Very Berry Cake… zuckerfrei, Low Carb, Lchf und Keto

Ja ich weiß…es ist Winter…es kurz vor Weihnachten…es ist keine Beerenzeit…es ist so… und so…und so…und trallalla…
Und wisst ihr was?
Das ist mir vollkommen schnuppe!
Wenn ich Bock hab auf Beerenkuchen, dann back ich Beerenkuchen. Basta!
Und hey…dieser Very Berry Cake ist auch in der Weihnachtszeit voll lecker.

47792732_284437772212355_1994370932935753728_n

47578415_649779352084081_6729062916345036800_n

Zutaten für eine 20er Springform:
125g Quark 40%
25 g flüssige Butter
6 g Low Carb Süße*
15 Tr. Pure Flavour Vanille*
2 Eier Gr. M
120 g Mandelstaub* (oder blanchierte gemahlene Mandeln)
1 Tl. Backpulver*
80 g Tk-Beerenmischung

  • Den Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.
  • Quark, Butter, Vanille und Süße verrühren.
  • Die Eier unterrühren.
  • Mandelstaub und Backpulver unterheben.
  • In eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben.
  • Die Beeren darüberstreuen.
  • Ca. 20 Minuten backen.
  • Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Guten Appetit…lasst es euch schmecken.

47573704_368681493880985_8859917876904067072_n

47682988_387229585350188_102466310385958912_n

Wenn euch das Rezept gefällt, dann freue ich mir sehr über ein Like. Gerne könnt ihr mir auch auf dem Blog, Facebook oder Instagram folgen. So verpasst ihr kein Rezept mehr und erfahrt sofort alle Neuigkeiten.
Für mehr Details meiner Ernährung, könnt ihr mir gerne auf Instagram folgen. Da nehm ich euch in meinen Stories täglich ein wenig in meinen Keto und Low Carb Abnehm-Alltag mit und gebe auch den ein oder anderen Tipp dazu. 😉

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

 

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn ihr über die Links bestellt, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

Grundrezept Marzipan… zuckerfrei, Low Carb, Lchf und Keto

Weihnachtszeit ist bei mir Marzipanzeit. Ich mag Marzipan auch eigentlich das ganze Jahr über, aber speziell zu Weihnachten gibt es das ein oder andere Rezept damit.
Deshalb gibt es heute mein Marzipan Grundrezept, mit dem ich allerlei Leckereien zaubern kann. Am ersten Adventswochenende hab ich daraus Marzipankartoffeln und Marzipanbrote gemacht.

47239226_1981142218628527_584321044966277120_n

46890124_1981142321961850_1180102626046377984_n

Mein Rezept unterscheidet sich ein wenig von den herkömmlichen Rezepten, denn ich mag Marzipan eher weich und saftig. Ich kann diesen staubtrockenen und festen Marzipanartikeln aus dem Handel nämlich echt nichts abgewinnen.
Die Herstellung ist auch wirklich ganz einfach…

Marzipan Grundrezept:
200 g blanchierte, gemahlene Mandeln (ich habe hier Mandelstaub* genommen)
60 g Mandelöl
8 g Low Carb Süße*
1 El. Rosenwasser ( gibt es z.B. in der Apotheke)
10 Tr. Pure Flavour Mandel

  • Die gemahlenen Mandeln und die Süße in den Behälter* des Pürierstabs geben. (Ich nehme immer den Zerkleinerer.)
  • Die restlichen Zutaten zufügen und stossweise durchmischen.
  • Den Marzipan entweder zu Füllungen weiterverarbeiten oder in die gewünschte Form bringen und mit Kakao oder Schokoladenzauber* überziehen.

47680516_2223511171247370_3513675193958531072_n

47685775_1200490670089266_8375803121942659072_n

Und noch ein kleiner Konditorentipp von mir…
Bevor ihr Marzipan mit Schokolade überzieht, lasst ihn erst ein paar Stündchen an der Luft antrocknen. Ihr könnt die Brote und Kugeln dann viel besser tunken und bekommt ein schöneres Endergebnis.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen und gutes Gelingen…
Und wenn ihr es ausprobiert, dann macht auf jeden Fall Fotos und lasst mich wissen wie es euch schmeckt.😉 Ihr dürft mich auch sehr gerne in eurem Post verlinken, damit ich eure tollen Kreationen auch sehen kann.

