Salsiccia con Sugo lento

Kennt ihr schon Salsiccia fresca? Nicht?
Salsiccia ist eine rohe italienische Bratwurst mit Fenchelsamen.
Meine Nonna hat sie immer in einer leichten Tomatensoße gekocht und wir Kinder saßen vor unseren Tellern und haben mit Wonne Brot in die Soße getunkt.
Brot in Soße tunken ist sowieso das Beste an italienischen Gerichten…man isst erst die Pasta und dann die Wurst in Soße und ditscht das Brot dazu rein. Leeeeeecker…..

Bei uns gibt es dieses Gericht grundsätzlich mit Spaghetti, die gehören da irgendwie dazu. Ihr könnt aber auch jede andere Nudelsorte nehmen. Alles ganz nach eurem Geschmack.

Salsiccia con Sugo lentoBlog 4 044
Ihr braucht für 2 Personen:
500 g Salsiccia con finocchio

2 El Olivenöl
1 Knoblauchzehe
300 g passierte Tomaten
200 ml Wasser
1 Tl Salz
1 kleines Lorbeerblatt

 – Den Knoblauch schälen und hacken.
– Das Olivenöl in einem Topf erhitzen.
– Die Salsiccia in Stücke schneiden.
– In dem Öl kurz anbraten.
– Den Knoblauch zufügen und leicht bräunen.
– Tomaten, Wasser, Salz und Lorbeerblatt zufügen.
– Auf mittlerer Hitze eine halbe Stunde köcheln lassen.
– Ab und zu umrühren.
– Die Soße ist fertig wenn sie zur Hälfte eingekocht und sämig ist.

Jetzt kocht ihr nur noch die Spaghetti ab und schon könnt ihr euch drüber hermachen.
Ja und wer es ganz stilecht italienisch mag, der isst zuerst die Pasta mit Soße und danach dann die Wurst mit einem Löffelchen Soße und Brot.
Und vergesst bloß das Tunken nicht. 😉

Blog 4 044

Mit diesem Blogpost nehme ich an der Linkparty mit dem Thema family cooking von elablogt teil.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

Fave con Pasta mit Mangoldgemüse

Eines meiner liebsten apulischen Gerichte ist dieses Bohnengericht…Fave con Pasta oder wie man bei uns im Dialekt so schön sagt „Fev e Past“.
Fave sind geschälte dicke weiße Bohnen. Man bekommt sie hier in Deutschland im italienischen Supermarkt. Ich glaube sie heißen auf deutsch Saubohnen oder so ähnlich.

Fave con Pasta

Blog 3 963Zutaten für ca. 4 Portionen:

200 g Fave
ca. 700 ml Wasser
2 Tl. Salz
1 kleine Chilischote
1 Knoblauchzehe
1 mittelgroße Kartoffel
50 ml Olivenöl
1 mittelgroße Zwiebel
 ca. 400-500 g Penne
– Die Kartoffel schälen und würfeln.
– Den Knoblauch schälen.
– Einen kleinen Topf mit dem Wasser füllen.
Blog 3 935– Fave, Kartoffel, Knoblauch und Salz hineingeben.
– Die Chilischote ganz hineingeben.
– Das ganze bei kleiner Hitze ca. 45-50 Minuten köcheln lassen.
Wichtig: Auf keinen Fall umrühren sonst brennt es an!
– Wenn die Bohnen weich sind die Chilischote rausnehmen.
Den Topf vom Herd nehmen und pürieren.
– Die Nudeln al dente kochen und abschütten.
– Wieder zurück in den Nudeltopf schütten.
– Jetzt das Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen.
– Die Zwiebel in dünne Scheiben schneiden.
– In das heiße Öl geben und braun rösten.
– Die Bohnenmasse zu den Nudeln geben.
– Das Öl mit den gebräunten Zwiebeln dazugeben.
– Alles gut vermischen.
Blog 3 963
Dazu gibt es leckeres Mangoldgemüse.
Der Mangold wird einfach mit etwas Wasser,Salz,Knoblauch,Tomaten und Olivenöl gekocht und dazu serviert. Das Gemüse sollte noch leichten Biss haben.
Blog 3 934 Blog 3 954
Dieses Gericht stammt aus dem tiefsten Süden Italiens…der Gegend um Taranto herum. Wenn man es ganz stilecht zubereiten möchte, dann muss man vor dem servieren unbedingt noch eingelegte Pepperoni  klein schneiden und drüberstreuen. So schmeckt es am besten. 🙂
Viel Spaß beim nachkochen …
Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