermischen. Der Teig muß krümelig bleiben.

– Den Ofen vorheizen auf 170 Grad (Umluft 150 Grad).
– Den Springformboden mit Backpapier auslegen und den Rand  fetten.
– Die Hälfte der Streusel in der Form verteilen.
– Die Streusel mit den Händen andrücken.
– Jetzt die Füllung drauf geben und gleichmäßig verteilen.

Wichtig!!!  Die Füllung nicht bis zum Rand streichen, es sollte 1 cm Platz bleiben.

– Jetzt den Rand mit Streuseln ausfüllen.
– Zum Schluss die restlichen Streusel drüber streuen und ab in den Ofen.
– Für ca. 40 Minuten backen und anschließend auskühlen lassen.

DSC02296

Yummie…yummie…yummie…und auch wenns nicht so spektakulär aussieht, es schmeckt himmlisch!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachbacken. Genießt die ersten Sonnenstrahlen und gönnt euch einen Milchkaffee mit einem leckeren Stückchen vom Rharbarberkuchen. Ich mach das jetzt auch. 🙂

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