{Urlaub zu Hause} Mittsommerfest in Schweden… zuckerfrei, Low Carb, LCHF und ketogen

{URLAUB-FOOD-REZEPTE-TIPPS-WERBUNG}

Gehörst du auch zu den Menschen, die dieses Jahr nicht in Urlaub fahren können oder wollen?
Dann ist meine Idee vielleicht auch etwas für dich.
Ich hol mir nämlich ab sofort den Urlaub an den Wochenenden nach Hause.
Ich bereise jedes Wochenende ein anderes Land bzw. hole mir es auf den Balkon.
Hast du Lust es mir gleich zu tun?
Dann lass dich von meinem schwedischen Wochenende gerne inspirieren.
Ich hatte ein wunderschönes Mittsommerfest auf dem Balkon.

Komm mit mir nach Schweden…

So ein Wochenende in deinem eigenen Schwedenland braucht eigentlich gar nicht viel. Du brauchst dafür nur ein wenig Fantasie. Mach doch einfach den Baggersee vom Nachbarort zum Vänern, Schwedens größtem See. Du kannst ja eine Decke einpacken und dich dort ein wenig niederlassen und verweilen. Oder du gehst in den Tierpark und schaust dir dort die imposanten Elche an (ja, ok… auf dem Foto ist Dammwild, aber hey… du hast doch Fantasie oder?).
So könnte dein Tag wunderbar schwedisch starten und vielleicht ist ja irgendwo eine blühende Sommerwiese in der Nähe, dann kannst du dir direkt ein paar Blümchen für deine Mittsommerdeko pflücken und mitnehmen. Kein Mittsommar ohne Blumen.

Wenn in Schweden das Mittsommerfest gefeiert wird, dann gibt es immer eine Mittsommarstång, Blumenschmuck und ein Lagerfeuer.
So kannst du ganz einfach eine Mittsommarstång basteln…
Du brauchst dafür:

  • einen hohen Kerzenständer aus Holz
  • einen schlichten Weidenkranz
  • grünes Moos
  • ein wenig grünen Draht
  • farbige Bänder nach Wahl
  • ein paar Trockenblumen
  • etwas selbstklebende farbiges Spitzenband
  • ein kleines Windlicht (ich hab ein Lotuswindlicht genommen)

TIPP: Nimm einfach was dir gefällt. So eine Mittsommerstange hat keine Regeln und du kannst der Fantasie freien Lauf lassen.

Und für den bereits erwähnten Blumenschmuck brauchst du:

  • kleine Vasen
  • deine Lieblingsblumen

TIPP: Du kannst deine Lieblingsblumen mit Blümchen von der Sommerwiese aufpeppen. Ich bin dafür frühmorgens zu der Wiese hinter unserem Wald und hab mir dort einige zarte Blümchen gepflückt. Die Kombination find ich sehr süß.

Ja und normalerweise gibt es auch ein Lagerfeuer. Wenn du im Garten bist, dann kannst du natürlich eins machen. Solltest du jedoch wie ich auf dem Balkon sein, dann stell ein schönes Windlicht hin. Das sieht auch toll aus, bringt eine schöne Stimmung und du vermeidest den Einsatz der örtlichen Feuerwehr. 😉

Das war aber noch nicht alles an Deko…
Für ein gescheites Mittsommerfest braucht man natürlich auch das passende Outfit.
In Schweden werfen sich die jungen Mädchen und Frauen in ihre schönsten Kleider und tragen Blumenkränze im Haar. Ein Blumenkranz im Haar ist ein altes Symbol für Weiblichkeit, Wiedergeburt und Fruchtbarkeit. Aber nicht nur das, wusstest du, dass früher die jungen Frauen im Morgentau barfuss loszogen, um sieben verschiedene Blumen zu pflücken? Diese legten sie unters Kopfkissen, um im Traum ihrem zukünftigen Ehemann zu begegnen. Aber wie bei allem im Leben, gab es da einen kleinen Haken… denn die Blumen mussten stillschweigend gepflückt werden. Wer dabei sprach, brach damit den Zauber.
Ich hab beim Blumen pflücken übrigens ohne Unterbrechung geplappert. Aber ich muss ja auch von keinem Mann mehr träumen. Den gibt es ja bereits. 😉

