Parmigiana…zuckerfrei, Low Carb, LCHF und Keto

Gestern habe ich euch gezeigt wie man ausgebackene Zucchini und Auberginen in der ketogenen bzw. Low Carb Variante machen kann…
Und heute geht es nun weiter mit einer leckeren Parmigiana, die ihr aus den ausgebackenen Auberginen zaubern könnt.

19961261_1605384192815127_2463042143316371410_n

Nur weil ich mich zur Zeit ketogen ernähre, heißt das ja nicht, das ich auf alles verzichten möchte und muss.
Es gibt wirklich für fast alles eine Alternative…auch für diese herrliche Parmigiana, die ursprünglich aus Apulien kommt und von meiner Oma in der normalen Version ( mit Weizenmehl) gemacht wird.
Bei meiner Version kommt natürlich Mandelmehl zum Einsatz. (erhältlich HIER)

Um diese Köstlichkeit herzustellen müsst ihr euch erst 2 mittlere Auberginen kaufen und diese wie HIER beschrieben ausbacken.
Wenn ihr das gemacht habt, geht es ans Tomatensößchen kochen.

Hackfleischsoße für 4 Portionen:

2 El Olivenöl
1 Knoblauchzehe
400 g Rinderhack
400 ml passierte Tomaten
1 Tl Salz
1 Tl Oregano
1 kleines Lorbeerblatt
1 Tl Kapern ( kann man auch weglassen)
200 ml Wasser

  • Die Knoblauchzehe kleinhacken.
  • Das Olivenöl in einem Topf erhitzen.
  • Rinderhack darin anbraten und kurz vor Schluss den Knoblauch kurz mitbraten.
  • Tomaten, Salz, Gewürze und Wasser zufügen.
  • Bei mittlerer Hitze ca. 1 Stunde köcheln lassen und ab und zu umrühren.
  • Die Soße muss sich deutlich reduziert und eine sämige Konsistenz haben.

Für die eigentliche Parmigiana brauchen wir dann noch :

100 g Mozzarella
4 El geriebenen Parmesan
und die ausgebackenen Auberginen

  • Eine mittelgroße quadratische Auflaufform mit Auberginen auslegen.
  • Die Hälfte der Hackfleischsoße darauf verteilen.
  • Den Parmesan darüberstreuen.
  • Eine 2. Schicht Auberginen darauf verteilen.
  • Die restliche Hackfleischsoße obendrauf geben.
  • Glattstreichen und mit Mozzarella belegen.
  • Das Ganze in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen geben und 25 – 30 Minuten backen.
  • Die Parmigiana in 4 Stücke schneiden und servieren.

Wenn ihr mögt, dann könnt ihr dazu noch einen schönen Blattsalat reichen.
Guten Appetit! 🙂

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

PS: Vergesst nicht aus der Hackfleischsoße das Lorbeerblatt zu entfernen, bevor ihr die Parmigiana schichtet. 😉

Ausgebackene Zucchini und Aubergine mit Joghurtsoße…zuckerfrei, Low Carb, LCHF und Keto

*der Artikel enthält Werbung durch Produktverlinkung

Hier kommt mein allererstes ketogenes Rezept für euch…ausgebackene Zucchini und Aubergine mit Joghurtsoße.
Ein schönes leichtes Abendessen, das gerade im Sommer super ist und schön satt macht.

19989522_1604365759583637_176468173770053795_n

Das Rezept ist für 4 Portionen.

Ihr braucht dafür…

1 mittlere Zucchini
1 mittlere Aubergine
Salz
Pfeffer
Paprikapulver
3 Eier
helles Mandelmehl (erhältlich HIER)*
Kokosöl zum Ausbacken (erhältlich HIER)*

  • Die Zucchini und die Aubergine längs in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.
  • Die Eier in eine längliche Schüssel geben und mit der Gabel verquirlen.
  • Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
  • Mandelmehl in eine zweite längliche Schüssel geben.
  • Eine Pfanne auf den Herd stellen und das Kokosöl darin erhitzen.
  • Die Gemüsescheiben in dem Mandelmehl wälzen.
  • Mit den Fingern das überschüssige Mandelmehl abklopfen bzw. abstreifen.
  • Mit allen Scheiben so verfahren und auf einen Teller legen.
  • Wenn das Öl heiß ist, die Scheiben im Ei wälzen und direkt in die Pfanne geben.
  • Von beiden Seiten ausbacken.
  • Einen Teller mit Küchenrolle auslegen.
  • Die ausgebackenen Scheiben darauf legen und abtropfen lassen.
  • Das Ganze wiederholen bis alle Scheiben ausgebacken sind.

Zutaten für die Joghurtsoße…

200 g Joghurt 10 %
1/2 ausgepresste Limette
Salz
Pfeffer
Paprikapulver
1 El. gehackte Petersilie
80 g geraspelte Gurke

  • Alle Zutaten miteinander verrühren.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die ausgebackenen Zucchini und Auberginen zusammen mit der Joghurtsoße anrichten und genießen…

Ein kleiner Tipp von mir…
Macht am besten gleich mehr von den ausgebackenen Zucchini und Auberginen, denn man kann sie auch als vegetarischen Schnitzelersatz nehmen und ein leckeres Sandwich daraus zaubern…

19961583_1604983029521910_6108439431976089840_n

Oder eine leckere Parmigiana daraus backen. Ja und wie diese geht, das zeige ich euch im nächsten Post.

19961261_1605384192815127_2463042143316371410_n

Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntagabend…habt es fein.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

* Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn du über die Links bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.