Wenn euch das Rezept gefällt, dann freue ich mir sehr über ein Like. Gerne könnt ihr mir auch auf dem Blog, Facebook oder Instagram folgen. So verpasst ihr kein Rezept mehr und erfahrt sofort alle Neuigkeiten.
Für mehr Details meiner Ernährung, könnt ihr mir gerne auf Instagram folgen. Da nehm ich euch in meinen Stories täglich ein wenig in meinen Keto und Low Carb Abnehm-Alltag mit und gebe auch den ein oder anderen Tipp dazu. 😉

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

 

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn ihr über die Links bestellt, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

Weihnachtliches Haselnussbrot… zuckerfrei, Low Carb, Lchf und Keto

Ihr kennt doch bestimmt alle Hutzel- oder Kletzenbrot. Das gab es bei uns früher immer zur Weihnachtszeit und schmeckte dick mit Butter bestrichen uns Kindern immer am besten. Ich liebte die Nüsse darin. Jetzt ist das ja aber mit Trockenfrüchten gemacht und somit weder für die Low Carb Küche noch für die ketogene Ernährung geeignet. Da hab ich mir eine nussige Alternative gebastelt…ein weihnachtliches Haselnussbrot. Das ist jetzt sozusagen mein Keto Hutzelbrot und wenn ich in der Weihnachtszeit frische Butter und leckeren Fruchtaufstrich (z.B. diesen HIER* aus Birnen) dazu gebe, dann ist es schon ziemlich geil. Porno…Leute…Porno…ich schwör’s!

47251033_1981198428622906_5248059245227671552_n

Zutaten für 1 ovales Brot:
60 g Haselnüsse
40 g Haselnussmehl*
40 g Leinmehl*
30 g Goldleinsaat
25 g Kokosmehl*
25 g Flohsamenschalen*
20 g Chiasamen*
10 g Backpulver*
2 Tl. Weihnachtstraum* (Alternativ Lebkuchen- oder Spekulatiusgewürz)
8 g Salz
5 g Zitrusfaser*
250 g Quark
3 Eier Gr. M
2 El. Essig
50 ml Wasser

  • Die Haselnüsse grob hacken.
  • Quark, Eier, Essig und Wasser verrühren.
  • Die restlichen Zutaten abwiegen und zusammen mit den Haselnüssen unterrühren.
  • mit feuchten Händen einen ovalen Brotlaib formen.
  • Bei 175 Grad Umluft ca. 60 Minuten backen.
  • Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

47351298_1981198471956235_7005710603218059264_n

47300122_1981198511956231_1230311880363343872_n

47391700_1980166125392803_1812338777138397184_n

Viel Spaß beim Nachbacken…und guten Appetit. Wenn ihr es ausprobiert, dann lasst mich wissen wie es euch schmeckt.😉 Ihr dürft mich auch sehr gerne in eurem Post verlinken, damit ich eure tollen Kreationen auch sehen kann.

Wenn euch das Rezept gefällt, dann freue ich mir sehr über ein Like. Gerne könnt ihr mir auch auf dem Blog, Facebook oder Instagram folgen. So verpasst ihr kein Rezept mehr und erfahrt sofort alle Neuigkeiten.
Für mehr Details meiner Ernährung, könnt ihr mir gerne auf Instagram folgen. Da nehm ich euch in meinen Stories täglich ein wenig in meinen Keto und Low Carb Abnehm-Alltag mit und gebe auch den ein oder anderen Tipp dazu. 😉

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

 

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn ihr über die Links bestellt, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

Mehrkornbrot a la Frollein…zuckerfrei, Low Carb, Lchf und Keto

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Ich bin gerade dabei meine Vorratsschränke zu durchforsten und dabei fielen mir einige Mehle und Samen in die Hände, die dort schon seit einiger Zeit unberührt standen.
Zuerst hatte ich ja vor etwas Süßes daraus zu backen, aber während dem Abwiegen kam mir die Idee mit dem Brot. Aktuell esse ich mittags am liebsten mal eine belegte Stulle oder auch mal ein Marmeladenbrot.
Ich hab also etwas herumexperimentiert und heraus kam ein tolles Mehrkornbrot wie aus der Backstube. Es schmeckt sehr fein und hat auch diesen Touch von leichtem Sauerteig. Ich liebe es. ❤