Jetzt hast du deine Ausflugsziele, deine Deko und dein Outfit… aber nur von Deko und Outfit wird man ja nicht satt, ne?
Was isst man denn nun eigentlich so beim Mittsommerfest in Schweden und was trinkt man?
Ich hab dir eine kleine Auswahl mitgebracht…

Auf meinem Tisch gab es:

  • Sahnehering mit Zwiebel, Apfel und roter Beete
  • Körnerknäckebrot
  • gesalzene Butter
  • verschiedene Käsesorten
  • Stremellachs mit Ei
  • beschwipste Basilikum-Erdbeeren mit Vanillesahne
  • Cider (da gibt es inzwischen auch zuckerfreie Varianten)
  • Aquavit

Körnerknäckebrot

Zutaten für ein Backblech:

1/2 Packung Körnerwunder*
1 TL Brotgewürz
200 ml Wasser


Zubereitung:

  • Alle Zutaten miteinander verrühren.
  • Dünn auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen.
  • Bei 150 Grad Umluft 30 Minuten lang backen.
  • Mit dem Pizzaroller (oder einem Messer) in Stücke schneiden.
  • Weitere 30 Minuten bei 150 Grad Umluft backen.
  • Auskühlen lassen.

Sahnehering mit Zwiebel, Apfel und roter Beete

Das original Rezept hab ich mir von LCHF Deutschland gemopst. Du findest es HIER.*

Außerdem brauchst du noch:
1/4 Apfel
1 Gewürzgurke
etwas gekochte rote Bete aus dem Glas

Zubereitung:

  • Du bereitest den Sahnehering wie im Rezept zu und lässt ihn gut durchziehen.
  • Den nächsten Tag fügst du die restlichen kleingeschnittenen Zutaten zu.
  • Das Ganze lässt du nochmal 2 Stunden durchziehen.

Desserts mit Erdbeeren

Dessert Variante 1: Beschwipste Basilikum-Erdbeeren mit Vanillesahne

Das Rezept findest du HIER.*

 

Dessert Variante 2: Erfrischendes Erdbeersorbet

Das Rezept findest du HIER.*

Und für die Dessert Variante 3 nimmst du das Rezept vom Erdbeersorbet und fügst 5 Blättchen Basilkum hinzu. Pürier sie einfach mit den Erdbeeren mit. Ab in die Eismaschine und nach 30 Minuten genießen.

Alles andere findest du bequem im Supermarkt. 😉

Und jetzt wünsche ich dir viel Spaß bei deiner kleinen Schwedenreise und guten Appetit!
Lass es dir richtig gut schmecken.

Skål!🥂

Glad Midsommar!

Wenn dir der Kurzurlaub in Balkon-Schweden gefallen hat, dann lass mir gerne ein bisschen Liebe da. Und vielleicht hast du ja Lust mich auf meiner kleinen Weltreise zu begleiten. Ich bin jedes Wochenende in einem anderen Land.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

*Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn du über die Links bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten und die Prozente unterstützen meine Arbeit ein wenig. Du bekommst dafür weiterhin kostenlose Rezepte, Tipps und Tricks von mir. Ein guter Deal oder?
Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich benutze sie selbst im Alltag und empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

Meerrettich Schmand Salatdressing… zuckerfrei, Low Carb, LCHF und ketogen

{SALATDRESSING-FOOD-REZEPT-TIPPS-WERBUNG}

Was gibt es bei diesem herrlichen Sommerwetter besseres, als ein schöner bunt gemischter Salatteller mit einem leckeren und erfrischenden Dressing?
Ich mag das total.
Und da mir letzte Woche tatsächlich aufgefallen ist, dass ich die letzten Jahre zwar wunderbare Salate mit allen möglichen Dressings zubereitet habe, aber ich tatsächlich noch kein Dressingrezept auf dem Blog habe, bekommst du heute mal eines meiner Lieblingsrezepte dafür.
In diesem Salatdressing könnte ich tatsächlich baden.
Ich könnte es den ganzen Tag pur löffeln.

