{Kaffeeklatsch} Glücksmomente

Ja, lang lang ist’s her mit dem letzten Kaffeeklatsch im Kiefernweg.
Deshalb ist es an der Zeit mal wieder den Becher mit Milchkaffee zu füllen und euch ein bißchen was zu zeigen und zu erzählen.

16830986_1448649151821966_821656665061946837_n

In den letzten Monaten ist einiges passiert…
Ich habe umgestellt, aussortiert, neues angeschafft und eine neue Leidenschaft entdeckt…
aus Alt mach Neu.

Meine Küche, die sich ja noch immer im Ausnahmezustand befindet, nimmt langsam Form an. Ich hab mich endgültig gegen eine Neuanschaffung entschieden und bin gerade dabei unsere Küchenmöbel von „dunkel und hässlich“ auf Shabby und schön zu streichen. Inzwischen sind auch ein paar neue Regale an die Wand gekommen und ein altes Holzfass ist eingezogen, das wird so nach und nach alles gestrichen.

Die Küchenkacheln hab ich mit Folie etwas „rosiger“ gemacht. So sieht es schon viel besser aus und ich erspare mir das grundieren und anstreichen. Ja und vor allem erspare ich mir den beißenden Lackgeruch.

16998856_1460023577351190_2999041987598243908_n

Die Stühle hab ich mit Kreidefarbe pastellig gestrichen und die Sitzflächen mit Wachstuch bezogen. Der Tisch wurde gestrichen, angeschliffen, beklebt und mit Mattlack versiegelt.

17458234_1486591928027688_8606828304265616298_n

Passend dazu wurden die Uhr und die Tafel gestyled. Hier hab ich mit zwei unterschiedlichen Farben gestrichen, anschließend dann angeschliffen und mit Serviettentechnik verziert.

Die Uhr und die Tafel hatten vorher ein Esspresso Motiv und erstrahlen jetzt im Vintage und Shabby Look. Das ist übrigens mein erstes Mal mit der Serviettentechnik. Für den Anfang schon mal nicht schlecht.

Und weil ich ja gerade dabei war und die Farbe sowieso da rum stand…sind die Häuschen jetzt auch im Frühlingslook.

Die Handtuchleiste war vorher in einem hässlichen Grünton. Jetzt ist sie hellblau und passt viel besser in den Raum.
Auch die Kerzenständer mussten dran glauben und sind den neuen Küchenfarben angepasst.

17265172_1482806638406217_338619031478868800_n

Soviel zur Küche…ich finde sie jetzt schon ziemlich gut, aber es bleibt noch ein bisschen was zu tun. Die Wand muss noch neu gestrichen und mit Bordüre abgesetzt werden. Ob ich das vor Ostern noch schaffe, weiß ich noch nicht.
Parallel zur Küche mach ich nämlich auch noch den Garten schön und vor allem nutzbar, denn ich möchte dieses Jahr erstmals einen Gemüsegarten anlegen…und zwar in Hochbeeten.

17553562_1487624841257730_3822634981094423982_n

Die ersten Pflanzen sind auch schon gesetzt…Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren und Rhabarber haben ihren Platz schon gefunden. Ja und auf der Fensterbank hab ich die ersten Tomaten- , Paprika- , Gurken- und Zucchinipflänzchen stehen für in die Hochbeete rein.

Wer hätte gedacht, das ich das gärtnern anfange. Wahnsinn…

Ein paar neue Dinge hab ich mir die letzten Wochen auch wieder zugelegt. Unter anderem eine elektrische Kaffeemühle und einen Milchaufschäumer, damit der Kaffee in Zukunft noch besser schmeckt.

16938593_1465032246850323_4818684328888435906_n

Und auch die Greengatesucht wurde wieder gestillt…
Spot Pale Blue und die hübsche Tess durften bei mir einziehen und haben schon ihr Plätzchen gefunden.

17458093_1484281421592072_6293246786517438277_n

Aber das Beste kommt zum Schluss…ich hab mal wieder gebastelt und gehäkelt…und zwar für Ostern. Die Ostereier kommen dieses Jahr im Greengatelook Spot Pale Blue und Pink daher. Mir war grad so nach pastelliger Farbe und außerdem hab ich vom Streichen noch Reste gehabt.

17425042_1483559184997629_6843641291530576205_n

Ja und jetzt noch der Burner…mein Osterhasi…selbstgehäkelt und sogar ganz ohne Anleitung.
Tadaaaaaaaa…..

17353552_1482618908424990_7878511856447488523_n

Nicht schlecht oder? So langsam klappt das mit dem Häkeln super gut, da kann man echt nicht meckern. Ich bin bereit für neue Projekte. 😉

So…der Kaffeebecher ist inzwischen leer und ich hab genug „geklatscht“. Bis zum nächsten Mal…mit vielen neuen Geschichten und Glücksmomenten.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤

Merken

Merken

Ghiaccioli a la Fragola…und ein erster Blick in die neue Küche

Für die nächste Hitzewelle hab ich für euch schnell noch ein ganz einfaches Rezept für Ghiaccioli a la Fragola. Ihr braucht dafür nur ein paar Eisförmchen für Stileis oder wenn ihr sowas nicht habt, eine Eiswürfelform.

backen 268

Ghiaccioli a la Fragola 

300 g Erdbeeren
50 g Zucker
10 ml Limettensaft
125 ml Wasser

– Die Erbeeren pürrieren.
– Zucker, Limettensaft und Wasser aufkochen lassen und ca. 5 Minuten leicht köcheln.
– Dann unter das Pürree mischen.
– In die Eisförmchen verteilen und ab in das Gefrierfach.

backen 269

Das geht super schnell und ist an heißen Tagen sehr erfrischend. Erdbeere ist mein Favorit…aber ihr könnt dafür auch alle anderen Früchte nehmen. Himbeere z. B. ist auch sehr lecker…oder Nektarinen…oder Brombeeren. Bei Himbeeren und Brombeeren streicht ihr das Pürree vor dem Abfüllen durch ein Sieb, dann habt ihr keine lästigen Kerne darin und könnt schön schlecken.

Euch allen ein schönes Wochenende…meins ist diesmal recht kurz…ich renoviere grad meine Küche. Einen kleinen Blick dürft ihr schon mal reinwerfen…

13775474_1237095682977315_100572361844986249_n - Kopie

Und so sieht das ganze dann aus…es ist ein heller Cremeton…

13707551_1237154126304804_3418365450079554503_n

Das ist das Zwischenergebnis…jetzt wird das Ganze noch angeschliffen und mit einem matten Lack bepinselt. Aber man kann schon sehen in welche Richtung das geht, ne?
Ich freu mich auf jeden Fall das es so gut klappt.
Allerdings hab ich noch richtig viel Arbeit vor mir, denn was ihr auf dem Bild seht ist nur ein Bruchteil der Einbauküche.
Das fertige Küchenprojekt seht ihr dann in einem späteren Blogpost.

Herzliche Grüße vom Frollein vom Kiefernweg ❤