46523760_1977031399039609_3018878627698704384_n

Für 1 Brot braucht man:
40 g Mandelmehl*
30 g Leinmehl*
25 g Kokosmehl*
25 g Flohsamenschalen*
20 g Leinsamen, geschrotet
15 g Hanfsamen
10 g Chiasamen*
8 g Backpulver*
8 g Salz
5 g Zitrusfaser*
3 g Brotgewürz*
250 g Quark
2 Eier Gr. L
2 El. Essig
100 ml Wasser
etwas Sesam zum Bestreuen

  • Alle trockenen Zutaten abwiegen und in eine Schüssel geben.
  • Quark, Ei und Essig verrühren.
  • Die trockenen Zutaten zusammen mit dem Wasser zufügen und verrühren.
  • Mit feuchten Händen einen ovalen Brotlaib formen.
  • Mit einem Messer ein paar Mal quer einschneiden.
  • Mit dem Sesam bestreuen.
  • Bei 175 Grad Umluft für ca. 60 Minuten backen.
  • Die Ofentüre während des Backvorgangs nicht öffnen!
  • Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Viel Spaß beim Nachbacken…und guten Appetit.

46949303_1977031312372951_5911477305565249536_n

47192616_2168442923376757_9135640067044278272_n

Wenn euch mein Mehrkornbrot Rezept gefällt, dann freue ich mir sehr über ein Like. Gerne könnt ihr mir auch auf dem Blog, Facebook oder Instagram folgen. So verpasst ihr kein Rezept mehr und erfahrt sofort alle Neuigkeiten.
Für mehr Details meiner Ernährung, könnt ihr mir gerne auf Instagram folgen. Da nehm ich euch in meinen Stories täglich ein wenig in meinen Keto und Low Carb Abnehm-Alltag mit und gebe auch den ein oder anderen Tipp dazu. 😉

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

 

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn ihr über die Links bestellt, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

Weihnachtlicher Gewürzkuchen… zuckerfrei, Low Carb, Lchf und Keto

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Pünktlich zum 1. Adventswochenende gibt es bei mir einen leckeren Gewürzkuchen, der auch allen Nichtketomenschen schmeckt. Ich habe dafür ein Rezept aus meiner Lehrzeit lowcarbisiert und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Es schmeckt wunderbar weihnachtlich…

46525921_1971919899550759_3411975230292230144_n

Zutaten für eine 26er Springform:
125 g Butter
20 g Low Carb Süße Kristallin*
4 Eier Gr. M
200 g gemahlene Haselnüsse
50 g Mandelmehl*
20 g Kokosmehl*
10 g Fiber Husk*
15 g Backpulver*
10 g Lebkuchengewürz
150 ml flüssige Sahne

ca. 50 -70 g Schokoladenzauber nach Wahl*

  • Den Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.
  • Eine Springform mit Backpapier auslegen.
  • Die Butter mit dem Gewürz und der Süße aufschlagen.
  • Die Eier nach und nach unterrühren.
  • Restliche Zutaten unterrühren und in die Form füllen.
  • Glattstreichen.
  • Für ca. 25 Minuten backen.
  • Aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  • Den Schokoladenzauber schmelzen und auf dem Kuchen verteilen.
  • Die Schokolade fest werden lassen.

Viel Spaß beim Nachbacken…und guten Appetit.

46831040_1971919846217431_7950109865056141312_n

46837231_1971919986217417_5148188821665349632_n

Wenn euch mein Gewürzkuchen Rezept gefällt, dann freue ich mir sehr über ein Like. Gerne könnt ihr mir auch auf dem Blog, Facebook oder Instagram folgen. So verpasst ihr kein Rezept mehr und erfahrt sofort alle Neuigkeiten.
Für mehr Details meiner Ernährung, könnt ihr mir gerne auf Instagram folgen. Da nehm ich euch in meinen Stories täglich ein wenig in meinen Keto und Low Carb Abnehm-Alltag mit und gebe auch den ein oder anderen Tipp dazu. 😉

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

 

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn ihr über die Links bestellt, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

!!! Aktueller Rabattcode !!!
Bei Dr. Almond bekommt ihr mit dem Code „ALMOND10“ einen Rabatt von 10% auf eure Erstbestellung.