Würziges Meerrettich Schmand Salatdressing

Zutaten:

2 gehäufte EL Schmand
1 gehäufter EL Mayonnaise
1 EL Olivenöl
1 EL Weißweinessig
3 EL Wasser
1 EL gemischte gehackte Salatkräuter
1 TL geriebener Meerrettich
1 TL Senf
1/2 TL Salz
1/2 TL Karamelltraum* (oder ersatzweise Honig, wenn du kein Ketarier bist)
1/4 TL Pfeffer
1/4 TL Paprika edelsüss

Zubereitung:

  • Alle Zutaten in eine Schüssel oder ein Glas geben.
  • Gut miteinander verrühren.

Guten Appetit…lass es dir gut schmecken.

TIPP: Das Dressing passt super zu allen Blattsalaten, Gurke, Paprika und fruchtigen Komponenten im Salat.
Du kannst es in größerer Menge herstellen und dann im Kühlschrank lagern.

Ich mach mir damit heute einen schönen bunten Salatteller mit Schafskäse darauf.
Das kommt total gut bei der Hitze.

Und falls du es noch nicht wusstest…
Auf meinem Instagramkanal findest du ganz viel Inspiration und jede Menge LCHF-Lifestyle Rezepte und Tipps. Du bekommst Einblicke in meinen Alltag und ich erzähle dir, wie ich schwierige Situationen meistere und immer gut gelaunt und motiviert bleibe. Weißt du…Gewohnheiten ändern kann im Prinzip jeder. Aber Gewohnheiten ändern und auch beibehalten…das ist etwas, das man lernen muss.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

 
*Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn du über die Links bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten und die Prozente unterstützen meine Arbeit ein wenig. Du bekommst dafür weiterhin kostenlose Rezepte, Tipps und Tricks von mir. Ein guter Deal oder?
Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich benutze sie selbst im Alltag und empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

Knusprige Parmesan Cräcker… zuckerfrei, Low Carb, LCHF und ketogen

{CRÄCKER-FOOD-REZEPT-TIPPS}

Hast du machnmal auch so unbändige Lust auf etwas Knuspriges?
Ja? Dann hab ich hier wunderbare Parmesan Cräcker für dich.
Du brauchst auch gar nicht viele Zutaten und sie sind wahnsinnig schnell gemacht.
Du kannst sie in verschiedenen Variationen backen und mit verschiedenen Gewürzen jedes Mal eine neue Geschmacksnote zaubern.
Ich hab dir heute das Grundrezept und 2 meiner liebsten Variationen mitgebracht.

Snack it, Baby…
knuspige Parmesan Cräcker

Zutaten für 1 Blech:

50 g blanchierte gemahlene Mandeln
50 g geriebener Parmesan
1/4 TL Salz
1/2 TL Paprika edelsüss
1/4 TL Knoblauchgranulat
1/2 TL Pfeffer
25 ml kaltes Wasser

optional:
15 g Mohn für die Mohncräcker Variante
oder
12 g Sesam für die Sesamcräcker Variante

Zubereitung:

  • Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.
  • Die gemahlenen Mandeln, Parmesan und Gewürze in einen elektrischen Zerkleinerer geben.
  • Kurz durchmischen.
  • Das Wasser zufügen bis sich alles gut vermengt hat.
  • Teig aus dem Zerkleinerer nehmen und zu einer Kugel formen.
  • Die Teigkugel zwischen 2 Backpapieren dünn ausrollen.
  • Mit einem Messer oder einem Pizzaschneider in Rauten, Quadrate oder Rechtecke schneiden.
  • Vorsichtig mit einem Messer lösen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen.
  • Die Cräcker für ca. 12-14 Minuten goldbraun backen.
  • Auskühlen lassen und erst dann anfassen. In heißem Zustand brechen sie!

Guten Appetit…lass dir die Parmesancräcker gut schmecken.

TIPP:
Du kannst die Cräcker natürlich nach Lust und Laune variieren. Gib dazu einfach Mohn oder Sesam zu der Teigkugel und knete es kurz unter. Wenn dir nach anderen Gewürzen ist, dann nimm was dir schmeckt und füge es hinzu, z.B. Pizzagewürz oder ein Tacogewürz. Das schmeckt Bombe.
Und probier auch mal Kümmel aus. Kümmel passt super zu Parmesan. Ich liebe die Kombi.

Ich wünsch dir ganz viel Spass beim Cräcker backen und tob dich ruhig aus. Die schmecken nämlich nicht nur Low Carbern, nein, die werden auch ganz schnell von den Highcarbern vernichtet. 😉

Und lass gerne mal hören wie die Cräcker dir und deinen Lieben geschmeckt haben.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

PS: Die Cräcker sind übrigens ein prima Fußballsnack. Ich hab mir die Sesam- und Mohnvariante für heute Abend gebacken. Dazu gibt es das Spanienspiel und vielleicht noch eine erfrischende zuckerfreie Limettenlimonade. 😉

Schnelle Schoko-Minz Tarte… zuckerfrei, Low Carb, LCHF und ketogen

{CAKE-FOOD-REZEPT-TIPPS-WERBUNG}

Manchmal muss es einfach…schnell…schokoladig und mit einem Hauch von Minze sein.
Und wie du das alles easypeasy in einer Tarte vereinst, das zeig ich dir heute.
Keksteig und Sahnecreme.
Mehr braucht es nicht.

Schnell, schneller…

Schoko-Minz Tarte

Zutaten für eine 24er Springform:

125 g weiche Butter
10 g Low Carb Süße Puder*
1 Eier Gr. M
50 g Mandelmehl*
35 g gemahlene Haselnüsse
10 g Kakaopulver*
1/2 TL Xanthan
1 gestr. TL Backpulver

1 Becher zuckerfreier Schoko Minz Pudding (Ehrmann)
oder
1 Becher Schokopudding und 2 Tropfen Pfefferminzöl
1/2 TL Low Carb Süße Puder*
2 Blatt Gelatine
200 g Sahne
etwas Kakaopulver als Dekor

Zubereitung:

  • Den Ofen auf 165 Grad Umluft vorheizen.
  • Eine Springform mit Backpapier auslegen.
  • Butter und Süße aufschlagen.
  • Das Ei unterrühren.
  • Mandelmehl, Haselnüsse, Kakao, Xanthan und Backpulver unterühren.
  • Die Masse in die Springform streichen.
  • Für ca. 12-15 Minuten backen.
  • Den Boden auskühlen lassen.
  • Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  • Die Sahne steif schlagen.
  • Den Minzpudding (oder Schokopudding und Minzöl) zusammen mit der Süße in eine Schüssel geben.
  • Die Gelatine auflösen (nicht kochen!)
  • Einen Esslöffel Sahne in die Gelatine rühren.
  • Die Gelatinemasse in den Pudding rühren.
  • Die restliche Sahne unterrühren.
  • Auf dem Schokoboden verteilen und glattstreichen.
  • Im Kühlschrank fest werden lassen. (ca. 2 Stunden)
  • Mit einem Messer den Springformrand lösen und entfernen.
  • Die Oberfläche mit Kakaopulver absieben.

Guten Appetit…lass es dir gut schmecken.

TIPP: Ich habe den Schoko Minz Pudding von Ehrmann für die Sahneschicht verwendet. Solltest du ihn nicht im Kühlregal finden, kannst du auch den normalen Schokopudding nehmen. Dazu gibst du dann etwas Pfefferminzöl und hast auch einen leckeren Minzgeschmack.
Du kannst die Tarte aber auch mit jeder anderen Puddingsorte von Ehrmann ersetzen. Ich hab zum Beispiel schon eine Haselnuss Version und eine Latte Macchiatto Version gemacht. Für letztere kam dann ein Columbia Kaffee Pudding zur Sahne dazu. Das schmeckt auch sehr fein und geht genau so schnell.

Ich wünsch dir viel Spaß beim Ausprobieren.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

*Affialliatelink… Das Schreiben und Einstellen der Rezepte kostet einiges an Mühe und Zeit…Wenn du über die Links bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten und die Prozente unterstützen meine Arbeit ein wenig. Du bekommst dafür weiterhin kostenlose Rezepte, Tipps und Tricks von mir. Ein guter Deal oder?
Die Produkte, die ich empfehle sind alle von mir getestet und für gut befunden. Ich benutze sie selbst im Alltag und empfehle nichts, wo ich nicht 100% dahinter stehe.

Toastie Waffels… zuckerfrei, Low Carb, LCHF und ketogen

{FOOD-REZEPT-TIPPS}

Heute hab ich was richtig Cooles für dich…
Es gibt wunderbare Toastie Waffles!
Und weißt du was besonders cool daran ist?
Du brauchst dafür nur 4 Zutaten aus dem Supermarkt, etwas Backpulver, Salz und Gewürze.

Und zur Herstellung brauchst du ein Waffeleisen.
Hört sich das nicht fantastisch an?

Ich bin jetzt schon ganz verliebt in diese leckeren Toastie Waffles und ich kann mir gut vorstellen, dass du es auch sein wirst.

Lust auf Toast?

Dann mach dir Toastie Waffles

Zutaten:

4 Eier Gr. M
4 EL flüssige Sahne
1/2 TL Salz
Pfeffer, Paprika edelsüss
120 g blanchierte, gemahlene Mandeln
1/2 TL Backpulver
100 g Emmentaler

Zubereitung:

  • Die Eier mit der Sahne, Salz und den Gewürzen verrühren.
  • Mandeln, Backpulver und Emmentaler unterrühren.
  • Das Waffeleisen erhitzen.
  • Jeweils 1 gehäuften Esslöffel der Masse darin ausbacken.
  • Die Toastie Waffles nach Lust und Laune füllen und genießen.

Guten Appetit…lass es dir gut schmecken!

TIPP: Du kannst die Toastie Waffles auf Vorrat vorbereiten und einfrieren. Das klappt super.
Immer wenn dich dann die Lust darauf packt, nimmst du zwei Waffles aus dem TK und gibst sie in den Toaster.
Du belegst sie mit allem worauf du Lust hast und zack…genießen.

Seit ich diese leckere Brotalternative für mich entdeckt habe, gibt es Toasties in allen Varianten. Und vor allem…die sind ja wirklich mit dem Waffeleisen sehr schnell gemacht. Ich hab übrigens ein großes Waffeleisen in dem man 2 rechteckige Waffeln backen kann. Da geb ich den Esslöffel Teig mittig auf jede Seite und bekomme dann 2 schöne runde Toastie Waffles raus. Solltest du ein Waffeleisen für herzförmige Waffeln haben, dann ist das auch kein Problem. Du kannst aus der Masse problemlos große Waffeln backen und anschließend die Waffeln zerteilen. Das sieht auch sehr ansprechend aus. Oder du klappst eine große Waffel einfach zusammen. Das ist auch prima.

Und jetzt wünsch ich dir viel Spaß beim Nachmachen und guten Hunger!

 

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

PS: Wenn dir mein Rezept gefällt, dann freue ich mir sehr über ein Like und ein Feedback von dir.
Gerne kannst du mir auch auf dem Blog, Facebook oder Instagram folgen, so verpasst du kein Rezept mehr und erfährst sofort alle Neuigkeiten. Auf Instagram zeige ich zum Beispiel auch oft sehr spontane Rezepte in den Stories, die ich an diesem Tag koche oder backe. Und du bekommst da auch sehr viel Inspiration, wie du die Rezepte sehr einfach umwandeln kannst, damit es nicht langweilig wird. Und jede Menge Motivation bekommst du kostenfrei on top. 😉